Support » Installation » WordPress gelöscht, was nun?

  • Hallo Leute,

    heute ist mir leider was ganz dummes passiert. Ich habe über die „Plesk“ Konfigurationsseite meines Providers leider durch einen leichtfertigen und unbedachten Klick mein WordPress gelöscht.
    Ich hatte vorher noch ein Backup gemacht, da einige Aktualisierungen durchgeführt werden mussten.
    Nun dachte ich mir, ok, dann installierst du WordPress eben wieder neu, packst dein Backup Plugin wieder drauf und spielst das Backup zurück.
    Dann das böse erwachen, Darwin Backup gibt es nicht mehr.

    Und nun?
    Wenn Jemand Rat weiß, ich wäre für Hilfe dankbar.

    Gruß Jörg

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • dein Webhoster dürfte ein Backup haben, dass du (ggf. kostenpflichtig) wiederherstellen lassen kannst -> Support des Webhoster ansprechen
    • du kannst schauen, in welchem Format das vorhandene Backup vorliegt. Vielleicht lässt es sich dekompromieren und enthält dann Dateien und Datenbank?
    • Du kannst über SVN das Plugin aus dem WordPress-Repository abrufen: svn co https://plugins.svn.wordpress.org/darwin-backup/trunk/ – dann die Dateien aus dem Verzeichnis trunk in wp-content/plugins/darwin-backup hochladen und im Backend aktivieren. Dazu benötigst du Subversion.
    Thread-Ersteller yahyami

    (@yahyami)

    Hmm, schade, ok, dann wird das wohl leider nichts.
    Meinen Hoster kann ich nie erreichen (ich weiß, das wäre ein Grund ihn zu wechseln, aber ich kann nicht mal die Info Adresse anschreiben oder einen Wechsel der Domain beantragen, also bekomme ich im Moment die Domain auch nicht dort weg. Damit scheidet zumindest im Moment Lösung 1 aus.
    (Ich versuche hier weiterhin an einer Lösung zu arbeiten)

    So weit ich das mit Subversion verstanden habe, brauche ich da irgendwelche Konsolenzugriffe auf Server. Sowas hab ich nicht.

    Darwin Backup hat mir immer ein php-File erstellt, ich weiß nicht, ob das ausreicht und man damit etwas anfangen könnte. Wie kann ich sowas herausfinden?

    Eine Problembehandlung erfordert immer eine gewissen Beharrlichkeit.

    Du kannst das Plugin auch hier herunterladen:

    https://github.com/WPPlugins/darwin-backup/archive/master.zip

    Thread-Ersteller yahyami

    (@yahyami)

    Ok, also ich bekomme eine Administrationsoberfläche und auch Darwin zeigt mir mein Backup an. Aber ich kann es nicht restoren.
    Was könnte die Ursache sein?
    Mein letztes (scheinbar noch funktionierendes) Backup wurde mit der Woerdpress Version 5.5.3 erstellt. Nach der Neuinstallation ist aber die Version 5.6.2 instelliert.
    Könnte das ein Problem sein?

    Wenn ich auf Restore klicke passiert leider nach Eingabe von Kennwort und Username nichts, bzw. man sieht außer einem kurzen Flackern am Bildschirm nichts.

    Eine Idee?

    Könnte das ein Problem sein?

    Das könnte sein.

    Ist auch die PHP-Version aktualisiert worden? Denn es könnte auch sein, dass Darwin Backup nicht mit einer PHP-Version 7.x oder 8.x zurecht kommt.

    Thread-Ersteller yahyami

    (@yahyami)

    Sorry, das kann ich leider nicht beantworten.
    Ich werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen und die letzten 15 Jahre Webseite ad acta legen müssen und mir einen anderen Provider suchen, der dann hoffentlich besser ist, was Support und Service anbelangt.
    Ich ärgere mich gerade wirklich enorm über den bisherigen Provider.
    eine „wegklickbare“ Meldung im Frontend, die dazu führt das WordPress als Anwendung ohne jegliche Nachfrage gelöscht wird ist einfach totaler Mist.
    Und dann gibt es auch noch null Erreichbarkeit und Support.

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Thema „WordPress gelöscht, was nun?“ ist für neue Antworten geschlossen.