Support » FAQ » Wie deaktiviert man alle Plugins ohne Adminzugang?

  • Manches Mal kann es notwendig werden, alle Plugins zu deaktivieren, aber man hat keinen Zugriff mehr auf das Dashboard. Eine der beiden Methoden helfen hier weiter, um dennoch alle Plugins zu deaktivieren:

    1.) Nutze phpMyAdmin

    • Exportiere zuerst deine Datenbank und sichere sie auf dem Computer, so dass du diese notfalls zurückspielen kannst.
    • In der Datenbanktabelle deinpräfix_options (standardmäßig wp_options), in der Spalte option_name finde die Zeile mit dem Feldwert active_plugins.
    • Verändere in dieser Zeile in der Spalte option_value den Eintrag auf a:0:{}. (Den Inhalt in den geschweiften Klammern {} kannst du unverändert lassen.)

    Wenn du wieder Zugriff auf deine Website hast, kann du die Plugins über den Adminbereich -> Dashboard -> Plugins nacheinander aktivieren, um so die problematische Erweiterung zu finden.

    2.) Oder setze das Plugins-Verzeichnis per FTP-Programm oder mit einem vom Hoster zur Verfügung gestellten Dateimanager zurück.

    • Nachdem du eine Verbindung zu deinem Webspace hergestellt hast, navigiere zum Ordner wp-content und öffne ihn.
    • Bennene den im Verzeichnis wp-content liegenden Ordner plugins um in plugins.old
    • Melde dich nun im Admin-Panel deiner WordPress-Website an und rufe die Plugin-Seite auf – das deaktiviert jedes Plugin, das noch „fehlt“.
    • Erstelle auf dem Webserver einen neuen leeren Ordner plugins. Und verschiebe Plugin für Plugin aus dem Ordner plugins.old in den neuen Ordner plugins. Prüfe dabei immer, ob das Problem erneut auftaucht.
  • Das Thema „Wie deaktiviert man alle Plugins ohne Adminzugang?“ ist für neue Antworten geschlossen.