Support » Allgemeine Fragen » WordPress-Installation zurück setzen

  • joergschneider

    (@joergschneider)


    Hallo Zusammen,
    nach nunmehr einigen Monaten „üben“ und lernen ist meine Seite durch verschiedene Themes, Elementor etc. ziemlich „vermüllt“. Jetzt möchte ich gerne noch einmal von 0 beginnen.
    Welche Vorgehensweise könnt Ihr mir vorschlagen?
    Danke für Eure Hilfe!
    Jörg

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • bscu

    (@bscu)

    Alle Dateien löschen, Datenbank leeren und eine Neuinstallation durchführen.

    joergschneider

    (@joergschneider)

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Geht das direkt in Word-Press oder via FTP?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Da gibt’s verschiedene Varianten.

    Die „Brachial-Methode“ wäre, per FTP alle Dateien im Web-Stammverzeichnis des Webhosters und auch die MySQL-Datenbank zu löschen, dann eine neue MySQL-Datenbank aufzusetzen, WordPress frisch herunterzuladen und neu zu installieren. Vorteil ist, dass garantiert keine Überreste von irgendwelchen Plugins auf dem Server hängen bleiben.
    Die Methode ist auch empfehlenswert, wenn ein Angriff stattgefunden hat und damit zu rechnen ist, dass Angreifende irgendwelche Backdoors irgendwo (auch im WordPress-Core, auch im Uploads-Verzeichnis) versteckt haben, um später wieder auf den Server zugreifen zu können. Das setzt aber voraus, dass ein Backup der Datenbank und Mediendateien existiert, das nicht kompromittiert ist oder dass die Daten mit überschaubarem Aufwand sonst irgendwie wiederhergestellt werden können.

    Die etwas elegantere Methode ist, die Datenbank per Plugin (z.B. WordPress Reset) zurückzusetzen und nur die Dateien zu löschen, von denen du sicher bist, dass du sie nicht mehr benötigst. Diese Methode ist nicht optimal, wenn deine Website gehackt worden ist – aber darum ging es dir ja nicht.

    Sobald die Datenbanktabellen gelöscht sind, schlägt dir WordPress eine Neuinstallation vor. Wenn du Themes und Plugins nicht entfernst hast, kannst du sie anschließend gleich wieder aktivieren, was den Wiederherstellungsprozess vielleicht ein wenig beschleunigt. Mediendateien lassen sich mit dem Plugin Add from Server reaktivieren (sie müssen ja in der Mediathek eingetragen werden).

    Für die Entwicklung verwende ich eine eigene Testumgebung auf meinem eigenen Computer (auf dem Mac z.B. Local by Flywheel) in Verbindung mit dem Kommandozeilen-Tool wp-cli. Die Neuinstallation ist damit eine Sache von wenigen Minuten.

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)