Support » Allgemeine Fragen » WordPress im Unterverzeichnis: URL Problem

  • Hallo,

    ich habe auf meinem Webserver WordPress 3.9.2 in einem Unterverzeichniss laufen:
    http://www.webseite.de/wordpress

    Statt Blog Beiträgen besteht meine Webseite aus „Seiten“ die ich über WordPress pflege und dessen Theme benutzt.

    Jetzt habe ich folgendes Problem:
    Alle meine URLs fangen jetzt mit http://www.webseite.de/wordpress/ an. Ich möchte aber gerne, dass der Unterordner „wordpress“ NICHT für den User sichtbar ist, also nicht in der Adresszeile des Browsers auftaucht.

    Ziel wäre also z.B.: http://www.webseite.de/?page_id=6

    Ich habe schon etliche Lösungen aus dem Web probiert wie z.B. unter Einstellungen -> Allgemein die Adresse bei „WordPress-Adresse (URL)“ und „Seiten-Adresse (URL)“ umgestellt und auf die oberste Ebene meines Servers eine index.php angelegt mit dem Befehlt „require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );

    Aber alles hat nicht mein gewünschtes Ergebnis erbracht 🙁

    Meine Frage: Ist es überhaupt möglich den Unterordner über so einen Weg zu „verstecken“oder muss ich die ganze Installation aus dem Verzeichnis eine Ebene höher kopieren?

    Über Ideen oder Tipps würde ich mich sehr freuen.

    viele Grüße
    Superhero360

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
    • WordPress in einem eigenen Unterverzeichnis installieren, z.B. http://website.de/wordpress (done).
    • wp-config.php in webroot verschieben
    • index.php in webroot kopieren (done?)
    • index.php editieren: require( dirname( __FILE__ ) . '/wp-blog-header.php' ); in
      require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' ); ändern
    • über http://website.de/wordpress/wp-login.php im Back End anmelden und Einstellungen > Allgemein aufrufen. WordPress-Adresse auf http://website.de/wordpress und Seiten-Adresse auf http://website.de setzen.
    • Unter Einstellung > Permalinks die Link-Struktur prüfen und erneut abspeichern. Hierdurch sollte im webroot eine neue .htaccess angelegt werden, die man später ggf. noch um einige Sicherheitsaspekte anreichern kann.

    Hallo Bego Mario, Hallo in die Runde,

    ich würde gerne bei der oben erwähnten Konstellation ein Verzeichnisschutz per .htaccess anlegen. Also das Backend noch einmal mit einem Zugang schützen.

    Ich weiß allerdings nicht auf welcher Ebene ich jetzt die .htaccess und die .htpasswd legen muss.

    Hat jemand eine Idee?

    Merci und viele Grüße

    Monika

    Die .htaccess gehört ins so genannte Web-Root, also das oberste öffentlich zugängliche Verzeichnis Deiner Website. Allerdings würde ich statt eines Verzeichnisschutz über .htaccess eine 2-Factor-Authentification nutzen, z.B. Google Authenticator, da praktischer und wirksamer.

    Hallo Bego Mario,

    danke für die gute Erklärung, hat bei mir auch gleich geklappt.

    Eine Frage allerdings noch:
    In meinem header der Eintrag „Startseite“ verlinkt noch immer auf das Unterverzeichnis /wordpress/ sollte aber auf http://quanttrader.ddns.net/ linken

    Die anderen Liks sind aber alle ok. Kann man da was ändern oder den Startseitenlink manuell setzten?

    Danke,
    Philipp

    Hallo Bego Mario,

    danke für die gute Erklärung, hat bei mir auch gleich geklappt.

    Eine Frage allerdings noch:
    In meinem header der Eintrag „Startseite“ verlinkt noch immer auf das Unterverzeichnis /wordpress/ sollte aber auf http://quanttrader.ddns.net/ linken

    Die anderen Liks sind aber alle ok. Kann man da was ändern oder den Startseitenlink manuell setzten?

    Danke,
    Philipp

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Das Thema „WordPress im Unterverzeichnis: URL Problem“ ist für neue Antworten geschlossen.