Support » Installation » WordPress nach Umzug nicht mehr aufrufbar

  • Hallo,

    ich hoffe auf Hilfe!

    Ich kann seit gestern Nacht WordPress nicht mehr erreichen. Folgendes habe ich getan: ich habe auf einer Subdomain begonnen, eine WordPress Seite aufzusetzen. Diese ist nun soweit fertig und ich wollte sie online stellen. Derzeit liegen einfach nur ein paar HTML-Dateien im Root-Verzeichnis des Strato Servers. Mein Plan war es, die erstellte Webseite auf der Subdomain beizubehalten, diese weiterhin durch das Force Login plugin abzuschirmen und als Entwicklungsumgebung zu nutzen. Darüber hinaus wollte ich in einem Unterverzeichnis die neue Webseite duplizieren und Live stellen.

    Der Strato Mitarbeiter hat mir eine Anleitung zugesendet, wie ich mein Vorhaben am einfachsten realisieren kann. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass das völlig unnötig war.

    https://stachowitz-medien.de/homepage-von-subdomain-auf-hauptdomain-umziehen/

    Ich bin diese Anleitung durchgegangen und im ersten Moment hat das auch ganz gut funktioniert. Mit der Ausnahme, dass ich von der Subdomain gleich in das neue Unterverzeichnis umgeleitet wurde. Das war erstmal zu verschmerzen dachte ich und darum wollte ich mich später kümmern. Zunächst wollte ich das Unterverzeichnis mit der WordPress-Installation als Hauptverzeichnis nutzen. Dafür habe ich folgende Anleitung befolgt:

    https://www.rietsch-design.de/wordpress-installation-unterverzeichnis-hauptdomain-aufrufen.html

    Und genau hier muss ich den Fehler begangen haben. Ich habe die WordPress URL und die Seiten URL geändert. Diese stehen jetzt wahrscheinlich beide auf lackwerk-hannover.de. Leider kann ich mich nicht mehr genau erinnern, was ich eingestellt habe. Wenn ich jetzt aber das Unterverzeichnis aufrufe, auf der die ungezogene WordPress Version liegen sollte, erhalte ich nur die Information, dass die Seite nicht zu existieren scheint.

    https://lackwerk-hannover.de/live-webseite/

    Strato kann mir leider nicht helfen, weil die von mir benutzte Anleitung nicht der richtige Weg war. Dass mir diese Anleitung von einem Strato Mitarbeiter persönlich zugeschickt wurde, wurde mehr oder weniger ignoriert. Ich habe jetzt Angst, durch weitere Rumtüftelei alles zu zerschießen und hoffe auf Hilfe.

    Nach meinem Verständnis existieren irgendwelche Umleitungen, die dazu führen, dass ich die WordPress-Installation weder auf der Subdomain, noch über das neue Unterverzeichnis erreichen kann. Die .htaccess habe ich schon umbenannt, ohne Ergebnis. Ich wollte mich gerade per FTP an das Duplicator plugin wagen, bevor ich doch lieber nachfrage, welche Tipps die Experten für mich haben.

    Vielen Dank im Vorfeld!

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Als erstes würde ich ein Backup der noch funktionierenden Installation in der Subdomain machen, damit du dir das nicht versehentlich auch noch zerschießt.

    Wenn du für die Installation unter der Hauptdomain die URL falsch eingegeben hast, kannst du das am einfachsten direkt in der Datenbank korrigieren. Dazu rufst du im Kundenmenü des Webhosters die Datenbank-Verwaltung phpMyAdmin auf (wie das bei Strato geht, wird hier beschrieben: https://www.strato.de/faq/hosting/hosting-wie-kann-ich-ueber-phpmyadmin-auf-die-datenbank-zugreifen/), gehst in die Datenbank die du für deine WordPress-Installation verwendest und rufst dort die Tabelle wp_options auf (die Vorsilbe wp_ wird bei dir vielleicht anders heißen). In der Tabelle suchst du nach zwei Datenbank-Feldern mit der Bezeichnung home und siteurl (wahrscheinlich musst du für den zweiten Eintrag ein wenig durch die Seiten blättern) und korrigierst dort die URL.

    Da du vermutlich bei der Eingabe der URL nicht immer „live-webseite“ eingeben möchtest, kannst du entweder in der Domain-Verwaltung dieses Unterverzeichnis als neues Web-Stammverzeichnis festlegen oder die Dateien aus dem Unterverzeichnis in das Web-Stammverzeichnis verschieben (vorhandene Dateien im Web-Stammverzeichnis vorher sichern, dann löschen, dann erst mit dem Verschieben aus dem Unterverzeichnis beginnen).

    Die Domain muss immer auf das Verzeichnis verweisen, in dem auch die WordPress-Dateien liegen. Bleiben die Dateien in einem Unterverzeichnis, musst du die Domain-Zuweisung entsprechend anpassen. Möchtest du die Domain nicht anpassen, musst du die Dateien in das Web-Stammverzeichnis verschieben.

    (Eine Ausnahme ist, dass du WordPress mit ein paar zusätzlichen Schritten auch in einem eigenen Verzeichnis installieren kannst, aber ich wollte es nicht noch komplizierter machen.)

    Lieber Bego Mario Garde,

    danke, danke, danke für diese superschnelle Hilfe! Das hat funktioniert und ich habe jetzt meine ursprüngliche WordPress Installation auf der Subdomain test.lackwerk… wiederhergestellt. Damit ist mein Tag zunächst gerettet.

    Strato meinte, dass ich mich wieder melden soll, wenn ich wieder Zugriff auf die Seite habe. Da ich aber den Eindruck habe, hier kompetentere Hilfe zu erhalten, frage ich noch einmal weiter. Ich hoffe, der erweiterte Hilferuf ist angebracht.

    – Ich würde jetzt gerne das Unterverzeichnis live-webseite wieder löschen.

    – Die Subdomain test.lackwerk… möchte ich gerne auf der Hauptdomain online stellen und dabei trotzdem weiterhin zu Entwicklungszwecken auf die Subdomain zugreifen können. Die Subdomain liegt auch in einem Unterverzeichnis auf dem Server.

    – Die Subdomain würde durch das Force Login Plugin von Google abgeschirmt bleiben.

    – Es sein noch mal erwähnt, dass die jetzige Webseite einfach aus einigen html Dateien besteht.

    Meine Frage ist jetzt: Wie bekomme ich es am einfachsten hin, das WordPress von der Subdomain auf die Hauptdomain zu bekommen, ohne die Test-Webseite zu verlieren?

    Ich weiß die Hilfe wirklich sehr zu schätzen und freue mich auf eine Rückmeldung.

    Vielen Dank!

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)