Support » Allgemeine Fragen » /wordpress aus URL entfernen

  • Hallo,

    ich bin Grafikerin und habe eine Website mit WordPress erstellt. Dank der umfangreichen Anleitungen ist es mir recht gut gelungen. Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass ich /wordpress aus der URL entfernen möchte. Dazu habe ich einige Anleitungen gelesen, für die ich zu wenig Programmierkenntnisse habe und daher nicht wage sie auszuführen.
    Meine Bitte an euch, wie gehe ich weiter vor, wenn ich in „Einstellungen“ bei der Seiten URL das /wordpress entferne? Muss ich es bei der WordPress URL auch entfernen, wenn ich es in der URL dann nicht mehr sehen möchte?
    Ich habe es einmal bei einer Testseite versucht und konnte mich dann nicht mehr einloggen.

    Vielen Dank schon im voraus und Grüße
    Thina

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Hi,

    an sich musst Du ja nur die sieben Schritte ausführen, die hier aufgeführt sind: http://codex.wordpress.org/Giving_WordPress_Its_Own_Directory#Using_a_pre-existing_subdirectory_install

    Schritt 3 hattest Du ja schon fertig. Darauf folgt dann nur das Kopieren (nicht Verschieben) der Dateien index.php und .htaccess aus dem Verzeichnis /wordpress ein Ebene höher. Dann muss die Zeile

    require( dirname( __FILE__ ) . '/wp-blog-header.php' );

    in der Datei index.php (die Datei, die Du gerade kopiert hast) mit der Zeile

    require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );

    ersetzt werden. Das ist vermutlich der Teil, der Dir so kompliziert erscheint. Aber danach solltest Du Dich wieder einloggen können und der letzte Schritt besteht dann nur noch im Anpassen der Permalinks. Vermutlich musst Du hier nur den Speichern-Button anklicken.

    Cheers,
    Dennis.

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    Hi Dennis, hi Torsten,

    DANKE!

    Das war nun auch die mentale Hilfestellung von euch. Ich glaub, jetzt sollte ich es schaffen. Ich hatte nur Angst, dass die Seite dann wieder unerreichbar für mich wird, wie es mir schon bei der Testseite passiert ist. Aber da war ich noch ziemlich blutige WP Anfängerin – jetzt bin ich nur mehr medium statt rare.

    Grüße
    Thina

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    Hi,

    ich habe mich an die Anleitung von Torsten gehalten,

    Via ftp habe ich die wp-config.php downgeloadet, lt Anleitung folgende Zeile eingesetzt
    define(‚RELOCATE‘,true);
    vor
    /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */
    eingesetzt

    jedoch in der index.php Datei vergessen die Änderung durchzuführen. In den WordPress Einstellungen habe ich bei der Seiten URL das /wordpress entfernt nicht jedoch bei WordPress URL.

    dann habe ich erneut die wp-config.php wieder ohne dem
    define(‚RELOCATE‘,true);
    upgeloadet – und …

    …jetzt ist alles weg und für mich nicht mehr auffindbar, dummerweise habe ich keine Sicherungskopie erstellt.

    Meine neue Website habe ich mit einer One Klick Installation auf meinem A1 Telekom Webspace erstellt. Da es schon eine alte Website gibt, die neue mit /wordpress, das ich rauslöschen wollte und die alte damit ersetzen.

    Mein WordPress-12508 Ordner der ursprünglich in siteapps war, liegt jetzt wie die alte Website in httpdocs, allerdings nur mehr mit der Bezeichnung WordPress. Im Ordner ist nur mehr ein Ordner Fonts, ein Ordner Images, index.html, readme.txt und welcomeStyle.css aber alle wp Ordner und wp-.php Dateien sind weg.

    Der A1 Techniker sagt, dass keine Datenbank mehr sichtbar ist und er mir nicht weiter helfen kann.

    Mit meinen Login Daten komme ich nicht mehr in meine WordPress Site.

    Kann mir bitte jemand helfen?

    Grüße
    Thina

    Moderator espiat

    (@espiat)

    Hallo,

    der Techniker sagt, dass deine Datenbank weg ist und Du findest die WP- Daten nicht mehr? Eigenartig.

    Hat dir der Techniker auch gesagt, was passiert, wenn man bei denen in einer One Klick Installation selber etwas ändert?

    Hat dein Serveranbieter keine automatische Sicherung, etwa 14 tägig zurück? Bei vielen kannst du dann deine ganzen Serverdaten auf ein bestimmtes Daten zurücksetzen. Dann wären wenigstens erst mal alle Daten wieder da.

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    Hi Pia,

    danke, deine Antwort hat mich hoffen lassen.

    Inzwischen habe ich die Info zu den Backups des Anbieters gelesen: „Bitte beachten Sie, dass das integrierte Standardbackup KEINE installierten „One Klick Installationen“ mitsichert.“

    Ich habe mich auf das
    „Keine Panik! Die WordPress-Adresse und Seiten-Adresse werden in der Datenbank in der Tabelle wp_options in den Feldern home (= WordPress-Adresse) und siteurl (= Seiten-Adresse) gespeichert und können entweder direkt in der Datenbank oder mit einem Eintrag in der Datei wp-config.php zurückgesetzt werden. Beide Möglichkeiten führen dazu, dass die eigene Seite wieder vollständig erreichbar ist.
    verlassen – hmm, war anscheinend ein Fehler. 1 Monat Arbeit für die Fische.

    Oder gibt es in den Weiten des www noch einen Wunderwuzi der mir helfen kann.

    Grüße
    Thina

    Moderator espiat

    (@espiat)

    Hallo Thina,

    es ist für mich schwer vorstellbar, dass bei deinen Arbeiten an der Site (Wenn du nach Anleitung gegangen bist) einfach mal so alles verschwunden ist.

    Ich würde einfach nochmal bei deinem Hoster nachfragen, ob die nicht einfach ein Backup aufspielen.

    Oder hast du sogar noch ein älteres Backup auf deinem PC?

    Es stellt sich mir zudem die Frage, wieso bei dem Hoster nicht alles von deinem Server gebackuped wird. Finde ich schon ziemlich komisch.

    PS: Interessehalber – Welchen Hoster hast du?

    PPS: Solltest du jetzt neu anfangen, dann entweder den Hoster wechseln oder du installierst es manuell, wenn oneklickinstalls schon nicht gebackuped werden.

    Gruss

    Der Hoster wurde schon genannt: A1 Telekom

    Aber all deine Änderungen dürften die Datenbank nicht gelöscht haben. Insofern hatte entweder der Techniker keine Ahnung oder du solltest schreiend von diesem Hoster weglaufen.

    Gruß, Torsten

    Datenrettung im worst-case per Google Cache, wenn die Seite schon online war und tatsächlich sonst nirgendwo als Backup vorliegt.

    Gruß, Torsten

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    Hi Torsen,

    das größte Problem ist wohl, dass ich Grafikerin bin, zwar mit Technikverständnis, aber immer angewiesen bin auf ITspezifische Infos – die zumal auch von den IT Profis sehr unterschiedlich sind. In den letzten Jahren hatte ich bei gefühlten 10 Supportanfragen 12 verschiedene Infos.

    Also Datenrettung im worst case per Google Cache – nehme ich an wird nix bringen, da ich die Site nicht offline erstellt habe und dann upgeloadet, sondern online gearbeitet habe. Oder irre ich da und ich würde meine Daten wieder finden????
    Ich habe auch ein Datenrettungsprogramm, aber mit dem werde ich ja auch nicht auf den Server zugreifen können.

    Mir fehlt auch die Logik davon, dass ein RELOCATE Befehl eine Datenbank löscht, logisch wäre es, dass sie, wie beabsichtigt, an einen anderen Ort verschoben wird. Der aber für mich nicht mehr auffindbar ist – und ich habe via ftp alle Ordner gecheckt.

    Leider ist nun auch der ausgenützte Datenspeicher viel geringer, was mich doch darauf schließen lässt, dass die Datenbank gelöscht wurde.

    Hmmm

    Grüße
    Bettina

    Oder irre ich da und ich würde meine Daten wieder finden????

    Wenn du die Adresse mal angibst, dann können wir ja mal schauen.

    Der aber für mich nicht mehr auffindbar ist – und ich habe via ftp alle Ordner gecheckt.

    Die Datenbank liegt ja nicht auf dem FTP, sondern wird per phpmyadmin oder ähnlichen Tools gepflegt.

    Leider ist nun auch der ausgenützte Datenspeicher viel geringer, was mich doch darauf schließen lässt, dass die Datenbank gelöscht wurde.

    Ich würde die Hotline solange anrufen, bis die eine Lösung anbieten. Kann ja nicht sein, dass man dich da so hängen lässt.

    Gruß, Torsten

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    o.k. wieder etwas dazu gelernt, dass es ja besuchte Seiten sind die im Cache liegen. Ich habe jetzt stundenlang das Netz durchsucht, aber keinen CacheView gefunden für Mac.

    Das hat jetzt zwar nichts mehr mit WordPress zu tun, aber es sind WordPress Daten die ich verzweifelt suche.

    Grüße
    Thina

    Dazu benötigst du kein Programm, sondern nur Google:
    http://www.google.com/intl/de/help/features_list.html#cached

    Das ist eine Möglichkeit wenigstens ein wenig Inhalte zu retten, sofern die Seite im Google Cache ist …

    Gruß, Torsten

    Thread-Starter ThinaS

    (@thinas)

    vielen Dank an alle, die versucht haben mir zu helfen!!!
    Ich habe alle Ratschläge probiert.

    Wenn ich die Seiten aus dem Cache öffnen will, bekomme ich die Meldung, dass die Seite nicht zu finden ist.

    Der x-te Techniker bei A1 Telekom hat mir endgültig geholfen. Vielleicht hilf es jemanden anderen, was ich daraus gelernt habe. Bei der „One Klick Installation“ gibt es einen Befehl „Ort ändern“ wo man nur das /wordpress aus der URL löschen muss. Alles andere wird automatisch geändert (bin neugierig – ich muss ja die ganze Website neu erstellen). Änderungen in wp-config.php LÖSCHEN die Datenbank. Sehr seltsam, ist aber so. Außerdem wird von One Klick Installations kein Backup durchgeführt.

    So, das war’s – nochmals danke
    Thina

    Änderungen in wp-config.php LÖSCHEN die Datenbank.

    Oh mein Gott! Welcher §$%& hat sich das denn ausgedacht. Ich möchte mich hier kurz selbst zitieren:

    oder du solltest schreiend von diesem Hoster weglaufen.

    Danke für das Warnen der anderen!

    Gruß, Torsten

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Das Thema „/wordpress aus URL entfernen“ ist für neue Antworten geschlossen.