Support » Allgemeine Fragen » WP Login nach PHP update geht nicht mehr

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Hallo,
    in dem nachfolgenden Link ist genauer beschrieben, wie man plugins deaktiviert, wenn man keinen Zugriff mehr auf das dashboard hat.
    Also: Per FTP änderst du den Namen des Plugin – Ordners, der das Problem verursacht
    (z. B. \wp-content\plugins\das_ist_der_Ordner in \wp-content\plugins\_das_ist_der_Ordner) – ich habe hier vor dem Namen des Ordners einen Unterstrich gesetzt.
    Hier könnte das der Ordner mit dem Namen a3-lazy-load sein. Danach solltest du dich wieder anmelden können.
    Hier noch ein zusätzlicher Link mit einer Beschreibung zum Umbenennen eines Plugin-Ordners per FTP.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Dann nochmal in einfacher Sprache:

    • Du verwendest ein Plugin, das A3 Lazy Load heißt.
    • Das Plugin verwendet eine Abfrage, mit der verschiedene Dinge geprüft werden und eine Auswahl getroffen wird. Diese Art der Abfrage ist veraltet.
    • Die neue PHP-Version weist auf die veraltete Form der Abfrage hin. Leider erfolgt das, bevor die Webseite geladen werden kann, was weitere Fehler nach sich zieht.
    • Um das Problem zu beheben, musst du zuerst das Plugin deaktivieren. Da du dich wahrscheinlich nicht mehr im Backend anmelden kannst, musst du das auf eine andere Weise tun, als sonst üblich.
    • Eine Methode, ein Plugin zu deaktvieren wenn man nicht mehr ins Backend kommt, ist, das Verzeichnis dieses Plugins umzubenennen. Dazu musst du auf die Dateien auf deinem Webserver zugreifen. Das machst du entweder über eine Dateiverwaltung im Kundenmenü deines Webhosters (WebFTP) oder mit einem Datei-Explorer, der über das File Transfer Protocol (FTP) auf die Dateien auf dem Server zugreifen kann. Ein sehr beliebtes und kostenloses FTP-Programm ist Filezilla und dein Webhoster hat eine eigene Hilfeseite, auf der beschrieben wird, wie du mit diesem Programm auf die Dateien auf dem Webserver zugreifen kannst. Du findest es hier: FileZilla: Tutorial zum beliebten FTP-Client
    • Wenn du FileZilla installiert und eingerichtet hast und eine Verbindung mit deinem Webserver aufgebaut hast, kannst du das Verzeichnis wp-content/plugins/a3-lazy-load umbenennen, z.B. in wp-content/plugins/a3-lazy-load-kaputt. Danach solltest du dich wieder im Backend deiner WordPress-Website anmelden können.
    • Sobald du wieder angemeldet bist, kannst du im Menü das Plugin löschen. Die Funktion, die das Plugin bewirken soll, wird inzwischen von den Webbrowsern selber ausgeführt und ein Plugin ist nicht mehr nötig.

    Wenn dir diese Anleitung immer noch zu kompliziert ist, solltest du einen Dienstleister beauftragen. Liegen die Zugangsdaten zum Webhoster und WordPress vor, ist das ein Arbeitsaufwand von wenigen Minuten – das Schreiben der Rechnung dauert vermutlich länger.

    PS: Hans-Gerd war schneller, ich war nur ausführlicher. Deshalb zwei grundsätzlich gleiche Antworten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monaten von Bego Mario Garde. Grund: Nachtrag: Hans-Gerd war schneller. Wiedermal

    Hier noch eine andere Anleitung zu FileZilla.

    Thread-Starter humorlaborsalzburg

    (@humorlaborsalzburg)

    An alle 3: Vielen Dank, Problem gelöst

    Verrätst du uns noch, wie du es gelöst hast?
    Wir möchten möglichst vielen Teilnehmenden weiterhelfen – da wäre es sicher hilfreich, wenn du noch zwei Zeilen schreibst, was du jetzt gemacht hast.

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Das Thema „WP Login nach PHP update geht nicht mehr“ ist für neue Antworten geschlossen.