Support » Allgemeine Fragen » WordPress Cookie Compliance

  • Seit einigen Tagen teilt mir mein WordPress Dashboard mit, ich möge meine Website auf die neue(n) Gesetzeslage(n) hin abklopfen und empfiehlt die Verwendung des Plugins(?) von https://app.hu-manity.co/ Das führt letztlich aber zu einer Web-App und anscheinend auch einen Plugin-Teil. Irgendwie für mich unübersichtlich.

    Ich habe in der App einen Account (Basic = kostenlos) erstellt und versucht, korrekte Einstellungen vorzunehmen. Aber entweder bin ich zu blöd dazu (wahrscheinlich) oder die Software hat mehr als einen Fehler (leider auch sehr wahrscheinlich).

    • Ich kann zwar Deutsch als Hauptsprache einstellen und abspeichern, was aber nicht viel weiterhilft. Bei einer Voransicht jedenfalls werden nur englische Texte angezeigt.
    • Ich finde keine Möglichkeit, Auto-Blocking u.ä. einzuschalten. Der Anleitung („…im Punkt Miscellanious…) kann ich nicht folgen, weil es weder im Plugin noch in der App eine entsprechende Option gibt. Im Plugin gäbe es zwar theoretisch Möglichkeiten, eine Umstellung von Disabled zu Abled vorzunehmen, trotz Link tut sich aber dort gar nichts.

    Für mich als Laien ist die Thematik ohnehin schon recht kompliziert, die technischen Details („Welche Cookies werden überhaupt gesetzt, was ist Script, was ist iFrame etc.) überfordern mich maßlos.

    Welche Infos braucht Ihr aktuell, um mir helfen zu können?

    Liebe Grüße
    Ernst

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 11 Antworten - 61 bis 71 (von insgesamt 71)
  • pezi

    (@pezi)

    Schon eine Zwickmühle, gell @ernstw

    Das „OMFG Plugin“ kann also die Google Fonts nicht vom angeblichen(*) Verursacher, einem Plugin namens „Essential Grid“ entkoppeln?

    *) Aber sagtest hier nicht: Auch wenn „Essential Grid“ deaktiviert + per „Real Cookie Banner“ Vorlage geblockt, kommen die Google Fonts trotzdem?
    Ergo musst dich nicht von „Essential Grid“ trennen, es würde dann ja das Problem nicht lösen.

    Und nochmal: Wir haben auf keiner Site ein Plugin, welches GF einbaut.
    Wir haben zB. bei MH-Themes die einfache Möglichkeit, GF auszuschalten. Sobald aber aktiviert, schafft kein Plugin, auch „Real Cookie Banner“ nicht, diese vor Zustimmung zu blocken.
    Ergo liegt es an der Methode, wie Plugins, Themes Googles Fonts einschleppen …

    Das scheint auch der „Real Cookie Banner“ Support zu vermuten, denn man hat mich nach dem verwendeten Theme, der Einbaumethode gefragt.

    Und wieder mein Fazit: Was, wenn dein Theme (welches?) oder noch ein anderes Plugin die GF mitbringt?
    Evtl. mal mit dem WP-Problembehandlungsmodus testen?

    Natürlich immer die Cache Sache im Blick behalten …

    Die weiteren Antworten, welche ich bekam, haben mit dem aktuellsten Google Fonts Problem nix zu tun.
    Es ging um:

    • welche Vorlagen sind in welcher Lizenz enthalten
    • Scanner-Ausschlusskriterien
    • Cookie Einstellungen im Frontend wieder zeigen
    • Hilfe bei Fundstellen ohne Vorlage …

    Alles wurde sehr einfach, dennoch detailliert beantwortet.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @ernstw

    schade, dass du meine Fragen nicht beantwortest und erst gar nicht darauf eingehst.

    Ich hoffe auch nicht um Support zu Theme oder Plugin. Ich will nur das Real Cookie Plugin bzw. das OMFG Plugin zur Mitarbeit bewegen.

    Du hast erst geschrieben, das Theme wäre vermutlich für die Fonts ursächlich <– kommerziell, dann schreibst du, dass ein kommerzielles Plugin ursächlich ist. Wie soll dir da irgendwer, der weder Theme noch Plugin besitzt, weiterhelfen können?

    Thread-Ersteller Ernst Weinzettl

    (@ernstw)

    Liebe Angelika,

    ich habe deine Frage nicht direkt beantwortet, sorry.

    Wie hast du dann verifiziert, dass die Fonts dennoch weiterhin vorhanden sind?

    Erstens haben diese Verifizierung sowohl der Hersteller von OMFG als auch des Real Cookie Banners vorgenommen, wie auch aus meiner obigen Antwort hervorgeht. Ich persönlich sehe nur, dass zwei Google Fonts, die auf allen Seiten verwendet werden, obwohl ich bisher kein Fonts selbst Hostel. Aber, viel wichtiger, lädt Essential Grid tatsächlich eine ganze Reihe von Fonts direkt von der Google Seite, wie die beiden festgestellt haben. Wenn du die Liste brauchst, poste ich die dir. Nachdem das uns hier nicht weiterbringt (kommerzielles Plugin) habe ich das bisher unterlassen.

    Meine Hinweise auf Theme und Plugin sollten nur klar machen, dass das Google Font-Problem hier nicht weiter im Mittelpunkt steht. Ganz ohne Fettdruck: Aber da sind noch einige andere Probleme ähnlicher Art, bei denen wir (zumindest @pezi und ich) einander wahrscheinlich noch helfen können.

    Liebe Grüße Ernst

    P.S.: Wenn die Moderation das nicht wünscht, bitte nur deutlich sagen. Dann bin ich schon weg. Kein Problem, nur schade.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @pezi

    ich weiß ja nicht, welches MH Theme du meinst. Beim MH Magazine lite arbeitet das Plugin self-hosted Google Fonts einwandfrei. Pro-Versionen kann ich leider nicht prüfen.

    ¯\_(ツ)_/¯

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @ernstw
    Deiner Antwort entnehme ich, dass du das Plugin „Self-hosted Google Fonts“, das dir von #pixolin und mir empfohlen wurde, gar nicht getestet hast?

    Welche weiteren Probleme hast du denn noch auf deiner Website? Wenn ich die aufrufe und Cookies über deinen Banner ablehne, werden keine Cookies gesetzt.

    Meine Hinweise auf Theme und Plugin sollten nur klar machen, dass das Google Font-Problem hier nicht weiter im Mittelpunkt steht. Ganz ohne Fettdruck

    Und das hätte ich woraus erahnen können, dass du das damit sagen wolltest? Fett markiert, da gegen die Foren-Regeln (das nur zur Info) falls du dich darüber geärgert haben solltest. Ärgern wollte ich dich nicht damit.

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    @la-geek
    wenn ich auf den Button „weiter ohne Einwilligung“ klicke und anschließend mir unter Netzwerk in der developer console „Schriftart“ ansehe, was da geladen wird, dann sehe ich auch einige extern geladene Schriftarten. Diese Schriften sollte an sich dann ja nicht geladen werden.
    Ansonsten sehe ich allerdings keine Cookies.

    pezi

    (@pezi)

    Beim MH Magazine lite arbeitet das Plugin self-hosted Google Fonts einwandfrei

    Gut möglich. Aber das brauch ich nicht testen.
    Im Fall „Magazine“ (evtl. auch in den anderen?) kann man Googles Fonts einfach abschalten. Und auch wie gesagt: Wir brauchen deren Fonts nicht, daher bleibt das aus.

    Meine Beschäftigung mit dem blocken/deklarieren von Google Fonts ist also rein theoretisch – um zB. Ernst helfen zu können.
    Es fiel mir bisher ja nicht auf, dass keins dieser Cookie-Plugins die Fonts im Sinne der DSGVO handeln können. Es interessiert mich aber, warum …

    @ernstw
    Evtl. sollten wir, der Übersichtlichkeit halber, für „andere Probleme ähnlicher Art,“ auch einen neuen Thread anfangen, bevor der da platzt 😉 ?

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @hage

    ja, klar, werden die Schriften noch extern eingebunden.

    @ernstw schrieb aber doch, dass die Probleme mit den Fonts hier kein Thema mehr sind, außerdem können wir mangels Zugriff auf kommerzielle Plugins/Theme da eh nicht mehr weiterhelfen.

    Er schrieb ferner, dass noch weitere Fragen offen sind und ich fragte nach, welche das sind. Denn Cookies werden keine mehr geladen.

    Ich hoffe, ich konnte das jetzt nachvollziehbar rüberbringen 😀

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @pezi

    Meine Beschäftigung mit dem blocken/deklarieren von Google Fonts ist also rein theoretisch – um zB. Ernst helfen zu können.

    Jupp, aber du schriebst auch, dass kein Plugin da weiterhelfen könnte. Und das konnte ich bisher so nicht bestätigen, in meinen Anwendungsfällen funktioniert es nämlich (jetzt nicht Cookie-Plugins, sondern das self-hosted Plugin), aber leider kann ich die hier benannten Pro-Versionen dahingehend nicht testen.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @ernstw
    Evtl. sollten wir, der Übersichtlichkeit halber, für „andere Probleme ähnlicher Art,“ auch einen neuen Thread anfangen, bevor der da platzt 😉 ?

    Ja, ich denke, das ist am Besten so, daher schließe ich den Thread.

    Denn es heißt ja auch in den Foren-Regeln:

    Eine Frage – ein Thread

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    @la-geek

    Ich hoffe, ich konnte das jetzt nachvollziehbar rüberbringen 😀

    ja klar, obwohl mich das wundert. Aber du hast natürlich recht, das können wir bei dem kostenpflichtigen Theme u-design nicht testen.
    Das müsste man an sich die Entwickler von dem Theme fragen.

    Nachtrag: Und insofern ist es auch sinnvoll, dass du den Thread hier geschlossen hast.

Ansicht von 11 Antworten - 61 bis 71 (von insgesamt 71)
  • Das Thema „WordPress Cookie Compliance“ ist für neue Antworten geschlossen.