Support » Installation » WP Installation, Probleme mit Datenbank(?) bei Installation

  • Gelöst digdev

    (@digdev)


    Hallo ihr Lieben,
    i know, das Thema ist schon zig mal abgehandelt worden. Nach einer Woche Foren-durchforsten seid ihr meine letzte Rettung, ich muss irgendetwas übersehen haben.
    Es geht um einen Relaunch. Die Website soll auf einer Subdomain als Testumgebung entwickelt werden, die „alte“ Website (kein WP) soll bis zum Schluss natürlich unangetastet bleiben. Hier der Fehler beim Versuch, WP zu installieren:

    Am Anfang kam eine 404 Fehlermeldung, dann kam mal eine „Fehler beim Verbinden zur Datenbank“-Meldung und jetzt bleibt die Seite ganz leer, wenn ich in die install.php möchte.
    Auf der phpmySQL Datenbank habe ich keinerlei Rechte (kann keinen Benutzer anlegen etc.), muss ich die haben? Wahrscheinlich, oder? Ich schätze mal, die bekomme ich vom Host ohne Mehrkosten für eine private Datenbank nicht…

    WP habe ich manuell auf den Server geladen und in’s Root-Verzeichnis (in einen neuen Ordner auf der selben Ebene wie Ordner „www“) gepackt und die wp-config Datei angepasst. Ich habe 100x kontrolliert, ob alles richtig ist und alle möglichen Kombis mit localhost etc. ausprobiert. Subdomain ist angelegt, funktioniert auch. Neue Datenbank ist auch angelegt. Leider bietet der Hoster ohne Mehrkosten nur eine Datenbank pro Domain an, vielleicht liegt da schon der Fehler. Wobei, die Subdomain gehört doch zur Hauptdomain und sollte doch in der selben Datenbank übergangsweise Platz finden. Oder nicht? Ich bin verwirrt.
    Habe auch schon überlegt, die Testumgebung lokal zu hosten und mir XAMPP runter geladen, aber ich hab ein bisschen Angst, dass mir das Ding beim Export auf die jetzt noch mit der alten Website belegten Domain mitsamt Verzeichnis um die Ohren fliegt. Wenn das jetzt schon nicht klappt… Ihr seht, ich bin (noch) nicht sehr bewandert in der Materie.

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Edi

    (@psychosopher)

    Da wäre eine Antwort, wenn Sie das Forum nicht hätte verschwinden lassen… Ich versuche es noch einmal.

    Edi

    (@psychosopher)

    WP habe ich manuell auf den Server geladen und in’s Root-Verzeichnis (in einen neuen Ordner auf der selben Ebene wie Ordner „www“) gepackt und die wp-config Datei angepasst.

    WordPress gehört ins Verzeichnis www. 😉

    Wenn Du dann die Domain im Browser aufrufst, wirst Du durch die Installation geleitet und musst normalerweise die Datei wp-config.php nicht manuell anpassen (das nur, wenn der Server aus Sicherheitsgründen das anlegen der Datei nicht erlaubt).

    Danke für deine Antwort!! 🙂 Ok, daran dachte ich auch schon. Hab’s aber nicht gemacht, weil ich Angst habe, dass dann die „alte“ Seite nicht mehr erreichbar ist, denn das ist doch deren Wurzelverzeichnis, oder? lch verstehe nämlich immer noch nicht ganz, wie der WP Ordner jetzt weiss, dass er unter der Subdomain auftauchen soll, und nicht unter der Hauptdomain.

    Edi

    (@psychosopher)

    Wenn es sich um eine Subdomain handelt, kannst Du ein Verzeichnis anlegen und dort WordPress einrichten. Irgendwo im Admin-Panel kannst Du einstellen, dass die Subdomain auf das Verzeichnis zeigt. Wo und wie das gemacht werden kann, ist vom Hoster abhängig.

    Ich habe jetzt, wie du gesagt hast, WP via Filezilla in’s www Verzeichnis gelegt und die Domain auch auf das Wurzelverzeichnis www umgestellt. Es funktioniert nicht. Vielleicht gehe ich mal Mäuse melken.

    Okay Mist, jetzt neigt die neue Domain tatsächlich auf die schon bestehende Website. Wenn ich da jetzt WP installiere, ist die alte ja quasi überschrieben oder?
    WP liegt im Ordner www, dort ist die alte website: „beispiel“ und jetzt auch der Ordner „neu.beispiel“, darin dann WP.

    Edi

    (@psychosopher)

    Aussehen könnte das beispielsweise so:

    www
     |
     |- index_alte_seite.html
     |
        usw.
     |
     |- subdomain
           |
           |- wp-admin
           |- wp-content
           |
              usw.

    Im Admin-Panel des Hosters solltest Du nun einstellem können. dass beispielsweise meinedomain.de die Installation im Root-Verzeichnis verwendet und subdomain.meinedomain.de die Installation im Verzeichnis subdomain.

    Genauso habe ich es gemacht. meinedomain.de mit dem Index der alten Seite liegt in einem eigenen Ordner, aber das macht ja wahrscheinlich keinen Unterschied. Im Admin-Panel kann ich nur das Wurzelverzeichnis einstellen – habe es mit www als solchem und subdomain.meinedomain (so heißt der Order auf dem Server) versucht. Nichts klappt. Kann es vielleicht doch noch an etwas anderem liegen, z.B. dass die Datenbank, auf der schon die Hauptdomain liegt, nicht „teilen“ möchte und ich eine neue erstellen muss, in der ich auch die Roots-Rechte habe? Ich bin übrigens bei der französischen OVH, falls die wer kennt.

    Ich habe das Problem gelöst juchu! Habe WordPress zwei mal runter und wieder drauf geschmissen. Woran es jetzt genau lag, kann ich nicht sagen. Irgendwo war ein kleines Fehlerlein versteckt. Danke für deine Hilfe!

    Edi

    (@psychosopher)

    Geholfen habe ich eigentlich nicht. 😉

    So oder so, kannst Du bitte den Thread noch auf „resolved“ setzen.

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Das Thema „WP Installation, Probleme mit Datenbank(?) bei Installation“ ist für neue Antworten geschlossen.