Support » Allgemeine Fragen » WP-Admin führt zu Redirects

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    1. in WP-Config eingefügt

    define('WP_HOME','https://URL/WP-Admin_Verzeichnis');
    define('WP_SITEURL','https://URL');

    Dieser Eintrag ist nur sinnvoll, wenn du die unter Einstellungen > Allgemein eingetragenen und in der Datenbank gespeicherten URLs überschreiben willst – z.B. weil du die gleiche WordPress-Installation im Rahmen der Entwicklung auf verschiedenen (Stagin-)Servern installiert hast.

    Selbst dann ist der Eintrag aber in dieser Form falsch, weil die Konstante WP_HOME angeben soll, wo deine WordPress-Dateien liegen (etwa, wenn du WordPress in einem Unterverzeichnis installiert hast, die Website aber über die mit der Konstante WP_SITEURL vorgegebene URL aufgerufen werden soll). Das kann man machen, um weitere Webanwendungen parallel zu installieren.

    AddType application/x-httpd-php74 .php
    AddType application/x-httpd-php72 .php
    AddType application/x-httpd-php73 .php

    solltest du in der .htaccess stehen lassen bzw. auf eine Zeile beschränken, damit der Server weiß, wie er mit .php-Dateien umgehen soll.

    statt WP-ADMIN wp-login.php aufgerufen

    … solltest du dir als Standard angewöhnen. Das Anmeldeformular ist (sofern nicht durch ein Plugin geändert) immer unter wp-login.php erreichbar und nach erfolgreichen Anmeldung wirst du zu dem Verzeichnis mit den Dateien zur Administration wp-admin weitergeleitet. Dabei wird ein Anmelde-Cookie gesetzt, mit dem WordPress immer wieder prüft, ob eine Anmeldung erfolgt ist. Rufst du wp-admin direkt auf, ohne angemeldet zu sein, ist kein Cookie vorhanden und du wirst auf das Anmeldeformular wp-login.php weitergeleitet – vorausgesetzt (und hier ist der Haken), deine Einstellungen stimmen. Besser ist es, gleich das Anmeldeformular unter wp-login.php aufzurufen und sich dort anzumelden.

    Ach ja: Setze WordPress 3.8.34 ein

    Warum?

    Version 3.8 wurde im Dezember 2013 veröffentlicht. Nur zur Erinnerung: wir haben 2020. Ich würde das aktualisieren.

    Hallo Bego,
    naja, wenn er sich nicht anmelden kann, wird das ein wenig schwieriger. Aber in solchen Fällen verweise ich gerne auf die folgende sehr gute Anleitung, auf deren Grundlage ich mit einigen zusätzlichen Anpassungen auch schon eine Version 2.6.x upgedatet habe 😉

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hm, ich war jetzt davon ausgegangen, dass die Anmeldung funktionieren sollte, wenn die Zeilen

    define('WP_HOME','https://URL/WP-Admin_Verzeichnis');
    define('WP_SITEURL','https://URL');

    aus der wp-config.php gelöscht werden. Eventuell macht es auch Sinn, über die Datenbank-Verwaltung im Kundenmenü des Webhosters (üblicherweise phpMyAdmin) in der Datenbanktabelle wp_options die Werte manuell zu korrigieren und für beide URLs die Adresse einzutragen, unter der die WordPress-Dateien gefunden werden.

    Hallo Bego,
    gerne aktualisiere ich auf neuere Versionen, sobald ich mich wieder anmelden kann :-). Wobei die 3.8.34 ja erst im Juni 2020 veröffentlicht wurde….
    Wie gesagt: ich = WordPress DAU….
    Die beiden Einträge
    define(‚WP_HOME‘,’https://URL/WP-Admin_Verzeichnis‘);
    define(‚WP_SITEURL‘,’https://URL‘);
    hatte ich aus einem Forenbeitrag, bei dem dies dazu geführt hatte, dass der Admin sich wieder anmelden konnte. Hat bei mir allerdings nicht funktioniert….
    Was meinst Du mit
    „AddType application/x-httpd-php74 .php
    AddType application/x-httpd-php72 .php
    AddType application/x-httpd-php73 .php
    solltest du in der .htaccess stehen lassen bzw. auf eine Zeile beschränken, „? Wie beschränke ich dies auf 1 Zeile? Kann dies die Ursache für die Login Redirects sein?

    Wie gesagt –> mein primäres Ziel ist es, mich wieder auf das WP-Admin Backend anmelden zu können.
    Vielen Dank

    Hallo Hans-Gerd,
    vielen Dank für die verlinkte Upgrade Anleitung (diese hatte ich seinerzeit konsultiert, als ich von 2.x auf die jetzige 3.8.34 upgegraded habe).
    Jetzt geht es aber erst einmal darum, dass ich mich wieder anmelden kann 🙂
    Vielen Dank

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wobei die 3.8.34 ja erst im Juni 2020 veröffentlicht wurde

    Da ist ein Sicherheitsupdate herausgekommen, aber technisch ist das überholt. Aktuell gibt es Version 5.4.2 mit einem ganz anderen Editor und diversen anderen Veränderungen.

    Was meinst Du mit
    „AddType application/x-httpd-php74 .php
    AddType application/x-httpd-php72 .php
    AddType application/x-httpd-php73 .php
    solltest du in der .htaccess stehen lassen bzw. auf eine Zeile beschränken, „?

    mit „stehen lassen“ meine ich nicht löschen.

    Wie beschränke ich dies auf 1 Zeile?

    Zum Beispiel so:

    AddType application/x-httpd-php74 .php

    Vorausgesetzt, im Kundenmenü ist dann auch PHP 7.4 ausgewählt.

    Meinen Hinweis zur Datenbank hast du gelesen?

    Hallo Bego,
    ok – beim Webhoster ist php7.4 ausgewählt –> ich werde also aus der .htaccess die 72er und 73er Zeile entfernen.
    Habe mich soeben auf der Datenbankadmin-Oberfläche des Hosters angemeldet.
    Dort ist in der Tabelle WP_Options der Eintrag „siteurl“ korrekt gesetzt: http://URL/WP-Admin_verzeichnis.
    Einen Eintrag „home“ kann ich dort nicht finden….
    Vielen Dank
    Martin

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Dort ist in der Tabelle WP_Options der Eintrag „siteurl“ korrekt gesetzt: http://URL/WP-Admin_verzeichnis.

    Das ist verkehrt. Da sollte nur die URL stehen, also z.B. https://example.com/ (oder, wenn WordPress in einem Unterverzeichnisabcinstalliert ist,https://example.com/abc/) aber nichthttps:example.com/wp-admin.

    Einen Eintrag „home“ kann ich dort nicht finden….

    Dann musst du in der Datenbanktabelle ein paar Seiten vorblättern.

    Hallo Bego,
    mühsam ernährt sich das Eichhörnchen… 🙂
    Genau: WordPress ist in einem Unterverzeichnis installiert. Also ist der Eintrag https://www.domain.de/Wordpress_Verzeichnis meiner Meinung nach korrekt.

    Habe jetzt auch den „Weiterblättern“ Button gefunden…..auf der zweiten Seite gab es den „home“ Eintrag. Auch korrekt gesetzt auf https://www.domain.de/Wordpress_Verzeichnis
    Wo kann ich noch schauen/Was kann ich noch machen?
    Vielen Dank

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 3 Tage von dau65.

    Hallo zusammen,
    Problem ist leider noch nicht gelöst….erhalte immer noch kein Login Pop-Up….

    Bin dankbar für jede Hilfestellung!!!!!!

    Vielen Dank

    Hallo,
    du hast wahrscheinlich nicht die FAQ gelesen:
    B) Was sollte ich beachten?
    – Kein Bumping

    Moderatorenhinweis: Wenn du bisher hier keine Antwort mehr erhalten hast, liegt das entweder daran, dass niemand eine Lösung für das Problem hat, niemand das Problem kennt oder schlichtweg niemand Zeit hat, dir darauf zu antworten. Bumping ist unerwünscht. Im Wiederholungsfall wird das Thema geschlossen.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Ich fasse nochmal zusammen:

    Du verwendest eine sieben Jahre alte WordPress-Version einschließlich Sicherheits-Patches. Support für eine so alte Version ist schwierig. Sie wird aber wahrscheinlich auch einfach die aktuell verwendete PHP-Version nicht unterstützen.

    Hans-Gerd hat dir den Link zu einer Anleitung genannt, mit der du WordPress manuell aktualisieren kannst. Die Anleitung kennst du, hast sie auch schon angewandt, möchtest aber im Moment nicht aktualisieren, weil für dich die Anmeldung vorrrangig ist.

    Die Anmeldung ist wahrscheinlich nicht möglich, weil du eine veraltete WordPress-Version verwendest, die mit der aktuellen PHP-Version nicht zurecht kommt.

    Damit sind dann für uns die Support-Möglichkeiten erschöpft. Es nützt auch nichts, wenn du „dankbar für jede Hilfestellung!!!1!!!elf!“ bist.

    Können wir dir sonst noch irgendwie helfen? 🙂

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)