Support » Allgemeine Fragen » WP Handling von Webp und Exif, IPTC, usw.

  • Hallo!

    Da sich hier etliche Fotografen befinden, erlaube ich mir eine Frage: Wie bringt man WebP Metadaten bei?

    Bezug zu WP:
    Doch es ist wichtig, dass die Autoren die Bilder samt den Metadaten in die WP Mediathek stellen können, ggf. nur den Alt-Text manuell ergänzen (oder per SEO Tool autom.).
    Der Rest, insbesondere die sichtbare Beschriftung muss von der lokalen Bildverwaltung kommen und beim Upload, bzw. beim Einfügen der Grafik als Beitragsbild uo. in den Text übernommen werden.

    1. Nun kann aber WebP nichts davon, oder?
    2. Wie würde man das im WordPress Kontext lösen können?
    3. Gibt es Empfehlungen zur lokaler SW, die das kann?

    Danke für etwaigen Input!

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 52)
  • So, ich hab mich mal durch die Thematik bzw. weitere Bildbearbeitungsprogramme geackert.
    Mit der neuen Version von Xnconvert (1.95) kann ein Foto mit Exif/ITPC wunderbar in WebP konvertiert werden.

    In Adobe Bridge vergleiche ich die Metadaten der Originaldatei (raw)
    mit der in Adobe Bridge exportierten Datei (jpg)
    sowie mit der in XnConvert konvertierten Datei (webP)

    In allen dreien stehen dieselben IPTC-Angaben drin.

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Danke für die Mühe!

    XnConvert habe ich auch aktuell, klar kann das (wie auch XnView) auch *.webp erzeugen.
    Auf die Bridge habe ich ganz vergessen, weil ich immer XnView als Verwalter nehme.

    Aber: Leider sehe ich auch damit bei keinem einzigen meiner *.webp IPTC Daten … Egal mit was erzeugt. Sogar bei der Datei vom Matthias …

    Warum sind denn die Metadaten so wichtig?
    Weil man unbedingt die Adobe-Stock-Fotos verwenden möchte und da die Lizenzbedingungen nicht brechen möchte?
    Es gibt einige Alternativen (unsplash, pixabay), wo man keine Verweise auf den Urheber angeben muss.
    Oder gehts um eigene (Profi)Fotos, wo die Bild-Meta-Daten unbedingt ausgeliefert werden müssen???

    Wenn du die Bilder auf Performance optimierst, schmeißt du ja eigentlich die Meta-Daten raus, weil jedes KB/B zählt!

    @pezi,

    Edit:

    deine Programme sind allem Anschein nach zu alt. Matthias und ich können die IPTC-Daten ja sehen.

    Nachtrag:

    • Weder XnConvert noch XnView können IPTC-Daten in WebP lesen.
    • XnView kann WebP-Dateien nicht mit IPTC exportieren oder speichern.
    • XnConvert kann ohne Probleme JPGs/PNGs mit IPTC-Daten in WebP inkl. aller Metadaten konvertieren

    Lesen können diese IPTC-Daten aus WebP nur wenige Programme (immer aktuelle Version)

    • Photoshop
    • Bridge
    • Lightbox
    • Affinity Photo (eingeschränkt)

    Das hat aber nichts mehr mit WordPress zu tun.
    Fazit: Falls du die WebP-Daten nach lokaler Konvertierung mithilfe von XnConvert nicht in deinen älteren Programmen oder XnView sehen kannst, muss das nicht bedeuten, dass sie nicht existieren.

    Damit dann auch genug zu lokaler Software und somit genug vom Offtopic. Wieder zurück zur eigentlichen WordPress-Frage:

    Hier hab ich noch folgendes Plugin entdeckt.

    https://de.wordpress.org/plugins/webp-express/

    Können wir den Thread dann auf gelöst setzen?

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Sorry, @la-geek hab die Frage bez. gelöst erst jetzt gesehen. Naja, gelöst wird das noch länger nicht sein. Aber klar, der lokale Aspekt ist ziemlich WP OT.
    Daher ein riesengroßes Danke an alle, die sich hier auch Gedanken machen und für die vielen Tipps (und auch für die ext. Links)

    deine Programme sind allem Anschein nach zu alt.

    Gut möglich, zumindest der PS CS 2! (und somit die Bridge)

    Den Punkten im Nachtrag kann ich 100% zustimmen.

    Falls du die WebP-Daten … nicht … sehen kannst, muss das nicht bedeuten, dass sie nicht existieren.

    Logisch!

    Nur mein Hauptproblem ist eben, dass auch WP die IPTC Einträge nicht so erkennt wie vom *.jpg. Dh. entweder sind die Daten echt weg oder WP und WebP sind bez. IPTC nicht optimal aufeinander abgestimmt.

    Du kannst das ja auch einmal mit einem oder mehreren Online-IPTC-Reader prüfen.

    Einer davon (https://www.metadata2go.com/) kann auch echt mit *.webp!

    Ergebnis:
    Nur in dem von Matthias erstellten *.webp (mit neuem PS + dem Plugin) gibt es definitiv auch einen IPTC Abschnitt!
    In allen anderen sind EXIF und zeitweise XMP korrekt und komplett (wobei in XMP ja Teile der IPTC Angaben sind).
    WebP aus Corel PSP, div. Online-Konvertern lassen keine Metadaten übrig …

    Das Plugin teste ich noch heute – Danke!

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    Nur mein Hauptproblem ist eben, dass auch WP die IPTC Einträge nicht so erkennt wie vom *.jpg. Dh. entweder sind die Daten echt weg oder WP und WebP sind bez. IPTC nicht optimal aufeinander abgestimmt.

    Wie stellst du das denn fest?

    Einer davon (https://www.metadata2go.com/) kann auch echt mit *.webp!

    Oh, ich hatte den Hinweis auf dien Online-Viewer wieder gelöscht, weil ich auch ein paar ausprobiert hatte und nichts Brauchbares darunter war.

    Wer weiß, ob dieser (Metadata2go) überhaupt richtig anzeigt? Affinity Photo zeigt z. B. auch nicht alles an …

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    @souri:

    Warum sind denn die Metadaten so wichtig?

    Weil die Fotografen klaro drauf besteht, dass die Credits an den vereinbarten Stellen stehen müssen.

    Da sind auch Verträge mit zB. Filmherstellern, den Verleihern usw. Die sind da noch heikler als die Pressedienste aus der DACH Region. Eine Platzierung von Credits irgendwo ist nicht gestattet, es muss beim Bild sein.

    Oft sind es mehrere Bilder (zB. bei Sportveranstaltungen kommen in manche Sites Bildberichte mit 20 – 50 Fotos!) und da gehts eben per lokaler Stapelverarbeitung am bequemsten. Vom Titel, Copyright, Lizenz, … Beschriftung bis zum Standort, usw, müssen die vereinbarten Daten dabei sein. Manche verlangen auch Wasserzeichen.

    Ja, klar sollte alles auch online gehen, beide PHP Grafikbibliotheken könnten auch Wasserzeichen einkopieren, kein Prob.
    Nur die Autoren, … machen das halt am besten lokal.

    Klar brauchen die Metadaten auch ein bissl was, aber das ist bei Bildmengen von 10k – 15k (Ohne Instanzen) schon wurscht.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    In allen anderen sind EXIF und zeitweise XMP korrekt und komplett (wobei in XMP ja Teile der IPTC Angaben sind).

    Nochmal: Wie ich schon darauf hingewiesen hatte, XnViewer kann keine IPTC-Daten in WebP abspeichern und kann JPG/PNG in WebP nur OHNE IPTC konvertieren.

    Nur XnConvert kann JPG/PNG MIT IPTC in WebP konvertieren (Einstellung Photo). Sprechen wir von so erstellten Fotos, bei denen dir (u. a. auch im Online-Viewer) keine IPTC-Daten angezeigt werden?

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    @la-geek
    Wie ich das feststelle?
    Ganz einfach – wenn nach dem Hochladen der zB. Bilder keine Beschriftung mehr da ist, dann fehlt das (aus Urheberrechtlicher Sicht) wichtigste …

    Metadata2go zeigt meiner Meinung nach echt alles, was die jeweilige Datei hergibt. Es fehlt (zB. beim vom Matthias konvertierten Bild) nix!

    Das Tool ist schon eine große Hilfe, wenn man lokal mit Steinzeit-SW unterwegs ist.
    Vielen Dank nochmal für den Tipp – so habe ich nun eine Übersicht, welche lokalen Tools welche Metadaten fressen und welche was davon übrig lassen.

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Ja, das XnView das nicht kann, weiß ich inzwischen eh. (Dank des metadata2go ist nun amtlich)

    XnConvert macht seine Sache sehr gut, ebenso GIMP.
    Bei den beiden werden EXIF und XMP im (einzig fähigen OnlineViewer metadate2go) korrekt angezeigt.
    Einzig das von Matthias per PS + Plugin erzeugte *.webp weist zusätzlich auch eine komplette IPTC Sektion auf!

    Nur egal was welches lokale Tool mit den Metadaten tut, auch wenn alle erhalten bleiben: WP erkennt diese nicht …

    @pezi ok, danke für die ausführliche Antwort. Ist eine ganz andere Baustelle, danke für den Einblick!

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @pezi

    Irgendetwas machst du verkehrt.
    Schau mal, das JPG inklusive IPTC
    xxxx gelöscht

    dann habe ich es mit XnConvert in WebP konvertiert, Ergebnis
    xxxx gelöscht

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    @souri Ich habe zu danke, dass mir bei dem (doch ein bissl WP OT) Thema so zugehört wird und dass sich so viele eine Menge Gedanken und Tests dazu machen!

    Ok, ich kann gut auch bei JPG bleiben, immerhin sind die auch gut optimiert, max. 1280 breit und immerhin steht AVIF (oder so?) angeblich als Nachfolger von WebP am Start.
    Evtl. sollte ich mir da nicht so viel antun wegen einer Umstellung auf WebP.

    Andererseits: WebP ist sensationell; wenn man zB. auf 50% geht, sieht man selbst als Fotograf kaum einen Unterschied zum doppelt so großen JPG. Die Hälfte Speicherplatz sparen wäre schon toll. Überhaupt wenn man solche Betreiber berät, welche einen Krämerladen mit zigtausenden Bildern führen …
    Mit 6- 8 Instanzen kommen dann schon mal 75 – 80.k Bilderchen zusammen!

    Achja ich habe ein kleines ZIP mit ein paar *.webp Varianten und dem Basis-JPG in die Dropbox geladen: https://www.dropbox.com/s/mbjfpb7ly76nolf/auto6_meta-webp-tests.zip?dl=0
    (schon wieder extern, aber wie sonst?)

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    Nur egal was welches lokale Tool mit den Metadaten tut, auch wenn alle erhalten bleiben: WP erkennt diese nicht …

    Ganz einfach – wenn nach dem Hochladen der zB. Bilder keine Beschriftung mehr da ist, dann fehlt das (aus Urheberrechtlicher Sicht) wichtigste …

    ? Beschriftung ? Du meinst die man in der Mediathek normalerweise händisch einträgt? Hat das was mit IPTC zu tun?

    Damit du meinen Beitrag oberhalb nicht überliest:
    https://de.wordpress.org/support/topic/wp-handling-von-webp-und-exif-iptc-usw/page/3/#post-120564

    Nachtrag:
    Die IPTC-Daten sind doch vorhanden, beim XnConvert-Foto (aus deiner Dropbox-Datei)

    Hier das JPG
    https://www.metadata2go.com/result/da2e8a79-4179-4432-ae66-5b50a606a383
    hier das XnConvert
    https://www.metadata2go.com/result/392a14cf-4c97-456c-a5c4-b22e9b774b39

    @pezi
    @Externer Link: In dem Fall ja noch iwie argumentierbar, wobei die Bilder auch hier eingebunden werden können. Mir gings im anderen Thread darum, dass man oft nicht wirklich antwortet, sondern nur nen Link reinklatscht.

    @dein Dank: Für mich ist das eine komplett andere Welt, die Fotografie und die Probleme, die sie mitbringen. Oder die das Hosten oder redaktionell Verarbeiten mit sich bringt

    @webp Ja, webp ist wirklich ein Wahnsinn! Wir haben lang mit diversen CLI-Tools versucht, Bilder zu optimieren. Das geht auch +/- so gut, wie gute Online-Tools.
    Aber wofür? webp kills em all! Wie du schon sagst, die Größenreduktion bei ähnlicher Qualität ist unschlagbar und ein kompletter Wahnsinn!

    Und mit den richtigen Plugins, brauchst du dir über Kompatibilität auch keine Gedanken machen. Du ladest dein jpg/png hoch, das WebP wird erstellt und ausgeliefert. Außer an jene Browser, die das noch nicht können. Es bricht also nix.

    @avif Warum auf avif warten, wenn webp schon gut unterstützt wird? Avif ist derzeit noch nicht überall angekommen.

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 52)
  • Das Thema „WP Handling von Webp und Exif, IPTC, usw.“ ist für neue Antworten geschlossen.