Support » Allgemeine Fragen » Website-Zustand – zwei neue Einträge

  • Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob es mit dem Update von WP auf Ver. 6.0 zusammenhängt, aber nach der Prüfung mit „Website-Zustand“ erscheinen nun plötzlich zwei neue Kategorien mit mehreren Einträgen:

    You have some posts from disabled post types
    und
    You have terms from disabled taxonomies

    Beim ersten Eintrag hätte ich die Möglichkeit, „Restore“ durchzuführen, aber ich bin mir über die Folgen nicht im klaren. Deshalb vermeide ich das vorerst.
    Beim zweiten Eintrag wird die Möglichkeit „Delete terms“ angeboten, aber es wird nichts gelöscht. Die Einträge bleiben erhalten!

    Momentan scheint es eher ein „Schönheitsfehler“ zu sein, aber es gibt bereits seit langer Zeit einen Eintrag „Ein oder mehrere empfohlene Module fehlen“, den ich ignoriere, da es mir nicht gelingt, das Modul „imagick“ zu installieren.
    Ich würde gerne diese Meldungen der „Website-Prüfung“ löschen oder die Probleme lösen!

    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe

    Grüße
    krp11

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Hallo,
    Imagick ist ein PHP-Modul, um Bilder zu erstellen und zu modifizieren:
    https://www.php.net/manual/de/book.imagick.php
    WordPress setzt Imagick beispielsweise ein, um Post Thumbnails nach dem Upload zu generieren und das Originalbild in verschiedene Bildgrößen zu konvertieren. Ist die Bibliothek nicht vorhanden, werden die Bilder mit einer anderen Bibliothek („GD“) bearbeitet, die nicht ganz so hübsche (aber brauchbare) Ergebnisse liefert. Darauf kannst du bei Gelegenheit deinen Webhoster ansprechen.
    Beheben lässt sich die Empfehlung, indem das Modul auf dem Server installiert wird. Das ist je nach Webhoster unterschiedlich. Manchmal ist es im Admin-Panel des Servers möglich selbst Module zu installieren, ansonsten muss der Support des Hosters kontaktiert werden.

    Du findest unter Werkzeuge > Websitezustand > Info einen Bericht zur Website. Warte bitte einen Moment bis die Ladeanzeige ganz oben abgeschlossen ist und kopiere dann per Button den Website-Bericht in deine Zwischenablage. Über den Button „Bericht in die Zwischenablage kopieren“ kannst du den Bericht unverändert (bitte mit den Akzentzeichen am Anfang und Ende) einfügen und anschließend hier posten. Evtl. ergeben sich dann weitere Anhaltspunkte, ob und wo das Problem liegt.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Neben Beiträgen und Seiten kannst du in WordPress auch mit etwas PHP-Code eigene Inhaltstypen anlegen. Wer z.B. gerne über Bücher schreibt, erstellt eine Inhaltsart „buecher“ und bekommt dann ein eigenes Menü, um die Bücher zu erfassen, Rezensionen zu bearbeiten usw. Das Menü ist dann sauber getrennt von den anderen Inhaltsarten (Beiträge, Seiten). Vielleicht möchtest du bei deinen Büchern auch eigene Sortierkriterien, um z.B. Bücher nach Genre sortieren zu können . Dazu kannst du eine eigene „Taxonomie“ anlegen und Begriffe (Krimis, Liebes-Romane, Kochbücher, …) festlegen.

    Custom Post Types werden auch von verschiedenen Themes angelegt, wenn z.B. ein „Portfolio“ präsentiert werden soll. Auch Plugins verwenden gerne Custom Post Types und Custom Taxonomy, um z.B. eine Slideshow umzusetzen oder aus WordPress einen Webshop mit der Inhaltsart „Produkte“ zu machen.

    Der Hinweis im Website-Zustandsbericht soll dich nur daran erinnern, dass es da eine nicht mehr verwendete Inhaltsart gibt, weil du vielleicht ein Plugin deinstalliert oder das Theme gewechselt hast.

    Imagemaick ist eine Programmierbibliothek, die es ermöglicht, per PHP Bilder zu bearbeiten. Es gibt noch eine andere Bibliothek, GD, die auch bestens funktioniert, aber nicht so leistungsfähig ist. Deshalb möchte WordPress bevorzugt Imagemagick nutzen. Wenn dein Webhoster in deinem Webhosting-Vertrag aber kein Imagemagick installiert hast, kannst du daran auch nichts ändern – es sei denn, du wechselst in einen teureren Vertrag oder zu einem anderen Webhoster.

    Um die Anzeige des Website-Zustands ganz aus dem Dashboard zu entfernen kannst du z.B. das Plugin Remove Site Health From Dashboard verwenden.


    Hans-Gerd war schon wieder schneller, Antworten haben sich überschnitten.

    Nachtrag: Ich glaube nicht, dass der Hinweis „You have some posts from disabled post types“ tatsächlich von WordPress 6.0 stammt. Der Text wäre sonst übersetzt worden.

    Thread-Starter krp11

    (@krp11)

    Hallo zusammen,

    als erstes mal recht herzlichen Dank für Eure schnellen sehr ausführlichen Antworten!

    Die Sache mit imagick, ich erinnere mich wieder. Danach habe ich schon mal vor einiger Zeit bei meinem Provider (IONOS) nachgefragt, aber dann verlief sich das im Sande…..

    Die Anzeige des Website-Zustands möchte ich allerdings nicht ganz aus dem Dashboard entfernen, schließlich gibt die Prüfung ja auch wichtige Hinweise, wie etwa nicht ausgeführte cron-jobs…

    Ja, ich habe diverse PlugIns deinstalliert, die evtl. diese Custom Post Types oder Custom Taxonomy angelegt haben könnten…Allerdings werde ich nur schwer herausfinden können, welche PlugIns das waren, sodaß ich ein PlugIn wieder installieren könnte und anschließend vielleicht eine unsaubere Deinstallation nochmal durchführen könnte.

    Mir scheint, als hat das alles mit dem Theme von The7 zu tun?!

    Ich habe den Webseitenbericht mal in eine Datei kopiert….Mein Passwort o.ä. ist nicht darin enthalten, ich denke also, ich kann die Daten beruhigt hier posten!?
    Allerdings finde ich keine Möglichkeit, hier eine Datei anzuhängen!…Müßte ich etwa den Text des Berichtes hier einfügen?

    Und um die Sache mit dem fehlenden imagick etwas Licht zu bringen: das wird in den nächsten Wochen für alle IONOS Kunden nachinstalliert werden. Wenn du also in der Zwischenzeit mit der Meldung leben kannst, kannst du sie einfach erstmal ignorieren.

    Thread-Starter krp11

    (@krp11)

    Hi Simon,

    ja natürlich kann ich mit der Meldung leben! Das ist ja eine gute Nachricht!
    Weißt Du, ob ich da von meiner Seite aus noch tätig werden muß, oder ob IONOS diese Installation ungefragt durchführt?

    Wenn das für alle Kunden nachinstalliert wird, werden sie wohl kaum vorher bei jedem nachfragen, ob das recht ist.

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)