Support » Allgemeine Fragen » Wo werden die Customizer Daten gespeichert?

  • Gelöst ebody

    (@ebody)


    Hallo,

    wo werden die Customizer Daten gespeichert? Ich habe gesehen, dass die Daten als inline CSS eingebunden werden, aber irgendwo müssen die Angaben ja gespeichert werden. Eine DB Tabelle konnte ich auf den ersten Blick auch nicht finden.

    Hintergrund der Frage ist, dass ich ein Child Theme erstellt und aktiviert habe und die Customizer Daten überschrieben/ersetzt/gelöscht wurden. Da ich ein Backup gemacht habe, möchte ich die ursprünglichen inline CSS Angaben einfach wieder einfügen. Die Frage ist aber wo? 🙂

    Gruß
    ebody

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • In der Datenbank-Tabelle wp_options (die Vorsilbe wp_ heißt bei dir vermutlich anders) werden die Customizer-Einstellungen als serialisierte Daten im Feld theme_mods_{theme} (für Twenty Twenty also theme_mods_twentytwenty) gesichert. Dort findest du z.B. eine Datensatz wie

    a:2:{s:18:"nav_menu_locations";a:1:{s:7:"primary";i:2;}s:18:"custom_css_post_id";i:260;}

    Interessant ist hier

    s:18:"custom_css_post_id";i:260;

    Die ID (hier: 260) ist die Datenbank-ID eines Beitrags in der Tabelle wp_posts mit den CSS-Regeln, die du unter Zusätzliches CSS eingetragen hast.

    Thread-Ersteller ebody

    (@ebody)

    Vielen Dank!

    Gruß
    ebody

    Thread-Ersteller ebody

    (@ebody)

    Eine Frage dazu habe ich noch. Kann man es verhindern, dass die Customizer Daten gelöscht/überschrieben werden, wenn man ein Child-Theme erstellt und aktiviert? Wenn ja, wie?

    Gruß
    ebody

    Die Customizer-Einstellungen werden wie gesagt mit dem Namen des Themes in der Datenbank gespeichert. Wechselst du das Theme, sind zunächst einmal für dieses Theme keine Daten gespeichert. Wechselst du zum vorherigen Theme zurück, übernimmt der Customizer wieder die aus früheren Einstellungen vorhandenen Daten für dieses Theme. Das gleich gilt auch für Child-Themes: du fängst erst einmal wieder bei Null an.

    Glücklicherweise gibt es ein schönes Plugin, mit dem du Einstellungen im Customizer in einer XML-Datei exportieren und dann in einem beliebigen anderen Theme auch wieder importieren kannst: Customizer Export/Import. Der Import setzt allerdings voraus, dass das neue Theme die gleichen Einstellungsoptionen hat – bei Child Themes ist das üblicherweise kein Problem und wenn du ein ganz anderes Theme hast, gehen einfach Einstellungen für nicht vorhandene Optionen verloren.

    Thread-Ersteller ebody

    (@ebody)

    Ich habe den Code aus dem Feld theme_mods_{theme} mit den von mir gemachten Angaben im Cusomizer kopiert, das Child-Theme aktiviert, dann in der DB Tabelle im gleichen Feld den Code eingefügt. Die Customizer Daten wurden aber nicht verwendet, es waren andere Daten. In dem Feld theme_mods_{theme} waren die richtigen Daten.

    Eine Idee, woran könnte es liegen? Ich verwende Elementor und das oceanWP Theme.

    Mit dem Plugin https://de.wordpress.org/plugins/customizer-export-import/ hat es prima funktioniert.

    Gruß
    ebody

    Ich vermeide immer direkte Eingriffe in die Datenbank. Das ist später schlecht nachzuvollziehen und kann unangenehme Folgen haben.

    Elementor hat seine eigenen Einstellungen, die mit dem Customizer nichts zu tun haben.

    Schön, wenn es mit dem Plugin Customizer Export/Import geklappt hat.

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Thema „Wo werden die Customizer Daten gespeichert?“ ist für neue Antworten geschlossen.