Support » Allgemeine Fragen » WordPress & Google Maps

  • Hallo in die Runde,

    ich würde gerne den Google Maps Auftritt meiner Seite etwas aufpimpen, scheitere aber an der Umsetzung.

    Ich möchte mehrere Standorte abbilden und wenn möglich, sogar noch eine Auflistung integrieren und nicht nur den „Hovereffekt“, wenn man über den Marker streicht oder klickt. Ausserdem würde ich den Marker selber gerne umgestalten und habe bisher nur eine htaccess-Anpassungslösung gefunden. Problem hier ist, dass ich bei meinen Anbieter gerade einen Tarif habe, wo ich keine Dateien überschreiben kann. Beim letzten Versuch, diesen Modus zu ändern, wurde meine ganze Seite zerschossen, deswegen bin ich da gerade zögerlich.

    Versucht habe ich schon, mit Hilfe der Kartenstile von Google Maps individuell anzupassen. Das Ergebnis gefällt mir auch, aber ich kriege es nicht mit der ID/ Code auf meine WordPress-Seite bzw. entsprechende Karte.

    Mir fehlt hier einfach die Erfahrung, da ich bislang selten Seiten mit Maps umsetzen musste und wenn dann nur ein einfacher Standort im Originaldesign ausreichend war.

    Ich würde mich sehr über Feedback und Hilfe freuen!

    Vielen Dank vorab & LG – Stephanie

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Hallo,
    wenn du mehrere Standorte anbieten möchtest, kannst du das gut mit dem Plugin WP Google Maps umsetzen, das wir auf mehreren Webseiten von uns einsetzen. Das Plugin kann ich empfehlen.
    Wie das aussieht, kannst du z. B. auf der folgenden Webseite sehen.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    @hage

    Bei Google (Maps) ist es ja immer so eine Sache mit den Cookies. Check mal deine Website dort: https://www.cookiemetrix.com/ Ob die Cookies jetzt von Google sind, hab ich nicht tiefergehend analysiert, jedenfalls scheint der Cookie-Banner nicht das Erwartete zu tun.

    Ich wäre nämlich an einer Lösung interessiert, bei der man Googe Maps einbinden kann, ohne Cookies und ohne Cookie-Banner :D, daher hatte ich mir das näher angeschaut.

    Hallo @la-geek,
    danke für den Hinweis. Schaue ich mir in den nächsten Tagen an.
    An sich nutze ich im Zusammenhang mit WP Google Maps auf der genannten Webseite OpenStreetMaps. Auch bei The Events Calendar (bei den Veranstaltungen) habe ich weitestgehend OpenStreetMaps eingebunden. Das ist allerdings eine Lösung, die ich unabhängig von dem Plugin einsetze.
    Mit dem Cookie Banner bin ich in der Tat schon seit einiger Zeit nicht mehr so ganz zufrieden. Das steht auch auf der ToDo-Liste, wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)