Support » Allgemeine Fragen » WP URL login – white page – no access

Ansicht von 5 Antworten - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Dann arbeitest du vermutlich an einer anderen Installation.

    Wenn du das Plugin-Verzeichnis umbenennst und dich anmeldest, werden alle Plugins in der Datenbank ausgetragen. Das ändert sich nicht, weil du das Plugin-Verzeichnis wieder zurückbenennst; du musst zusätzlich ins Menü Plugins und die Plugins dort aktivieren. Es sei denn, du hast ein Datenbank-Backup wiederhergestellt.

    Ich habe es schon öfters erlebt, dass ein Backup statt im Web-Stammverzeichnis in einem weiteren Unterverzeichnis installiert und dann dort Änderungsversuche durchgeführt wurden. Schau dir bitte auch mal die Ordner-Struktur deiner Website an.

    Es ist natürlich mühsam, „Forensik“ zu betreiben und zu erforschen, woher der Fehler kommen könnte. Du kannst es dir einfacher machen, indem du ein Backup einer intakten Version wiederherstellst und von dort aus Aktualisierungen und Anpassungen erneut angehst.

    Das verstehe ich nicht…
    Wenn ich den Ordner wp-content/plugins umbenenne, hat das Auswirkungen auf die Darstellung der Homepage. Das habe ich gestern gesehen.
    Anmelden konnte ich mich jedoch nicht.
    Als ich den Ordner wieder zurück umbenannt hatte, wurde die Website wieder „richtig“ dargestellt.

    Das Problem, dass ich mich nicht anmelden kann besteht schon länger und ich weiß nicht, ob ich überhaupt noch eine funktionierende Version habe… 🙁

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Der übliche Workflow zum Wiederherstellen einer defekten WordPress-Installation ist, Fehlermeldungen zu sammeln und mögliche Fehlerursachen einzugrenzen. Da die meisten Fehler von Plugins verursacht werden, sollte der erste Schritt sein, alle Plugins zu deaktivieren, um sie als Fehlerursache auszuschließen. Hilft das nicht, wird als nächstes ein Standard-Theme aktiviert, um Fehler im Theme als Ursache auszuschließen. Hilft auch das nicht, wird WordPress manuell aktualisiert – also alle WordPress-Dateien mit Ausnahme der wp-config.php und des Verzeichnisses wp-content gelöscht und durch die Dateien aus einem frisch heruntergeladenen WordPress-Paket ersetzt. Hilft auch das nicht, bleibt dir nur die Überprüfung der Serverkonfiguration, insbesondere die ausgewählte PHP-Version und das gesetzte Memory Limit. Wenn auch das scheitert, sollte die Installation auf einem lokalen Webserver (XAMPP/MAMP/Docker/VVV) gespiegelt und die Error-Logs des Servers ausgewertet werden.

    In deinem Fall haben wir über Plugins gesprochen und du meinst, sie wären nicht die Ursache. Nächster Schritt wäre der Austausch des Themes (durch Umbenennen des Theme-Verzeichnisses), übernächster Schritt der Austausch der WordPress-Dateien, danach die erneute Prüfung der Servereinstellungen (wobei du die PHP-Version bereits geprüft und den Server Side Security-Filter entfernt hast).

    Habe WordPress manuell aktualisiert, d.h. alle Datein und Ordner bis auf die 2 oben beschriebenen gelöscht und dann alle neu draufgespielt.

    Das hat funktioniert!!! 🙂
    Ich komme wieder auf die admin Seite.

    Vielen Dank für die ausführliche Hilfe!

Ansicht von 5 Antworten - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Das Thema „WP URL login – white page – no access“ ist für neue Antworten geschlossen.