Support » Installation » WP Seite in Unterpfad umleiten

  • Gelöst herrmutzel

    (@herrmutzel)


    Hallo,
    Ich habe da mal eine Verständnisfrage.
    Ich habe vor Ewigkeiten mal eine WP Webseite in einem Unterordner angelegt. domain.de/blog/blog
    Eigentlich würde ich gerne die Seite irgendwann veröffentlichen.
    Wordpress Pfade bei Einstellungen sind http://www.domain.de/blog angelegt.

    Bräuchte da mal eine schlaue Vorgehensweise, wie ich die Seite auf die Domain bekomme. Was würdet ihr unternehmen? Oder reicht es einfach die Website-Adresse (URL) und WordPress-Adresse (URL) in domain.de/blog/blog zu ändern.

    Sonnigen Gruß, Matthias

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich hab da auch eine Verständnisfrage. 😀

    Liegen die WordPress-Dateien jetzt in http://www.domain.de/blog oder tatsächlich in http://domain.de/blog/blog?

    Die Website soll unter http://domain.de/ erreichbar sein?
    Existiert da bereits eine Website?

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Danke für die rascheAntwort.

    (Auf https wurde auch umgestellt!)

    WP ist unter http://www.domain.de/blog/blog installiert worden vor Ewigkeiten.
    Es reicht mir erstmal auch wenn die Seite einfach sichtbar wird.

    Was ist, wenn ich die Adressen in den WP Einstellungen ändere?

    Von:
    WordPress-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    Website-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    In:
    WordPress-Adresse (URL): https://www.domain/blog/blog
    Website-Adresse (URL): https://www.domain/blog/blog

    Oder sollte ich an die Config oder Datenbank ran?
    Gruß, Matthias

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Vielleicht können wir uns erst darauf einigen, was du möchtest? 😀

    Wenn die Website unter http://www.domain.de/blog/blog (mit zweifachem Unterverzeichnis /blog) installiert ist, macht es doch keinen Sinn zu fragen, wie du sie von http://www.domain/blog (wo sie nicht installiert ist) auf https://www.domain/blog/blog (wo sie doch bereits liegt?) umziehst.

    Grundsätzlich kannst du in Einstellungen > Allgemein die beiden URLs ändern. Die WordPress-URL gibt an, unter welcher URL die WordPress-Dateien direkt aufgerufen werden können. Wenn du WordPress in einem Verzeichnis /eins installiert hast, lautet die WordPress-URL https://example.com/eins. Möchtest du den Verzeichnisnamen ändern oder die Dateien verschieben, musst du vor Umbenennung des Verzeichnisnamen oder Verschieben der Dateien die URL ändern. Du änderst als z.B. die WordPress-URL in https://example.com/zwei und benennst dann das Verzeichnis /eins in /zwei um.

    Die Website-URL ist die URL, unter der deine Website erreichbar sein soll. Meistens ist diese URL identisch mit der WordPress-URL – die Website soll da erreichbar sein, wo auch die WordPress-Dateien liegen. Möchtest du aber die Website über https://example.com erreichbar machen, obwohl die Dateien in https://example.com/blog liegen, stellst du als Website-URL https://example.com ein und als WordPress-URL https://example.com/blog. Zusätzlich musst du dann aber noch die wp-config.php in das Web-Stammverzeichnis verschieben, die index.php in das Web-Stammverzeichnis kopieren und den Pfad in der index.php anpassen. Diese aufwendigere Konstruktion macht Sinn, wenn du mehrere Webanwendungen parallel installieren möchtest. Ansonsten ist das eigentlich zu kompliziert und diese Art der Umstellung zu fehleranfällig.

    Für was auch immer du dich entscheidest: Du musst anschließend noch eine Ersetzung in der Datenbank vornehmen, da die Mediendateien alle mit absoluten URLs in der Datenbank eingetragen sind. Dazu kannst du das Plugin Better Search Replace verwenden. Änderst du die URL von http://example.com/blog/blog in https://example.com/blog, musst du diese URL auch mit dem Plugin ersetzen.

    Es ist ratsam vor allen Änderungen ein Backup der Datenbank zu machen. Kein Backup, kein Mitleid. 😉

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Danke. Da schaue ich mal.
    Ziel: Unter der Doamin.de die WP Seite die im Unterpfad liegt sichtbar zu machen ohne natürlich den Domainstamm natürlich so aussehen zu lassen domain.de/blog/blog.

    Ich wollte lieber vorher noch mal fragen, bevor ich da so manche Änderungen vornehme. Viele Grüße, Matthias

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Ich habe die WordPress-URL mal auf /blog/blog geändert. Wo kann ich das nun rückgängig machen um mich wieder ins Backend einloggen zu können? Steh da auf dem Schlauch. Wo wird der Eintrag hinterlegt? in der Config Datei? Sorry. Das wollte ich umgehen. Viele grüße, Matthias

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Danke für die ausführlichen Antworten und Gruß, Matthias

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Gern geschehen. Denkst du bitte noch bei Gelegenheit daran, den Thread als „gelöst“ zu markieren?

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Oh. Dachte hätte ich gemacht! Es ist noch nicht vorbei. Hatte mir eben die Seite komplett zerschossen.

    Wenn ich trotzdem noch mal ein harken darf.

    Der Stand ist so.
    Einstellungen WP Seite:
    WordPress-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    Website-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    Ist auch darüber abrufbar.
    Dieser Pfad ist auch so beim Provider angegeben:
    httpdocs/blog (liegt ne html Starseite)

    Die WP Installation ist aber im Ordner httpdocs/blog/blog/
    Das ist der Stand der Dinge und sehr verwirrend. Irgendwie habe ich einen Knoten im Kopf.

    Dazu gibt es jetzt ja https

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    WordPress-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    Website-Adresse (URL): http://www.domain/blog
    Ist auch darüber abrufbar.
    Dieser Pfad ist auch so beim Provider angegeben:
    httpdocs/blog (liegt ne html Starseite)

    Dann ist das falsch.

    Du kannst im Kundenmenü des Webhosters einer Domain ein Verzeichnis als Web-Stammverzeichnis zuweisen. Nehmen wir an, auf deinem Server gibt es ein Verzeichnis /var/www/kunde4711/html/WordPress_0815/blog und du legst dieses Verzeichnis als Web-Stammverzeichnis an. Wenn du jetzt als WordPress-URL https//example.com/blog eingibst, sucht WordPress relativ zum Web-Stammverzeichnis nach einem Verzeichnis /blog – also /var/www/kunde4711/html/WordPress_0815/blog/blog!

    Die WP Installation ist aber im Ordner httpdocs/blog/blog/
    Das ist der Stand der Dinge und sehr verwirrend.

    Das empfinde ich auch als sehr irreführend.
    Deshalb ja meine wiederholte Bitte, dass du mal klar beschreibst, wie die Verzeichnisse angelegt sind, wo die WordPress-Dateien liegen und was das Web-Stammverzeichnis ist.

    Irgendwie habe ich einen Knoten im Kopf.

    Ja.

    Dazu gibt es jetzt ja https

    Ich würde jetzt erst einmal schauen, ob du es mit http hinbekommst. Die URLs nachträglich noch auf https zu ändern dürfte dann nicht mehr so schwer sein.

    Thread-Ersteller herrmutzel

    (@herrmutzel)

    Danke, danke …
    Lieben Gruß, Matthias

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)