Support » Installation » WP Installation auf Server verschieben

  • Gelöst adrianwackernah

    (@adrianwackernah)


    Hallo, ich hab beim Hoster all-inkl.com ein Hostingpaket gemietet und darin mehrere Domains eingerichtet. Der Serverpfad für eine Installation wird in jeder WP-Installation wie folgt dargestellt (z.B. unter WooCommerce->Status Seite sehe ich die): /www/htdocs/account1/xxx_de. WP ist auf dem Server also im Verzeichnis xxx_de installiert, alles davor ist Wurzelverzeichnis auf dem Server selbst und gleichzeitig das Hauptverzeichnis. Verschiebe ich nun meine Domain mitsamt der WordPress-Installation xxx_de von /www/htdocs/account1/ in /www/htdocs/account2/ und der Name vom Verzeichnis der WordPress bleibt gleich, geht das oder ist da unbedingt noch der Einsatz eines Plugin wie z.B. duplicator notwendig?

    Ich hab das einfach mal mit einer WordPress-Installation gemacht und bislang keine Fehler gefunden. Nachdem Verschieben werden in WordPress selbst die Pfade auf den neuen Speicherort in /account2/ korrekt angezeigt.

    Ich frage deshalb, weil ich natürlich vorab den Hostersupport um Mithilfe bat und der mir dann unbedingt den Einsatz des Plugins duplicator empfahl. Mir schien aber kein Einsatz notwendig, da sich innerhalb der Domain „https://domain.de“ selbst keine Pfadänderung ergeben hat.

    Liege ich richtig oder krieg ich noch Probleme?

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Wo (in welchem Verzeichnis) die WordPress-Dateien auf dem Server liegen ist egal, solange die Domain auf das Verzeichnis mit den WordPress-Dateien verweist (Einstellung im Kundenmenü). Erst wenn sich die Verzeichnisstruktur so ändert, dass die Domain auf ein anderes Verzeichnis verweist und WordPress in einem Unterverzeichnis liegt oder wenn sich die Domain ändert, musst du Anpassungen vornehmen.

    Solltest du Anpassungen vornehmen müssen, achte darauf, dass WordPress die URL teilweise in serialisierten Datenbankfeldern abspeichert. Das bedeutet, dass mehrere Daten in einem Datenbankfeld gespeichert werden und dabei nicht nur die URL, sondern auch die Länge der URL gespeichert wird. Um beide Daten anzupassen, kannst du das Plugin Better Search Replace verwenden.

    Eigentlich sind die Tools dieses Hosters seit vielen Jahren perfekt un sollten alles fehlerfrei erledigen.

    Auch das Plugin „Duplicator“ ist meiner Meinung nach (v.a. für Migrationen zu anderen Servern) super und hat mich noch nie enttäuscht. Einfach eine leere DB angeben und alles am neuen (komplett leeren!) Ort installieren.

    Doch wenn es nur um eine lokale Account Verschiebung geht, ziehe ich die serverseitigen Tools vor. Denn das erspart dir auch die wenigen Vorbereitungen, welche beim Duplicator nötig sind.

    Warum der Support den Duplicator empfiehlt, anstatt auf die eigenen Tools zu verweisen, weiß ich nicht.
    Funktionieren tut beides.

    Wenn nicht, dann brauchst sicher auch nur das oben genannte Plugin. Aber nur dann, sonst nicht.

    Thread-Starter adrianwackernah

    (@adrianwackernah)

    Danke ihr Beiden. Der Support hat mein Anliegen wohl nicht ganz durchgelesen und vorschnell geantwortet.
    Ich hatte das mit den serverseitigen Tools gemacht und keine Probleme sehen können.

    Danke das ihr mich in meinem Vorgehen bestärkt habt.

    @adrianwackernah
    Es wäre natürlich schön, wenn du nicht nur den Thread als gelöst markierst, sondern noch kurz für Mitleser beschreibst, wie du das gelöst hast.

    Thread-Starter adrianwackernah

    (@adrianwackernah)

    @hage Meine Antwort wartet seit drei Stunden auf Freigabe durch einen Moderator.

    @adrianwackernah
    sorry, da hat die Forensoftware wieder zugeschlagen. 🙈
    Ich habe die Antwort jetzt freigegeben.
    Danke für die Info. 👍

    Danke auch für die Rückmeldung!
    Darf ich noch fragen, mit welchen der serverseitigen Tools du das gemacht hast?
    – Account verschieben
    oder
    – Host verschieben

    Thread-Starter adrianwackernah

    (@adrianwackernah)

    @kurapika Ja klar. Es ging mir darum, einige von mir verwaltete Domains startklar für einen Umzug von meinem Vertrag zu einem anderen Vertrag vorzubereiten. Dazu muss ich im KAS die Domains, die zusammen umziehen sollen, in einen Unteraccount verschieben. Also leeren Unteraccount anlegen, dann mit unter Tools/Hosts verschieben die Domain mitsamt E-Mailkonten und Subdomains in den Unteraccount verschieben. Was da passiert wird ausführlich beschrieben.

    Im zweiten Schritt muss das Verzeichnis mit der WordPress-Installation verschoben werden: dazu unter Tools/Account-Übertragung/FTP-Daten wählen und ausführen. Der Vorgang ist in vier Schritte aufgeteilt. In Schritt 1 wähle ich den ursprünglichen Account als Quellaccount und als Zielaccount den soeben erstellten Unteraccount. Alle anderen Felder wie FTP Benutzernamen usw. lasse ich frei. In Schritt 2 wähle ich den Quellpfad, also das Verzeichnis meiner WP-Installation und wo die hinverschoben werden soll. Bei mir liegen alle WP-Installationen auf der Hauptebene und nicht in Unterverzeichnissen. Schritt 3 und 4 sind nicht wichtig, also verschiebt das Tool das komplette Verzeichnis /xxx_de/. Es wird nicht verschoben, sondern kopiert. Das ursprüngliche Verzeichnis bleibt zunächst erhalten und müsste händisch gelöscht werden.

    Als letztes nutze ich das Tools/Account-Übertragung/Datenbanken.

    Alle Zugangsdaten wie Benutzernamen und Passwörter bleiben gleich. Einzig die IMAP- und SMTP-Server ändern sich und müssen vom Kunden angepasst werden.

    Sollen die Accounts von meinem Vertrag zu einem Kundenvertrag verschoben werden, so muss nun der all-inkl.com Support beauftragt werden und das erledigen.

    Danke, @adrianwackernah, für die schöne Anleitung.

    Da einige Sites auch bei all-inkl habe, werde ich dies lesen, bevor ich wieder grüble, was soll ich denn für Tool in welcher Reihenfolge nehmen 😉

    Dafür kann ich vllt. helfen, wenn du mal ganz woanders hin umsiedeln willst und dich da für den Duplicator entscheidest.
    Wenn das Plugin derzeit auch grade ein bissl größenwahnsinnig ist (Viele Nutzer kritisieren zu viel, zu aufdringliche Werbung für die Pro-Version) – es ist immer noch das technisch beste Tool für Migration. Auch als Free.

    Danke und alles Gute!

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Das Thema „WP Installation auf Server verschieben“ ist für neue Antworten geschlossen.