Support » Allgemeine Fragen » WordPress URL geändert – Blog nichtmehr erreichbar

  • Hallo,
    eigentlich wollte ich meinen Blog den ich in einem Unterordner hatte (xyz.com/wordpress) für die Besucher unter der einfachen Domain (xyz.com) erreichbar machen.
    Deswegen habe ich im Dashboard unter Allgemein die URL der Seite verändert. Leider mit fatalen Folgen
    Seitdem ist das Dashboard nichtmehr erreichbar, auch alle anderen Seiten außer die Startseite sind nichtmehr erreichbar:

    Not Found

    The requested URL /wp-login.php was not found on this server.

    Ich habe bereits ein bisschen gegoogelt und versucht das Problem zu lösen, leider habe ich es nicht geschafft:

    xyz.com/wordpress/.htaccess:

    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    # END WordPress

    Ich habe durch eintragen von

    define('WP_HOME','http://xyz.com/wordpress');
    define('WP_SITEURL','http://xyz.com/wordpress');

    in die wp-config.php es geschafft das Dashboard wieder erreichbar zu machen, allerdings funktionieren alle anderen Seiten des Blogs immer noch nicht 🙁

    Kann mir jemand helfen ?

    MfG

    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Jahre, 11 Monaten von mappppa4.
Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Wenn ich dich richtig verstehe, liegen die WordPress-Dateien aktuell im Web-Stammverzeichnis in einem Unterverzeichnis /wordpress und du möchtest die Website direkt bei Aufruf der Domain ohne Unterverzeichnis (also https://example.com, nicht https://example.com/wordpress) angezeigt bekommen.

    Wenn du dich durch eine unbedachte Änderung der URLs in Einstellungen > Allgemein ausgesperrt hast, kannst du dir mit Einfügen der Zeile define('RELOCATE', true); in der wp-config.php behelfen. Mit dieser Zeile solltest du dich dann über https://example.com/wordpress/wp-login.php wieder anmelden können.

    Wenn du aktuell ohnehin ins Backend kommst, brauchst du keine Änderung in der wp-config.php vornehmen.

    Da du abweichend WordPress über eine andere URL als zu den WordPress-Dateien erreichen willst, musst du das in Einstellungen > Allgemein entsprechend eintragen:
    Site-URL ist die URL, unter der deine Website künftig erreichbar sein soll, also https://example.com (ohne wordpress).
    WordPress-URL ist die URL, unter der deine WordPress-Dateien abgelegt sind, also https://example.com/wordpress (diesmal mit Verzeichnis /wordpress).

    Nun sollten im Webstamm-Verzeichnis außer dem WordPress-Verzeichnis noch keine weiteren Dateien vorhanden sein. Das änderst du nun so:

    • Du kopierst /wordpress/index.php in das Web-Stammverzeichnis. Damit die Datei auf die WordPress-Dateien verweist, musst du die letzte Zeile anpassen:
      require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );
      (also einfach vor wp-blog-header… das Verzeichnis /wordpress eintragen).
    • Du verschiebst die Datei /wordpress/wp-config.php in das Web-Stammverzeichnis.
    • Du machst ein Backup der /wordpress/.htaccess und löschst diese Datei. Im Web-Stammverzeichnis legst du eine leere .htaccess an.

    Nun solltest du deine Website bereits unter https://example.com aufrufen können, allerdings kannst du noch nicht auf Unterseiten zugreifen. Dazu meldest du dich über https://example.com/wordpress/wp-login.php erneut im Backend an, gehst auf Einstellungen > Permalinks, speicherst die gewünschte Permalink-Struktur und achtest darauf, ob die Änderung ohne Probleme durchgeführt wird (manchmal erhältst du einen Hinweis, dass die .htaccess manuell angepasst werden muss).

    Jetzt sollten auch die Unterseiten deiner Website wieder erreichbar sein. Solltest du zum Beginn die Zeile define('RELOCATE', true); eingefügt haben, musst du die jetzt wieder entfernen, damit niemand Blödsinn damit macht.

    Die Beschreibung ist jetzt etwas ausführlich geraten. Eigentlich ist das ein Vorgang, der nicht viel länger als 5 Minuten dauern sollte: URLs im Backend ändern, index.php kopieren und anpassen, wp-config.php verschieben, Permalinks neu abspeichern, fertig.

    Thread-Starter mappppa4

    (@mappppa4)

    Wow, vielen vielen Dank für die tolle Anleitung, es hat alles reibungslos funktioniert!

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „WordPress URL geändert – Blog nichtmehr erreichbar“ ist für neue Antworten geschlossen.