Support » Allgemeine Fragen » WordPress unvollständig hinter HAProxy

  • Gelöst rvwp112

    (@rvwp112)


    Hallo,

    ich nutze einen Reverseproxy in Form von HAProxy auf meiner pfSense. Rufe ich WordPress über jenen auf, erhalte ich nur eine unvollständige Seite (sämtliche Grafiken und Farben fehlen).

    Siehe: https://imgur.com/1OnOovU

    Der HAProxy erzwingt hierdurch https und liefert auch das passende Zertifikat, im Backend wird aber nach wie vor nur http genutzt zu WordPress.

    Rufe ich die IP direkt auf, funktioniert alles. Wo liegt hier das Problem?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.
Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Der HAProxy erzwingt hierdurch https und liefert auch das passende Zertifikat, im Backend wird aber nach wie vor nur http genutzt zu WordPress.

    Ich vermute, dass hier gemischte Inhalte übertragen und deshalb vom Browser blockiert werden. Die Entwickler-Tools des Browsers sollten mehr Aufschluss darüber geben.

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Schließe ich die Konfiguration einmal ab (Benutzer registrieren usw.) komme ich gar nicht mehr via FQDN auf die Seite sondern bekomme nur einen „ERR_CONNECTION_TIMED_OUT“. Über die IP funktioniert dabei alles.

    Habe nun die Datenbank gelöscht und alles frisch angelegt, nun komme ich wieder via FQDN drauf und der Entwicklermode zeigt das: https://imgur.com/ZruYYwp

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.

    Mixed Content … wie ich vermutet hatte.

    Ich ändere den Status des Threads auf „keine Support-Frage“, weil das kein Problem mit WordPress, sondern mit der Serverkonfiguration ist. Das ist hier allerdings off topic. Ich kann dir da auch wenig weiterhelfen, schon gar nicht mit so wenig Infos und wenig aussagefähigen Screenshots.

    Vielleicht fällt ja noch jemand was ein, der Thread ist ja weiterhin offen.

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Ich finde schon, dass das an WordPress liegt. Wenn ich diese Links: https://imgur.com/lJxIsXO kopiere und als https:// eingebe, werden sie problemlos aufgerufen. Wie bekomme ich es nun hin, dass WordPress mir diese als https liefert und nicht via http?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.

    Was ist denn bei Einstellungen > Allgemein als WordPress- und Website-URL eingetragen?

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Eingetragen das: https://imgur.com/vOf6VvH

    Damit sieht die Seite dann so aus (mixed content): https://imgur.com/wv4uUaF

    Wenn ich mittels Plugin „WP Force SSL“ (https://imgur.com/Y6fzNmJ) auf SSL stelle, bekomme ich den ERR_TOO_MANY_REDIRECTS Fehler.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.

    Da ist ja einmal das Schema http eingegeben, einmal https, dann auch noch unterschiedliche Domains – da wird der Fehler liegen.

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Na das eine ist ja die Webseite und das andere das Dashboard. Wenn ich das Dashboard (wie jetzt) auch auf https:// stelle, komme ich nicht mehr drauf: https://imgur.com/SDYYUVu

    Ich verstehe aber auch nicht, wieso das überhaupt passiert. Denn der HAProxy spricht ja reines http mit WordPress, warum liefert WordPress dann aber den mixed content aus? Ich habe Interesse halber mal NGINX als http aufgesetzt, läuft absolut sauber hinter HAProxy der dann SSL daraus macht. Ebenso Portainer läuft tadellos. Nur WordPress macht solche Probleme.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von rvwp112.
    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Ich bin jetzt etwas weiter gekommen mittels phpmyadmin und bekomme immerhin die Loginseite relativ gut angezeigt: https://imgur.com/tU54nAe

    Logge ich mich ein, wird aber wieder mixed content geladen. Wo finde ich denn diese „http://web.server.virtualbox/wp-includes/js/zxcvbn.min.js“ was er mir nun anzeigt, bzw. wie schaffe ich es, dass WordPress mir die als https ausgibt? Ändere ich sie manuell auf https, funktioniert es tadellos. Aber WordPress weigert sich hier augenscheinlich.

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    Und wieder etwas weiter, die Seite wird nun schon gut angezeigt, auch die Loginseite. Aber das Login klappt nicht, oder die Dashboardseite ist wieder mixed content: https://imgur.com/fL5ZCdk

    Thread-Starter rvwp112

    (@rvwp112)

    ERFOLG!

    Es läuft nun alles sauber mit HAProxy. Der Trick war, via phpmyadmin die WordPress Datenbank zu bearbeiten, genauer den Wert: „use_ssl“ auf NULL setzten (nicht 0, sondern inaktiv). Dieser findet sich unter wp_usermeta.

    Für mich unverständlich, dass selbst ein offizielles Template solche Probleme macht. Ein Reverseproxy ist ja nun nicht wirklich etwas Besonderes.

    Danke dennoch für die doch entscheidende Hilfe bzgl. mixed content!

    Danke für deine Rückmeldung. Ich markiere den Thread damit als „gelöst“.

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „WordPress unvollständig hinter HAProxy“ ist für neue Antworten geschlossen.