Support » FAQ » Welche Informationen wir gerne von dir hätten

  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)


    Wir helfen gerne, aber wir benötigen dafür soviel Informationen wie möglich. Selbst das, was für dich vielleicht selbstverständlich ist, kann uns manchmal bei der Beantwortung deiner Fragen helfen.

    Wir haben hier eine Liste von Informationen zusammengestellt, die uns besonders interessieren. (Die Nummerierung gibt keine Gewichtung wieder, sondern hilft uns bei Verweisen auf diese Liste.)

    1. Wo finden wir deine Website im Internet?
      Bitte gib uns die Webadresse (URL) der Webseite, die dir Probleme bereitet. Wir schauen gerne selber in die Entwicklerwerkzeuge und haben noch weitere Möglichkeiten, anhand der Webadressen Informationen zu sammeln.
      Ein Screenshot deiner Website bringt nicht annähernd soviel, aber wenn du uns gerne zeigen möchtest, wie z.B. etwas im Backend aussieht, kannst du auch bei Diensten wie imgur ein Bild hinterlegen. In den meisten Fällen verschaffen wir uns aber lieber selber einen Eindruck.
      (Hast du Sorgen, dass sich das Teilen deiner URL negativ auf SEO auswirkt? Dann kannst du gerne einen so genannten URL-Shortener wie Bitly oder Goo.gl nutzen und uns den gekürzten Link mitteilen.)
    2. Wer ist dein Webhoster?
      Jeder Webhoster bietet eigene Konfigurationsmöglichkeiten (und Tücken). Oft wissen wir aus eigener Erfahrung, worauf man bei bestimmten Anbietern besonders achten sollte.
    3. Welche PHP-Version verwendest du?
      Mindestanforderung für WordPress sind PHP 5.2.4+ and MySQL 5.0+, aber viele Plugins funktionieren nur mit einer höheren PHP-Version. Viele Webhoster bieten die Möglichkeit, im Kundenmenü eine PHP-Version auszuwählen oder zumindest abzurufen.
      Welche PHP-Version du gerade verwendest, verrät dir z.B. das Plugin WP Server Stats, das Plugin BackWPup (unter BackWPup > Einstellungen im Tab Informationen) oder das UpdraftPlus WordPress Backup Plugin (Tab Erweiterte Tools). Du kannst auch im Web-Verzeichnis auf deinem Server eine php-Datei mit dem Befehl <?php phpinfo(); ?> anlegen und diese Datei im Browser aufrufen. Nach Abruf der Informationen solltest du diese Datei aber aus Sicherheitsgründen wieder löschen.
    4. Wieviel Arbeits- und Festplattenspeicher hat deine Website?
      PHP-Skripte benötigen ausreichend Arbeitsspeicher, um Informationen in Variablen abzulegen. Je mehr Plugins und Themes mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten eingesetzt werden, umso mehr Arbeitsspeicher wird benötigt. Wenn Fotos nicht richtig hochgeladen werden, kann das am zu knappen Festplattenplatz liegen; es kann aber auch sein, dass der Arbeitsspeicher nicht ausreicht, um alle Bildpixel zur Bearbeitung einzulesen.
      Es gibt leider auch Fälle, in denen Anwender nicht den vom Webhoster zugesagten Arbeitsspeicher nutzen konnten. Wieviel Arbeitsspeicher dir wirklich zur Verfügung steht, kannst du vorab mit diesem Skript testen.
    5. Welche WordPress-Version verwendest du?
      WordPress sollte immer so aktuell wie möglich gehalten werden, weil nur so potentielle Sicherheitslücken geschlossen werden können. Auch wenn wir die Gründe schlecht nachvollziehen können, gibt es Anwender, die trotzdem ältere Versionen einsetzen. Damit wir nicht von unterschiedlichen Dingen sprechen, gib uns bitte an, welche Version du aktuell einsetzt. Wenn du nicht aktualisiert hast, gib uns einen kurzen Hinweis, wieso du dich so entschieden hast.
    6. Welches Theme verwendest du aktuell?
      Die Darstellung deiner Website, aber auch die Konfigurationsmöglichkeiten weichen von Theme zu Theme deutlich ab. Du möchtest z.B. „die Seitenleiste weghaben“? Manche Themes bieten dafür ein individuelles Seiten-Template, manche zeigen beim Bearbeiten der Seite dafür ein Icon an, bei manchen lässt sich das Layout unter Design > Anpassen (Customizer) festlegen …
      Ohne Angabe des Themes können wir nur sehr pauschale Aussagen machen.
      Zu kommerziellen Themes können wir oft gar nichts sagen, weil wir uns selbst erst das Theme kaufen müssten – etwas viel verlangt für einen kostenlosen Support. Hier solltest du dich an den Entwickler wenden; du hast für den Support bezahlt.
    7. Welche Plugins hast du installiert?
      Plugins machen aus deiner WordPress-Website einen Webshop oder einen Event-Kalender. Sie bieten viele Möglichkeiten, bereiten aber gelegentlich an ungeahnten Stellen Probleme. Funktioniert ein Plugins nicht wie gewünscht? Die Ursache kann auch ganz woanders liegen, z.B. in einem anderen Plugin, dass einen identischen Funktionsnamen verwendet. Deshalb nenne uns bitte alle Plugins, die du verwendest, selbst wenn du keinen Zusammenhang siehst.
      Zu vielen Aufgabenbereichen gibt es inzwischen mehrere Plugin, die ähnlich funktionieren. Damit wir nicht aneinander vorbeireden, gib uns bei Fragen zu einem konkreten Plugin bitte die URL, von der du das Plugin abgerufen hast.
    8. Verwendest du ein Cache-Plugin?
      Cache-Plugins verbessern die Performance deiner Website, weil sie die Ergebnisse vieler PHP-Skripte in einem Zwischenspeicher ablegen. Unter Umständen greifen dadurch aber Änderungen nicht wie gewünscht.
      Bei vielen Cache-Plugins reicht es nicht, das Plugin zu deaktivieren, weil das Plugin weitreichendere Änderungen an deiner Website vornimmt (z.B. Änderungen in der Konfigurationsdatei .htaccess). Bitte gib an, ob du ein Cache-Plugin verwendest und wie du es ggf. deaktiviert hast.
    9. Zeigen die Developer Tools Fehlermeldungen an?
      Mit einem Rechtsklick auf die Webseite und den Menüpunkt „Element untersuchen“ kannst du in deinem Browser die Entwicklerwerkzeuge aufrufen. Sie zeigen dir den Aufbau der ausgelieferten HTML-Seite, die zugehörigen CSS-Regeln, Informationen zur Übertragung im Netzwerk, verwendete Ressourcen (insbesondere JavaScript- und CSS-Dateien) und vor allem auch im Abschnitt Console Fehlermeldungen bei der Ausführung von JavaScript. Wenn dir diese Informationen nichts sagen oder zu komplex sind – kein Problem. Gib uns dann aber bitte wenigstens die Webadresse zu deiner Website, damit wir uns selber einen Eindruck verschaffen können.
    10. Was hast du schon selbst ausprobiert?
      Der Support hier wird von engagierten WordPress-Anwendern angeboten, die dafür viel Zeit opfern, die sie statt dessen auch mit der Familie oder im Kino verbringen könnten. Wir helfen gerne, aber unser Angebot soll vor allem eine Hilfe zur Selbsthilfe sein.
      WordPress ist sehr gut dokumentiert und wir erwarten, dass sich Anwender zunächst selber um eine Lösung bemühen. Bitte beschreibe kurz, was du bereits versucht hast, um ein Problem zu lösen; wir fangen dann nicht von vorne an.
    11. Hast du die Frage bereits woanders gestellt?
      Wir verstehen, dass ratlose Anwender an verschiedenen Stellen nach Antworten suchen. Es ist aber nur fair, wenn du uns einen kurzen Hinweis gibst, wenn du die Frage bereits in einem anderen Forum gestellt hat.
    12. Wie hast du dein Problem gelöst?
      Wir freuen uns, wenn du ein Problem lösen konntest. Manchmal hat man einfach nur etwas übersehen, manchmal hilft ein entscheidender Tipp hier im Forum weiter. Bitte gib uns eine kurze Rückmeldung, wie du ein Problem beheben konntest – selbst, wenn es daran lag, dass du etwas übersehen hast. Für viele Anwender, die hier mitlesen, aber auch für die freiwilligen Helfer ist dieses Feedback sehr hilfreich.

    Wir haben für deine Fragen ein offenes Ohr. Was wir aber nicht wissen möchten, sind vertrauenswürdige Daten – zum Beispiel …

    • Zugangsdaten zu deinem WordPress-Backend
    • Zugangsdaten zum Kundenmenü deines Webhosters
    • Zugangsdaten für den Zugriff auf deinen Webserver per FTP
    • Zugangsdaten zur MySQL-Datenbank
    • Sicherheitsschlüssel (SALT-Keys) deiner WordPress-Konfigurationsdatei wp-config.php

    Bitte mach alle vertraulichen Informationen unkenntlich, z.B. wenn du in einem Beitrag Teile deiner wp-config.php einfügst.

    Hier nochmal alle Angaben als Kopiervorlage:

    <strong>Angaben zu meiner Website</strong>
    URL:
    Webhoster:
    PHP-Version:
    Arbeitsspeicher (RAM):
    Festplattenspeicher:
    WordPress-Version:
    Theme:
    Ist das ein bezahltes Theme?
    Plugins:
    Wird ein Cache-Plugin verwendet?
    Angezeigte Fehlermeldungen:
    Fehlermeldungen in den Entwickler-Werkzeugen:

    Vielen Dank. Du rockst.

  • Das Thema „Welche Informationen wir gerne von dir hätten“ ist für neue Antworten geschlossen.