Support » Allgemeine Fragen » WordPress-Seite aufteilen

  • Ich knoble gerade an einer Aufgabe.
    Es geht um eine bestehende WordPress Seite. Diese ist ziemlich groß, 300+ Seiten. Leider ist die Seite in Jahre gekommen und mit Sitebuilder und Plugins extrem zugemüllt.
    Jetzt wollen wir die Seite quasi aufteilen. Grundsätzlich sollen alle Inhalte erhalten bleiben.
    Allerdings möchte ich in einer neuen WordPress Installation die wichtigsten ca. 30 Seiten (inkl. Startseite) komplett neu und sauber aufsetzen. Die restlichen Seiten sollen aber erhalten bleiben, so das auch bei Google geliste Links nicht ins Leere führen.
    Ich überlege gerade div. Lösungsansätze (Umleitungen per .htaccess oder Plugin).

    Hat jemand so was schon gemacht und einen guten Vorschlag wie man sowas möglichst einfach hinbekommt?
    Bin für jeden Hinweis dankbar.

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Hallo,

    am besten eine neue Installation aufsetzen und die Inhalte über „Werkzeuge -> Daten exportieren“ herunterladen und in die neue Installation einpflegen. So hast du auch eine identische URL und benötigst keine 301-Redirects über die .htaccess.

    Grüße Marcel

    Thread-Ersteller alex_pfa

    (@alex_pfa)

    Danke mardroid. Diese Lösung habe ich gleich am Anfang verworfen. Die Seiten sind alle mit einem Sitebuilder gemacht und dementsprechende aufgeblasen. Daher würde ich die Altlasten ja mit rübernehmen da ich dann auf der neuen Seite auch die alten plugins bräuchte damit die Seiten laufen.
    Und alle neu bauen wäre ein gigantischer Aufwand.
    Danke trotzdem.

    Wenn deine Seite Shortcodes und veraltete Plugins verwendet, hast du kaum andere Möglichkeiten als sie neu zu erstellen.
    Du kannst sehr viel Zeit sparen, wenn du die Daten importierst, den Seiteninhalt mit div. Plugins wie z.B. https://wordpress.org/plugins/shortcode-cleaner-lite/ von den Shortcodes bereinigst. Am Ende kannst du dann eine 301-Redirect Weiterleitung auf die neue Seite erstellen.

    Welches Theme oder Plugins sind das genau?

    Grüße Marcel

    Thread-Ersteller alex_pfa

    (@alex_pfa)

    Die Seite ist mit dem Template „The7“ erstellt. Als PageBuilder ist der WPBakery installiert. Zudem kommen noch Unmengen an slidern mit dem „Slider Revolution“. Das sind alles machtige Plugins mit denen man viel machen kann, aber die extrem auf die Performance gehen.
    Vom kompletten Neuerstellen der Beiträge will ich aber unbeding absehen. Von den Google Zugriffszahlen sind um die 30 Seiten wirklich relevant. Diese sollen auch neu gemacht werden. Alle anderen Seiten haben keine hohen Zugriffszahlen, daher lohnt sich der Aufwand einer Neuerstellung auf keinen Fall. Allerdings sind auf diesen Seiten unheimlich viel Wissen und Information was für das Gesamtranking der Seite bei Google deutlich ins Gewicht fällt. Somit sollen die alten Seiten nur für Google erhalten bleiben.
    Ich habe mir mittlerweile einige Szenarien überlegt. Mein Favorit wäre, die alten Seiten per Subdomain erreichbar zu machen. Dann muss ich nur auf der eigentlichen Domain eine Umleitung einbauern. Allerdings darf die die neuen ca. 30 Seiten nicht umleiten. Nur, wie kriege ich das hin ohne in einem 301 Plugintool alle Seiten zu erfassen.

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Das Thema „WordPress-Seite aufteilen“ ist für neue Antworten geschlossen.