• ha-oncero

    (@ha-oncero)


    Die Versandkosten für Deutschland sollen so eingestellt werden, das ab einem Warenwert von 20,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) versandkostenfrei geliefert wird. Das funktioniert erst einmal problemlos. Einfach den Nettobetrag einsetzen und alles ist gut.

    Nun werden im Shop aber Artikel mit zwei Mehrwertsteuersätzen (7% und 19%) verkauft. Wie bekommt man es hin, das dann auch der Bruttobetrag bei der Versandkostenfrei-Grenze richtig angesetzt wird. In den Versandkosteneinstellungen lässt sich ja nur der Nettobetrag eintragen.

Ansicht von 11 Antworten – 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    das dann auch der Bruttobetrag bei der Versandkostenfrei-Grenze richtig angesetzt wird.

    Kannst du das weiter ausführen? Was ist das genaue Problem?

    Gruß, Torsten

    Thread-Starter ha-oncero

    (@ha-oncero)

    Wenn ich bei einer gewünschten Versandkostenfrei-Grenze 20,00 Euro brutto (Mwst 19%) in den Einstellungen einen Nettobetrag von 16,81 Euro eingebe und nur Artikel mit einem Mehrwertsteuersatz von 19% im Warenkorb habe, funktioniert alles korrekt. Wenn jetzt aber Artikel mit einem Mehrwertsteuersatz von 7% im Warenkorb sind, ist die Versandkostenfreigrenze bereits bei einem Bruttowert von 17.98 Euro erreicht (16,81 netto + 1,17 MwSt(7%)). Bei einem gemischten Warenkorb (7% und 19%) liegt die Freigrenze dann irgendwo zwischen 17,98 und 20,00 Euro brutto, je nach dem wie der Anteil der Steuersätze ist.

    Die Freigrenze soll aber immer bei 20,00 Euro brutto liegen.

    Edi

    (@psychosopher)

    Wenn jetzt aber Artikel mit einem Mehrwertsteuersatz von 7% im Warenkorb sind, ist die Versandkostenfreigrenze bereits bei einem Bruttowert von 17.98 Euro erreicht (16,81 netto + 1,17 MwSt(7%)).

    Wenn ich das nachbaue, ist das bei mir nicht so. Überprüfe noch einmal alle Eingaben beziehungsweise Einstellungen.

    Thread-Starter ha-oncero

    (@ha-oncero)

    Bei Auswahl der Versandmethode free_shipping stimmt das.
    Allerdings bleibt ja dann auch die Versandpauschale zur Auswahl stehen.
    Deshalb verwende ich table_rates. Hier klappt das eben nicht.

    Edi

    (@psychosopher)

    Ja, aber die Option kann nicht gewählt werden, wenn der Mindestbetrag nicht erreicht wird. 😉

    Und davon, dass Du ein Plugin dafür verwendest, hast Du nichts geschrieben… Zudem gibt es von dem Plugin eine kostenlose und eine Premium-Version. Oder gab es einmal, denn die Website des Autors ist derzeit nicht erreichbar.

    Was das Plugin genau macht oder eben nicht, müsste ich erst selbst ausprobieren.

    Thread-Starter ha-oncero

    (@ha-oncero)

    Der Shopbetreiber möchte halt aber, das nur die mögliche Versandmethode zu sehen ist, damit der Kunde nicht verwirrt wird.
    Gibt es da keine andere Lösung?

    Edi

    (@psychosopher)

    Es gibt für alles eine Lösung… Wenn der Shopbetreiber das möchte (und schliesslich möchte er damit Produkte verkaufen), spricht eigentlich nichts dagegen, dass er es sich etwas kosten lässt und sich an eine Fachperson wendet, um das Plugin anzupassen oder ein neues zu schreiben.

    WordPress und WooCommerce sind kostenlos, doch der Aufwand beziehungsweise die Kosten, einen Shop wie gewünscht einzurichten, dürfen nicht unterschätzt werden. 😉

    Thread-Starter ha-oncero

    (@ha-oncero)

    Wenn es von Haus aus so nicht geht, dann spricht auch nichts dagegen, etwas passendes zu entwickeln. Würdest Du das übernehmen wollen?

    Edi

    (@psychosopher)

    Nein (und meine Bemerkung war auch nicht als Wink mit dem Zaunpfahl gemeint). Ich mag WooCommerce nicht besonders und grössere Code-Anpassungen mache ich auch nicht.

    Es gibt aber verschiedene WooCommerce-„Agenturen“.

    Edi

    (@psychosopher)

    Ich habe mir die ganze Geschichte noch einmal angeschaut…

    1) Auch mit dem Plugin WooCommerce – Table Rates stimmt bei mir die 7%-Rechnerei, egal ob die Produktpreise mit oder ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    2) Es gibt verschiedene Plugins für Table Rates:

    WooCommerce – Table Rates

    https://wordpress.org/plugins/woocommerce-table-rates/

    Table Rate Shipping for WooCommerce

    http://codecanyon.net/item/table-rate-shipping-for-woocommerce/3796656

    Table Rate Shipping (von WooCommerce)

    http://www.woothemes.com/products/table-rate-shipping/

    Typisches Woo-Durcheinander… Ich hoffe, dass wenigstens Du weisst, welches Plugin Du verwendest.

    3) Einen weiteren Ansatz findest Du hier:

    http://docs.woothemes.com/document/hide-other-shipping-methods-when-free-shipping-is-available/

    Thread-Starter ha-oncero

    (@ha-oncero)

    Danke für Deine Mühe. Ich schau mir das mal genauer an.

Ansicht von 11 Antworten – 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „Woocommerce Versandkostenfreie Lieferung“ ist für neue Antworten geschlossen.