Support » Allgemeine Fragen » WordPress Cookie Compliance

  • Seit einigen Tagen teilt mir mein WordPress Dashboard mit, ich möge meine Website auf die neue(n) Gesetzeslage(n) hin abklopfen und empfiehlt die Verwendung des Plugins(?) von https://app.hu-manity.co/ Das führt letztlich aber zu einer Web-App und anscheinend auch einen Plugin-Teil. Irgendwie für mich unübersichtlich.

    Ich habe in der App einen Account (Basic = kostenlos) erstellt und versucht, korrekte Einstellungen vorzunehmen. Aber entweder bin ich zu blöd dazu (wahrscheinlich) oder die Software hat mehr als einen Fehler (leider auch sehr wahrscheinlich).

    • Ich kann zwar Deutsch als Hauptsprache einstellen und abspeichern, was aber nicht viel weiterhilft. Bei einer Voransicht jedenfalls werden nur englische Texte angezeigt.
    • Ich finde keine Möglichkeit, Auto-Blocking u.ä. einzuschalten. Der Anleitung („…im Punkt Miscellanious…) kann ich nicht folgen, weil es weder im Plugin noch in der App eine entsprechende Option gibt. Im Plugin gäbe es zwar theoretisch Möglichkeiten, eine Umstellung von Disabled zu Abled vorzunehmen, trotz Link tut sich aber dort gar nichts.

    Für mich als Laien ist die Thematik ohnehin schon recht kompliziert, die technischen Details („Welche Cookies werden überhaupt gesetzt, was ist Script, was ist iFrame etc.) überfordern mich maßlos.

    Welche Infos braucht Ihr aktuell, um mir helfen zu können?

    Liebe Grüße
    Ernst

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 71)
  • @ernstw

    ABER die Google Fonts werden trotz Ablehnung geladen und verwendet. Ist das so überhaupt erlaubt?

    das ist genau der Punkt, der m. E. beim Real Cookie Banner gut läuft: Der Scanner meldet alle Funde und man kann sich neben dem Content Blocker, den man dann relativ einfach einrichten kann (weil es bereits vorbereitete Content Blocker gibt), auch sehen, auf welchen Seiten Inhalte geladen werden, die vom Datenschutz betroffen sind.
    Auf die Art habe ich z. B. festgestellt, dass auf einer einzelnen Seite ein uraltes nicht mehr aktuelles Vimeo-Video geladen wurde. Durch Löschen des Videos hat sich dann der Content-Blocker für diesen Inhalt erübrigt.
    Daher: schau dir mal das Plugin an.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 1 Woche von Hans-Gerd Gerhards. Grund: Erläuterung verbessert
    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    @hage
    Das war sowieso mein nächster Punkt auf der Tagesordnung. 😉

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Ich habe nun den Real Cookie Banner in Arbeit. Tolles Stück Arbeit – aber auch für den Benutzer. Gefiele mir wirklich gut, ist aber eine Herausforderung am Rande meiner Möglichkeiten.

    Für Google Fonts habe ich mal das Service blocken lassen und den Banner eingeschaltet. Nun, was soll ich sagen? Das Schriftbild ändert sich nicht, gar nicht. Soll wahrscheinlich nicht so sein…

    Zweites gröbere Problem: Ich sehe mich außerstande, ein Service und einen Blocker manuell – also ohne Vorlage zu erstellen. Geht das mit Vorlage noch so irgendwie, so weiß ich bei manueller Erstellung nicht mal ansatzweise, wo ich anfangen soll. In einem Fall (Google Maps) könnte ich mir die Vorlage noch mit 49 Euro pro Jahr erkaufen (Ob so ein Abo für meine private Familienseite bei meiner Minipension/rente noch sinnvoll ist? Bei Einmalzahlung hätte ich nicht gezögert.), im zweiten Fall müsste ich aber in jedem Fall händisch erstellen, weil es da nicht mal eine Vorlage in der Kaufversion gäbe.

    Dabei geht es da eigentlich nur um einen Link, den ich aber ohne Sinnstörung kaum entfernen kann. Ich gebe mal für heute auf. Morgen muss ich einen längeren Testbericht fertig schreiben, am Sonntag ist Familie. Dann werde ich weitersehen.

    lG Ernst

    Zweites gröbere Problem: Ich sehe mich außerstande, ein Service und einen Blocker manuell – also ohne Vorlage zu erstellen.

    Wende dich doch mal mit der Frage an den Support. Die reagieren in der Regel wirklich ziemlich flott und kompetent.

    @ernstw
    Sorry fd. späte Antwort zu deinen Anmerkungen zum „Complianz – GDPR/CCPA Cookie Consent“ Plugin.

    Ja, eigentlich sollte Google Fonts mal nicht erlaubt sein. Doch die Macher des Plugins lassen die API dennoch ungefragt laden, wie diese alte, aber scheinbar immer noch gültige Support Antwort zeigt.
    Das fiel mir bisher nicht auf, da wir nirgends Google Font einsetzen.

    die vom Plugin Scan gefundene Liste ist erschreckend lang

    Stimmt. Aber die Admin Cookies (von WP u. Complianz selbst) erkennt es meist eh und blendet diese automatisch aus.

    Den Rest muss man halt anhand der Besucher-Ansicht in privaten oder Inkognito Fenstern beurteilen, was davon gelöscht, ausgeblendet werden kann. Oder was man gar selbst beschriften sollte.

    Genau aus dem Grund suchen wir auch immer wieder nach besseren Alternativen. Da ic haber bisher nix fand, empfehle ich manchmal halt noch immer das eine Plugin.

    PS: Jetzt schau ich mir das „Real Cookie Banner“ mal an. Doch wenn der Cookie Scanner nach einer Stunde (!) erst 1% fertig ist … ojooje …

    @pezi
    davon musst du dich nicht irritieren lassen: Während des Scan-Vorgangs kann man weiterarbeiten. Der Vorteil besteht aber darin, dass dann die komplette Website überprüft wurde und damit alle Stellen gefunden werden, die datenschutzrechtlich relevant sind.
    Anschließend braucht man in der Regel nur den Service (Cookies) und die Content Blocker aus den (fertigen) Vorlagen zu aktivieren. In manchen Fällen muss allerdings entweder selbst einen Service oder Content Blocker neu erstellen (wenn dafür in der kostenfreien Version keine Vorlage existiert – das ist ziemlich aufwendig) oder die Pro-Version mit sehr vielen weiteren Vorlagen kaufen.
    Zum Beispiel ist die Vorlage für Google Maps nur in der Pro-Version enthalten.

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Erstmal: Vielen Dank für euer immer wieder tolles Engagement! Mir helfen auch Diskussionen und Hilfestellungen, die ich nicht gleich umsetzen kann, enorm.

    @hage

    Wende dich doch mal mit der Frage an den Support.

    Mach ich. Bleibt mir ohnehin nichts anderes übrig.

    Die Grafe, warum Google Fonts trotz Eintrag des Services und Blocker verwendet werden, ist mir noch immer schleierhaft. Aber das werde ich dem Ticket gleich beifügen.

    Der Vorteil besteht aber darin, dass dann die komplette Website überprüft wurde und damit alle Stellen gefunden werden, die datenschutzrechtlich relevant sind.

    Das kann ich leider auch nicht bestätigen. Der Real Cookie Banner scannt zwar alle knapp 500 Seiten – auch die, die nur Mitgliedern zugänglich sind -, findet aber z.B. nicht mal das Youtube Service, obwohl knapp zwanzig Youtube-Videos eingebettet sind. Ein wenig irritierend.

    Auch recht eigen ist die Behandlung bei Google Maps: Auf der Seite https://www.weinzettl.info/fotografie/travelling/teneriffa/

    Der Text beginnt auf Deutsch, passt. Dann, für Besucher nicht wirklich erkennbar, weil weder abgesetzt, noch mit Wechsel des Schriftattributs, geht es Englisch weiter, als wäre da ein Fehler in der Seite. Danach folgt ein kleiner Button zur Zustimmung. Optisch echter Mist, das konnte Complianz (wenn ich mich recht erinnere) besser, da wurde eine fiktive Karte angezeigt und der Text darunter in Deutsch(!) platziert. Also auch für die verständlich, die an Englisch scheitern.

    Das alles sieht derzeit nach Unmenge an Arbeitszeit aus, die ich nur schwer leisten kann. Ich muss mal überlegen, ob ich die Seite nicht überhaupt vom Netz nehmen sollte.

    P.S.:

    oder die Pro-Version mit sehr vielen weiteren Vorlagen kaufen.

    Das geht eben nicht, soweit ich das überblicke. Kaufen wäre mein erster Gedanke. Aber du musst mieten und jährlich immer wieder neu bezahlen. Und das ist für mich (und andere Private wahrscheinlich auch) der Punkt.

    lG Ernst

    Bei 3 Sites unterschiedlichster Größe, Konfig, … stand der über Nacht bei 1%. (Falls das Ding auf einen Cronjob oder so wartet? Wartet es ewig, bei nicht öffentl. Testsites)
    Dazu das angeblich so umständliche Basteln einer „Vorlage“ oder gar dafür bezahlen?

    Google Maps könnte ich mir die Vorlage noch mit 49 Euro pro Jahr erkaufen

    Ich finde nichts, dass eine(?) Vorlage 49,- kostet.
    Das ganze Plugin gibts für ab 49 pa., was ja nicht viel wäre, wenn es all das kann, was die sagen.

    … müsste ich aber in jedem Fall händisch erstellen, weil es da nicht mal eine Vorlage in der Kaufversion gäbe.

    Echt jetzt?

    Zum Beispiel ist die Vorlage für Google Maps nur in der Pro-Version enthalten

    Aha, und alleine das man dies vielleicht nach 5 Stunden suchen findet, ist …

    Google Fonts habe ich mal das Service blocken lassen …Das Schriftbild ändert sich nicht, gar nicht.

    Scheinbar macht das keins dieser Plugins.

    Anm.: Habe es mit „Complianz – GDPR/CCPA Cookie Consent“ probiert, in dem ich die URL https://fonts.googleapis.com/ im „Script-Center“ blockierte: Keine Änderung, es wird weiter geladen.

    Es muss doch bessere EU konforme Cookieplugins geben …

    Nachtrag (Frage an Auskenner):

    Der Real Cookie Banner scannt zwar alle knapp 500 Seiten

    Wieso tut es das überhaupt??? (Wie haben Webs mit > 15.000 (eh klar, das es da abschmiert)) Aber warum alle Seiten scannen? (Machen andere ähnliche Plugins das auch so? (Complianz – GDP nicht))

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 1 Woche von pezi. Grund: Nachtrag (Frage an Auskenner)
    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Supportanfrage an devowl ist draußen.

    Ich habe zwischenzeitlich ~10 solcher Plugins (hpts. DE-sprachige) getestet.
    Zwischenergebnis: Klar, warum ich bisher immer bei „Complianz – GDPR/CCPA Cookie Consent“ blieb …

    Mache mal Pause, Mahlzeit!

    Nachtrag bez. „Real Cookie Banner“
    Ich habs nochmal probiert. Warum? Weil es das gründlichste Plugin ever sein könnte. Weil es Sachen anzeigt, die man nicht mehr am Radar hat, die sonst kein Plugin findet.

    Auch weitere Extras (die andere nicht haben) beeindrucken, doch ich lobe diese nicht, bevor die Probleme mit dem Scanner nicht durch sind.
    Der reißt alle Websites ins Nirwana, wenn der Scanner abstürzt. „Seite reagiert nicht“ und aus isses. Alle, weil man beim Test auf der Subdomain auch die Hauptseite (wo es nicht installiert ist) mit abschießt.

    PS: Google Fonts kann auch man damit nicht beeinflussen. Schade.

    @pezi

    Der reißt alle Websites ins Nirwana, wenn der Scanner abstürzt.

    das Problem habe ich hier bei einigen Webseiten, bei denen wir das Plugin nutzen, nicht beobachten können – egal ob kostenfreie oder kostenpflichtige Version.

    Google Fonts kann auch man damit nicht beeinflussen.

    Kann ich auch nicht bestätigen – allerdings nutzen wir in der Regel keine Google Fonts.
    Vielleicht einfach an den Support wenden.

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    @pezi
    Das YouTube-Service wird auf meiner Seite z.B. nicht erkannt. Sooo alles findet der Real Cookie Banner offenbar auch nicht.

    Liebe Grüße Ernst

    @hage
    Meine Testsites sind Klone der großen Live-Sites, welche eben mit 10-15.000 Beiträgen (vom RCB Plugin „Seiten“ genannt) kommen. Klar, das dies keine optimalen Testbedingungen sind. Eher eine Feuertaufe, wenn es diese Riesen-Sites packt. (die eine ist dzt. bei 39%!)
    Man muss die Site solange in Ruhe lassen, wie der Scanner läuft. Andernfalls ist aus.

    Wir nutzen auch keine Google Fonts. Nur für den Test habe ich diese im Theme aktiviert und diese Service Blocker Vorlagen im RCB Plugin aktiviert. Doch egal was man alles anstellt: Die Fonts werden sofort aktiv.

    @ernstw
    Ups, soweit ich noch nicht, das Dings ist dzt. mit vielen anderen Sachen beschäftigt.

    So mokiert es zB. ein IFRAME auf jeder(!) Seite/Beitrag, welches eigentlich einmal im Footer ist.
    Dann noch so viele Sachen, die unmöglich noch aktiv sein können: Amazon, Google Ads, uvam. … alles längst weg, deakiviert, gelöscht … RCB zeigt es dennoch …

    @pezi

    So mokiert es zB. ein IFRAME auf jeder(!) Seite/Beitrag, welches eigentlich einmal im Footer ist.

    … und damit natürlich auf jeder Seite mit dem Footer 😉 – eigentlich logisch, oder?

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 71)
  • Das Thema „WordPress Cookie Compliance“ ist für neue Antworten geschlossen.