Support » Allgemeine Fragen » WordPress Cookie Compliance

  • Seit einigen Tagen teilt mir mein WordPress Dashboard mit, ich möge meine Website auf die neue(n) Gesetzeslage(n) hin abklopfen und empfiehlt die Verwendung des Plugins(?) von https://app.hu-manity.co/ Das führt letztlich aber zu einer Web-App und anscheinend auch einen Plugin-Teil. Irgendwie für mich unübersichtlich.

    Ich habe in der App einen Account (Basic = kostenlos) erstellt und versucht, korrekte Einstellungen vorzunehmen. Aber entweder bin ich zu blöd dazu (wahrscheinlich) oder die Software hat mehr als einen Fehler (leider auch sehr wahrscheinlich).

    • Ich kann zwar Deutsch als Hauptsprache einstellen und abspeichern, was aber nicht viel weiterhilft. Bei einer Voransicht jedenfalls werden nur englische Texte angezeigt.
    • Ich finde keine Möglichkeit, Auto-Blocking u.ä. einzuschalten. Der Anleitung („…im Punkt Miscellanious…) kann ich nicht folgen, weil es weder im Plugin noch in der App eine entsprechende Option gibt. Im Plugin gäbe es zwar theoretisch Möglichkeiten, eine Umstellung von Disabled zu Abled vorzunehmen, trotz Link tut sich aber dort gar nichts.

    Für mich als Laien ist die Thematik ohnehin schon recht kompliziert, die technischen Details („Welche Cookies werden überhaupt gesetzt, was ist Script, was ist iFrame etc.) überfordern mich maßlos.

    Welche Infos braucht Ihr aktuell, um mir helfen zu können?

    Liebe Grüße
    Ernst

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 46 bis 60 (von insgesamt 71)
  • pezi

    (@pezi)

    @la-geek
    Danke, aber wie gesagt: Mir gehts nicht ums Self Hosting (wir brauchen keine Fonts von denen), sondern ums Handling derer durch diese Cookie-Banner-Plugins.

    getyourlook.de

    Schöne, schnelle Site ohne nervigen Banner. Cool.

    Hmmm, Chrome sagt 2 Cookies verwendet, aber dann: Verstehe ich auch nie.

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Ein paar Minuten nicht da, und schon geht die Post ab. 😉

    @la-geek
    Die Google Font-Einbindung erfolgt bei meinem Theme (uDesign) über die Einstellungen. Ich wüsste nicht, wie ich da manuell eingreifen könnte.

    Außerdem setze ich bewusst gar keine Cookies. Ich wüsste weder wie noch wie ich den gesetzten Cookies ausweichen könnte. Gut, ich könnte auf Maps verzichten, alle YouTube-Videos rauswerfen nun keine Fonts definieren. Das macht weder Sinn noch Spaß. Dass die Seite dann optisch gewaltig verliert, ist eine Sache. Aber ich könnte auch kein erklärendes Video für Bowling-Abgabe oder über die Arbeit des Bowling-Computers zeigen. Da fällt der ganze Bereich.

    Morgen Nachmittag wieder mehr…

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @ernstw
    lies doch noch einmal meinen Beitrag.
    Die Plugins für Google Fonts entkoppeln das ja gerade von Themes und Co und binden diese selbst ein.

    Auf YT-Videos auf deiner Website brauchst du mit dem embed-Plugin nicht verzichten.

    @pezi
    Danke :).
    Keine Ahnung, Cookies sind definitiv nicht vorhanden. Vielleicht ein Addon im Chrome? Hast du mal im Inkognito-Modus geschaut? Ich weiß auch gar nicht, wo du dieses „2 Cookies wurden gesetzt“ im Chrome-Browser gefunden hast?

    pezi

    (@pezi)

    Eh nicht, ich weiß auch nicht warum Chrome (ja auch im Inkognito Modus) diese Message zeigt.
    Die Ordner [Lokaler Speicher] + [Sitzungsspeicher] sind ja meist auch leer.

    Finden tut man diese Nachricht (angeblicher) Cookies im Chrome über Rechtsklick auf das Schloss-Symbol.

    Ob das in anderen Browsern auch so ist weiß ich nicht. Hab hier nur Chrome.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    Die Ordner [Lokaler Speicher] + [Sitzungsspeicher] sind ja meist auch leer.

     
    =================================================================================

    Ach sooo :D. Das ist vermutlich eine fehlgeschlagene Übersetzung. Die Domain wird immer angezeigt, vorhandene Cookies selbst aber dann im entsprechenden Ordner 😉


     
     
    =================================================================================

    pezi

    (@pezi)

    Aha. Also sollte man sich nur an Untersuchen > App > Speicher > Cookies Domainname orientieren, stimmts?
    Wenn da (im privaten FF Fenster uo. Chrome Inkognito Modus) nix steht – dann ist da auch nichts, was man deklarieren müsste.

    Aber ich untersuchte vorhin einige Fundstellen, die „Real Cookie Banner“ in div. Beiträgen fand. Und da waren sie, die versteckten, vergessenen Sachen, einige Links zu externen Sites, einige alte Iframes, ein paar vergessene Amazon-Sachen, usw. … die wohl Cookies unterjubeln.
    Ergo: Während 99% aller Cookie Plugins (und die manuelle Prüfung der Startseite) so etwas übersehen – RCB findet es, weil es alles „Seiten“ Beiträge scannt.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    Links zu externen Sites

    ? Seit wann ist das für auf der Website vorhandene Cookies relevant? Für eine reine Verlinkung auf FB & co reicht imho immer noch der Hinweis in der Datenschutzerklärung, bzw. direkt beim Link/Button zusätzlich selbst. Was auch sonst? Man könnte ja gar keine Cookies von anderen! Websites unterbinden.

    einige alte Iframes, ein paar vergessene Amazon-Sachen, usw.

    Wenn man so etwas auf der Website eingebunden hatte, dann ist solch ein Scanner natürlich nützlich. Aber so etwas binde ich nicht ein, genauso erstelle ich keine Stores, diese sind mir aus juristischer Hinsicht und datenschutzrechtlich zu heikel (das führt jetzt aber definitiv alles zu weit) 😀

    pezi

    (@pezi)

    Nein keine Verlinkung, sorry, meinte Sachen, die von externen Sites eingebunden sind. Also zB. meckert das Plugin jedes Bildchen an, was jemand bei Übernahme von der ext. Site mitkopierte.
    Wobei IMG eh wurst ist – doch es gibt auch andere Fälle, die echt repariert werden müssen:
    zB. Ein Autor übernahm Pressetexte einer Agentur und „meine“ Autoren kopieren ja leider alles (samt Styles, usw.). Daher auch so manche Scripts, darunter auch solche wo sogar die Google Analytics Codes drin sind. Und schon hat man die GA Cookies auf seiner Site.
    Ohne RCB hätte ich diese nie gefunden …
    So kann ich nun entscheiden: Baut man einen Blocker oder schmeisst man den unnötigen Code raus. Definitiv mache ich letzteres.

    Ich pers. würde auch nicht alles einbinden und wenn, dann eben mit Obacht. Aber einige Autoren passen da halt nicht auf …

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    So kann ich nun entscheiden: Baut man einen Blocker oder schmeisst man den unnötigen Code raus. Definitiv mache ich letzteres.

    … na dann bist du jetzt genau zu dem gleichen Ergebnis gekommen, wie ich das hier und hier bereits beschrieben habe 😉
    Genau aus diesem Grund empfinde ich das Plugin als sehr hilfreich: Ich kann „problematische“ Seiten mit dem Scanner aufspüren und dann entscheiden, ob ich z. B. an dem Beitrag eine entsprechende Änderung vornehme oder aber einen Content Blocker über RCB einrichte.

    pezi

    (@pezi)

    Stimmt, @hage ich brauche dazu halt länger. Viel länger …

    Evtl. auch weil das Dings immer noch scannt (dzt. 99%!) Wenn der habe fertig meldet, dann könnte(*) ich mir alle Funde endlich ansehen. (So trau ich mich nicht, weil gestern stürzte alles ab, kaum hatte ich 100 Tabs offen …)

    *) Könnte, weil heute mag ich nimma. Kopf ist schon voll mit Cookies, dabei sollten die Keks eigentlich woanders eingelagert werden 😉

    Wie auch immer: Danke für den Hinweis zu diesem Plugin. Das wird mich/uns noch eine Weile beschäftigen.

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Ich hebe diesen Thread nicht vergessen, muss aber „zwischendurch“ auch an anderen Fronten liefern. Die Website ist eine Nebenfront, wenn auch sie teuer werden könnte, wenn ich das nicht bald in den Griff bekomme.

    @la-geek

    lies doch noch einmal meinen Beitrag.
    Die Plugins für Google Fonts entkoppeln das ja gerade von Themes und Co und binden diese selbst ein.

    Ich habe schon beim ersten Mal gelesen. Nur helfen mir die beiden Plugins wenig weiter, weil sie gar keine Google Fonts erkennen. In einem Fall habe ich eine Suportanfrage draußen, im zweiten Fall (letztes Update vor vier Jahren, keine Supportantworten mehr) kann ich mir das sparen.

    Ich vermute mittlerweile, dass es daran liegt, dass die Google Fonts in den Settings meines Themes eingestellt und über mein Theme „irgendwie“ verlinkt/geladen/whatever werden. Mal sehen, was da bei meiner Anfrage rauskommt.

    Beim Real Cookie Banner-Ticket gibt es derzeit noch immer keine Antwort auf die von mir gestellten Fragen im Antwortmail. Auch hier: Bitte warten. Und einfach ins Blinde hinein das Abo zu nehmen und im Bedarfsfall wie ein Trottel dazustehen, mag ich auch nicht so richtig.

    Ist halt alles sehr unlustig für einen Freizeit-Websitenautor.

    lG Ernst

    pezi

    (@pezi)

    teuer werden könnte, wenn ich das nicht bald in den Griff bekomme

    Aber nein. „Wo keine Cookie, dann kein Richter“ wandle ich das mal ab.

    dass es daran liegt, dass die Google Fonts in den Settings meines Themes eingestellt und über mein Theme „irgendwie“ verlinkt/geladen/whatever

    Da bist auf der richtigen Spur. Wo sie hinführt, werden wir schon noch rausbekommen.
    Wenn du deswegen unsicher bist, mach einfach die hier ein paarmal genannte Self Hosting Methode der Fonts. Evtl. entkoppelt diese Methode dann diese dann, wie auch immer, die in dein Theme integrierten Fonts.
    Da kann ich nicht helfen, denn in unseren Themes (von MH-Themes) kann man die einfachst ausschalten.

    Bez. Support fürs „Real Cookie Banner“:
    Ich habe inzwischen schon 2x Antworten auf meine 6 Fragen bekommen!
    Und ich muss sagen: Die gehen echt auf jede Frage, jeden Satz ein! (Vielleicht sind momentan mehrere so nervige Fragesteller wie ich zu behandeln, das dauert, sorry 😉 )
    Was das im Detail so war, welche gemeinsamen Themen wir zwei da austauschen können – dazu später. Muss weg.

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Antwort vom OMFG-Support: Es ist Essential Grid. Das Plugin lädt eine ganze Reihe von Google Fonts, die noch dazu auf meiner Seite gar nicht verwendet werden. Klasse! Deswegen funktioniert das Selbst-Hosting auch nicht. Die verwendeten Fonts werden dort übrigens gar nicht geladen. Verwirrung.

    Bis der Hersteller das behoben hat, vergehen Jahre. Andererseits ist der komplette Familienbereich mittels Essential Grid mit Galerien und Alben voller Bilder versorgt, etwa 2000-3000 derzeit. Das lässt sich so schnell auch nicht umstellen.

    Ich bin verzweifelt.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @ernstw

    sowohl das von dir eingesetzt Theme als auch das Plugin Essential Grid sind kommerzielle Produkte, sodass wir dir da nicht weiterhelfen können.

    Nur noch so viel:
    Es ist eigentlich der Zweck des Plugins „self hosted google fonts“, die Fonts von Themes oder Plugins zu entkoppeln und sie lokal einzubinden. Also sollte es auch bei deinem Theme und deinem Plugin funktionieren. Daher noch die Frage(n): Hast du alle Einstellungen des Plugins aktiviert und den Prozess dort „enabled“? Hast du danach dort auf den Button Cache löschen geklickt, anschließend evtl. vorhandenes Cache von installierten Plugins oder dem Theme gelöscht und ebenso den Browser-Cache?

    Wie hast du dann verifiziert, dass die Fonts dennoch weiterhin vorhanden sind?

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    @la-geek
    Ich hoffe auch nicht um Support zu Theme oder Plugin. Ich will nur das Real Cookie Plugin bzw. das OMFG Plugin zur Mitarbeit bewegen.

    Und wenn mir der OMFG-Ersteller sagt, dass in meinem Fall nicht mal seine Bezahltversion (Pro) das Problem lösen kann und mir auch detailliert auflistet, warum, glaube ich ihm das. Er hatte noch zwei Fragen, denen ich noch nachgehen werde, habe aber nicht viel Hoffnung.

    Beim Real Cookie Banner sieht es zwar besser aus, aber das Google Font-Problem ist auch damit, LR. Support, derzeit nicht zu lösen. Am Rest arbeiten wir noch.

    Ich will mir noch gerne die Anzeoeten, die @pezi bekommen hat, reinziehen, die könnten auch helfen.

    Liebe Grüße Ernst

Ansicht von 15 Antworten - 46 bis 60 (von insgesamt 71)
  • Das Thema „WordPress Cookie Compliance“ ist für neue Antworten geschlossen.