Support » Plugins » WordPress Benutzernamen zusammenführen und Statistik-Auswertung

  • Gelöst zimso

    (@zimso)


    Hallo zusammen,
    ich habe einen Benutzernamen für die Webseiten-Administration unserer HomePage, unter der ich mich auch fehlerfrei anmelden kann.

    Ich habe nun für die Statistiknutzung in meiner WordPress-App für unsere Homepage das Jetpackpaket installiert.
    Im Rahmen der Installation wurde ich nach meiner hinterlegten E-Mailadresse gefragt. Diese habe ich auch angegeben.
    Das war die individuelle E-Mailadresse zu meinem Benutzerkonto.

    Jetzt wurde aus meiner individuellen E-Mailadresse ein neuer Benutzername gebildet. Das war natürlich nicht Sinn der Sache (ich dachte die Benutzerkonten bauen aufeinander auf).
    Beim Versuch den neuen Benutzernamen in meinen schon gültigen Benutzernamen zu ändern, bekam ich irgendwie logisch, Benutzername bereits vergeben – klar, nutze ich ja für die Anmeldung für unsere Homepge-Administration.

    Ich hätte natürlich gerne als Benutzernamen für mein WP-Konto wieder zur vereinfachten Nutzung meinen Benutzernamen, den ich auch zur Webseiten-Administration nutze.

    Beim ersten Gedanken einfach das Konto zu löschen und neu einzurichten, bekam ich den Hinweis, es würden alle Daten zur Webseite gelöscht.
    Das darf natürlich nicht geschehen.

    Wie können Sie mir da administrativ helfen?

    Das führt mich dann zu den folgenden Fragen:
    Wenn ich mal nicht mehr Administrator (von jetzt 2 Aktiven bin), wie kann ich dann das WP-Konto löschen, ohne dass die Homepage dabei mit gelöscht wird?

    Ich habe nach der Installation des Plug-Ins gesehen, die Statistik greift erst ab Zeitpunkt der Installation; gibt es eine Möglichkeit auf ältere Werte zurückzugreifen?

    Ich hatte hier bereits angefragt, weil mir die technischen Abhängigkeiten/Zusammenhänge nicht bewußt waren und erst kurzem Admin bin, wurde dann hierher verwiesen:
    https://wordpress.com/de/forums/topic/wordpress-benutzernamen-zusammenfuehren/#post-66731

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    WordPress ist eine OpenSource-Webanwendung zum Bloggen und Erstellen von Webseiten. Du kannst sie auf der Website wordpress.org kostenlos herunterladen und auf einem beliebigen Webserver installieren.
    Matt Mullenweg, Mitbegründer des OpenSource-Projekts WordPress, bietet über die Website WordPress.com ein kommerzielles Webhosting an, bei dem die Webandwendung WordPress vorinstalliert ist. Das kommerzielle Webhosting bietet zusätzliche Funktionen wie die Dienste, die das WordPress-Plugin Jetpack enthält.

    Wenn du Jetpack installierst und dich dazu beim kommerziellen Anbieter WordPress.com registrierst, hat die Anmeldung nichts mit deiner Webanwendung WordPress zu tun. Es ist einfach nur eine unglücklich gewählte Namensgleichheit für sehr unterschiedliche Dinge – Software (.org) und Webhosting (.com).

    Wenn du Fragen zu deinem Account bei WordPress.com hast, solltest du dich auch an das Supportforum dort wenden. Du findest es unter https://wordpress.com/de/forums/.

    Auch wenn WordPress.com für viele Anwender:innen sicher ein interessantes Angebot ist, rate ich von der Nutzung von Jetpack ausdrücklich ab. Jetpack entspricht nicht den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zur statistischen Auswertung gibt es andere, DSGVO-konforme Plugins vom einfachen Besucherzähler (Statify) bis zur umfassenden Analyse mit Koko Analytics.

    Thread-Ersteller zimso

    (@zimso)

    Wie du meinem Startbeitrag entnehmen kannst, hatte ich da bereits einen Beitrag eröffnet und leider nur sehr unkommunikativ einen Link bekommen, aus dem ich herausgelesen habe, dass ich dort nicht richtig bin und mich hier mit meinem Anliegen hinwenden sollte.

    Jetzt bin ich etwas verwirrt.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ja, das Thema wurde im WordPress.com-Forum recht unkommunikativ behandelt – ich hoffe, meine recht ausführliche Antwort war kommunikativer. Das ändert allerdings nichts an dem Umstand, dass wir auf Accounts bie WordPress.com keinen Einfluss haben.

    Wenn ich mal nicht mehr Administrator (von jetzt 2 Aktiven bin), wie kann ich dann das WP-Konto löschen, ohne dass die Homepage dabei mit gelöscht wird?

    Deine selbstgehostete WordPress-Installation ist unabhängig von Diensten, die du einbindest. Löschst du dein WordPress.com-Account, wird dadurch nicht die selbstgehostete WordPress-Installation gelöscht. Allerdings gibt es dann für die selbstgehostete WordPress-Installation keinen Zugriff mehr auf die verbundenen Dienste.

    Hatte ich erwähnt, dass Jetpack nicht unseren Vorgaben zum Datenschutz entspricht und deshalb im deutschsprachigen Raum nicht verwendet werden sollte? Wenn du Jetpack trotzdem unbedingt nutzen möchtest, kannst du auch ein WordPress.com-Account für den Website-Betreiber (in diesem Fall für diese Kirche) einrichten, für den du die Website als Administrator betreust. Administrator bedeutet nicht zwingend, dass du auch Inhaber der Website bist.

    Jetzt bin ich etwas verwirrt.

    Die Namensgleichheit von WordPress.org und WordPress.com ist zugegeben verwirrend. Ich werde das aber für dich nicht ändern können.

    Vielleicht hilft das hier: https://wpisnotwp.com/

    Können wir sonst noch etwas für dich tun?

    Thread-Ersteller zimso

    (@zimso)

    Erstmal Danke für deine ausführlichen Erklärungen für einen Neuling wie mich.
    Um Licht für dich ins Dunkel zu bringen: Es ist unsere Homepage für die ich mit noch jemandem aus der Gemeinde auch die Webseite mit erstelle, und gestalte.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Schon klar. Markierst du den Thread noch als „gelöst“, wenn keine Fragen mehr sind?

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)