Support » Installation » WordPress 6.5.3 kann nicht installiert werden

  • Gelöst claus_01

    (@claus_01)


    Hallo,

    ich versuche gerade vergeblich, WordPress auf localhost zu installieren. Ich hatte eine alte Datenbank „wordpress“, aber die habe ich gelöscht und neu angelegt. Nun bekomme ich folgende Meldung:

    Die Datenbank konnte nicht ausgewählt werden

    Der Datenbank-Server konnte verbunden werden (was bedeutet, dass dein Benutzername und dein Passwort in Ordnung sind), aber die Datenbank konnte nicht ausgewählt werden.

    • Bist du sicher, dass sie existiert?
    • Hat der Benutzer root die Berechtigung, die Datenbank zu verwenden?
    • Unter einigen Systemen ist der Name deiner Datenbank mit deinem Benutzernamen als Präfix versehen, sodass er beispielsweise benutzername_ lauten würde. Könnte dies das Problem sein?

    Wenn du nicht weißt, wie du eine Datenbank einrichtest, solltest du den Support deines Webhostings kontaktieren. Und wenn alles andere nicht funktioniert, könntest du in den WordPress-Support-Foren Hilfe erhalten.

    Die Datenbank ist wie gesagt „wordpress“, der Benutzer „root“ ohne Paßwort. Paßwort und Benutzername werden offenbar erkannt,nicht aber die Datenbank. Was kann ich tun, um das zu beheben?

    Claus

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das ist kein WordPress-Problem, sondern ein Problem mit deiner Datenbank.
    Kann du in der Konsole per MySQL auf die WordPress-Datenbank zugreifen? Oder mit phpMyAdmin?

    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Ach so. Ja, ich kann mit phpMyAdmin auf die Datenbank zugreifen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von claus_01.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das an WordPress liegen soll.

    Kopiere mal diese Zeilen

    <?php
      $link = mysqli_connect('localhost', 'root', '');
    
      if (!$link) 
        die('Fehler beim Aufbau der Verbindung: ' . mysqli_connect_error());
    
      if (! mysqli_select_db($link, 'wordpress'))
        die ('Database wordpress not found');
        
      echo "Alles gut";
    ?>
    

    in eine Datei und speichere die Datei in das WordPress-Verzeichnis z.B. als test.php. Dann rufst du die Datei im Browser auf, was bekommst du dann angezeigt?

    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Da kommt „Alles gut“

    Claus

    Sehr merkwürdig. Ich würde jetzt alle WordPress-Dateien löschen und dann noch einmal die Zip-Datei entpacken. Vielleicht ist ein Script kaputt. Ich nutze seit Jahren den Apache, MariaDB und unterschiedliche PHP-Versionen auf meinem Windows-Rechner, dieses Problem hatte ich noch nie.

    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Hallo,

    ich habe die Datenbank ‚wordpress‘ nochmal neu angelegt und das WordPress-Verzeichnis komplett gelöscht. Dann habe ich die Zip-Datei entpackt und alles unter /htdocs kopiert. Ich benutze Ubuntu MATE 22.04 und habe eine XAMPP-Installation, aber bisher hat immer alles funktioniert. Auch jetzt kam wieder dieselbe Fehlermeldung. 🙁

    Claus

    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Es scheint, daß etwas mit den Zugriffsrechten/Passwort des User ‚root‘ nicht stimmt. Ich habe schon alles Mögliche versucht, aber es klappt immer noch nicht. Ich bekomme:

    Der Datenbank-Server konnte verbunden werden (was bedeutet, dass dein Benutzername und dein Passwort in Ordnung sind), aber die Datenbank konnte nicht ausgewählt werden.

    Bist du sicher, dass sie existiert?
    Hat der Benutzer root die Berechtigung, die Datenbank zu verwenden?

    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Also, ich weiß jetzt nicht mehr, was ich noch probieren soll, aber es geht einfach nicht. 🙁

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von claus_01.

    Kann es sein, dass WordPress keine Schreibberechtigung im Verzeichnis hat? Vielleicht kann die wp-config.php nicht geschrieben werden. Ist aber nur geraten.

    In der confi.ini.php heißt es:

    Das ist doch die Config-Datei von phpMyAdmin

    Ich benutze Ubuntu MATE 22.04 und habe eine XAMPP-Installation

    Wieso überhaupt XAMPP? Ubuntu liefert doch schon alles mit, da muss du doch kein XAMPP installieren.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von bscu.
    Thread-Starter claus_01

    (@claus_01)

    Es hat geklappt. Es war die fehlende Schreibberechtigung.

    Vielen Dank,

    Claus

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)