Support » Allgemeine Fragen » WPBakery Page Builder: Abhängigkeit für immer?

  • Hallo,

    ich schnuppere gerade ein wenig in WP hinein. Normalerweise arbeite ich mit einem anderen CMS.

    Ich hätte eine Frage zum WPBakery Page Builder: Trifft es zu, dass ich beim Verwenden von ShortCodes mit WPBakery Page Builder letztlich ein Problem habe, wenn ich bspw. später einen anderen Visual Page Editor einsetze oder gar WPBakery Page Builder deinstalliere, weil dann eben die ShortCodes nicht mehr interpretiert und umgesetzt werden?

    Herzlichen Dank im voraus“

    Gruß
    wptestit

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Was du beschreibst, wird häufig als „Lock-In-Effekt“ bezeichnet. Soviel ich weiß (das Plugin steht mir nicht kostenlos für eine Prüfung zur Verfügung) kannst du tatsächlich mit WPBakery erstellte Inhalte nicht ohne weiteres in eine andere Website übernehmen oder die Seiten ohne das Plugin weiter nutzen. Das war auch ein Grund, wieso die WordPress-Community sehr viel Entwicklung in einen eigenen Block-Editor gesteckt hat.

    Thread-Ersteller wptestit

    (@wptestit)

    Vielen Dank!

    Handelt es sich bei diesem Block-Editor um den als GUTENBERG bezeichneten Editor?

    Viele Grüße
    wptestit

    Handelt es sich bei diesem Block-Editor um den als GUTENBERG bezeichneten Editor?

    Jein. Gutenberg ist ein Beta-Plugin, das der Weiterentwicklung des Block-Editors dient (wie der Name Beta schon sagt: Nicht für Live-Websites geeinget).

    Der Block-Editor ist der Standard-Editor von WordPress, seit der Version 5.0, seit knapp 2 Jahren und besteht aus den bisherigen Entwicklungen des Plugins. Mehr dazu kannst du u. a. auf https://gutenberg-editor.de nachlesen.

    Zum WPBakery Page Builder, genau weiß ich es auch nicht. Es gibt allerdings ein (kostenpflichtiges) Plugin, dass die Shortcodes (also die Auszeichnungen drum herum) entfernt: https://plugins.jozoor.com/shortcode-cleaner/

    Diese Shortcodes von Pagebuilder dienen ja in der Regel dazu, ein HTML-Gerüst um den Inhalt zu packen und darüber hinaus werden noch vom Pagebuilder CSS und JavaScripts bereitgestellt.

    Löschst du den Pagebuilder bleiben die Inhalte normalerweise erhalten. Wenn du Pech hast auch die Shortcode-Auszeichnungen (s. Plugin oben). Die Formatierungen sind allerdings weg.

    Das würde aber auch passieren, wenn du den Block-Editor mithilfe des Plugins Classic entfernst, die Blöcke, die der Block-Editor bereitstellt (und die der bisherige klassische Editor wiederhergestellt durch das Plugin Classic, nicht kennt/kann), werden dann logischerweise nicht mehr wie zuvor formatiert.

    Ich hab hier noch eine Info zu WPBakery gefunden:
    https://wordpress.org/support/topic/uninstalling-wpbakery/

    As far as I can tell the only answer offered to the question is “With Visual Composer Website Builder, you will always own your content. But since the plugin is responsible for layout and element styling, removing the plugin may have a negative effect on your site look.

    Thread-Ersteller wptestit

    (@wptestit)

    Lieben Dank für diese Infos und die Links, die ich mir mal näher anschauen werde.

    Viele Grüße
    wptestit

    Thread-Ersteller wptestit

    (@wptestit)

    Hallo,

    ich muss nochmals nachhaken: Wenn ich mir die Bewertungen im WWW zum Gutenberg-Editor so anschaue, kommmt er im Vergleich zum Classic Editor nicht besonders gut weg. Das irritiert mich ein wenig, weil ich jetzt nicht sicher bin, welchen Editor ich am besten nutzen sollte.

    Ein Hin- und Her-Switchen ist sicher auch nicht die beste Lösung.

    Viele Grüße
    wptestit

    Ich denke, das musst du tatsächlich selbst ausprobieren. Ich persönlich nutze den Block-Editor aus Gründen nicht und lehne ihn im derzeitigen Entwicklungsstadium ab, meine 2 Moderatoren-Kollegen werden dir hingegen vom Block-Editor vorschwärmen.

    Du siehst es ja selbst an den Bewertungen, zum großen Teil entweder 1 = 0 Sterne oder aber 5, dazwischen gibt es kaum Bewertungen.

    Mein Rat: Ausprobieren. Fakt ist, der Block-Editor wird nicht mehr verschwinden und wird in Zukunft immer mehr Raum einnehmen. Wenn du mit dem Block-Editor gut zurechtkommst und es deinen Ansprüchen genügt, dann ist es sicher nicht verkehrt, dabei zu bleiben.

    Wenn du zukunftssicher sein willst, nimm den Gutenberg.
    Wenn er dir gar nicht taugt, nimm was anderes weit verbreitetes, vom WPBakery würde ich eher abraten, dann eher Elementor.

    Lass dich nicht von den schlechten Bewertungen vom Gutenberg abschrecken, so schlecht ist er nicht und wird zügig weiterentwickelt.

    Hallo @la-geek,
    ich weiß, dass dir das klar ist, was ich hier schreibe. Das ist auch eher für Mitleser gedacht.

    meine 2 Moderatoren-Kollegen werden dir hingegen vom Block-Editor vorschwärmen.

    Damit war wohl auch ich gemeint 😉
    Nun ja, wenn ich an Ende 2018 denke, als der Block-Editor eingeführt wurde, war das tatsächlich erst mal in meinen Augen keine gute Sache. Daher haben wir zunächst den Classic-Editor (Plugin) genutzt. Mittlerweile nutzen wir den Block-Editor allerdings ausschließlich.

    Du siehst es ja selbst an den Bewertungen, zum großen Teil entweder 1 = 0 Sterne oder aber 5, dazwischen gibt es kaum Bewertungen

    Das bezieht sich aber auf das Plugin „Gutenberg“. Beim Plugin, das nicht auf Produktivseiten eingesetzt werden soll, kann man man kommende Funktionen testen, die in der Tat zum Teil (noch) nicht sauber funktionieren.
    Aber bis dato habe ich noch keine Funktion des Block-Editors genutzt, die nicht funktionierte, auch wenn es hier und da ein wenig hakelig war oder ist.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hallo @hage

    Damit war wohl auch ich gemeint 😉

    Das war jetzt rhetorisch oder?

    Das bezieht sich aber auf das Plugin „Gutenberg“.

    Lies mal die Berwertungen, die beziehen sich fast ausschließlich auf den Block-Editor, einen anderen Platz für eine Bewertung, gibt es ja nicht 😉

    Aber bis dato habe ich noch keine Funktion des Block-Editors genutzt, die nicht funktionierte, auch wenn es hier und da ein wenig hakelig war oder ist.

    Wie oft hast du im HTML-Code gearbeitet und dann wieder auf visuell gestellt? Wenn dann der Block meint, er erkennt das als nicht gültigen HTML-Block an (oder so ähnlich) ist der Inhalt pfutsch.

    Ich finde einfach auch dieses ganze Geklicke total nervig. Ich hab mich bis ins Detail mit dem Block-Editor und Gutenberg auseinander gesetzt und mache das fortwährend (wie du ja weißt) und dennoch lehne ich den Editor (noch) ab. Er ist einfach noch nicht fertig.

    Ständig wird etwas geändert. Versuch mal, darüber eine Dokumentation zu erstellen und vor allem sie aktuell zu halten. Begriffe werden geändert, Icons entfernt/hinzugefügt, so wurden einfach mal alle Icons, die die Blöcke kennzeichnen, ausgetauscht, Blöcke fallen weg (Block Bild z. B.) – es ist ein ständiger Wandel, den ich meinen Kunden nicht zumuten möchte.

    Wenn ich meinen Kunden heute eine Dokumentation zur Verfügung stelle, sehen Icon-Leisten, Begriffe etc. in kürzester Zeit wieder anders aus. Das „Bewegen-Icon“ hat schon mindestens viermal einen anderen Platz und ein anderes Aussehen erhalten. Der Inserter-Button wanderte und sieht auch wieder anders aus. Und das Ganze dann 3 x im Jahr, zu jedem WordPress-Major-Release neu.

    Aber ich will und werde jetzt nicht über den Block-/Gutenberg-Editor diskutieren, wollte nur mal eine andere Perspektive aufzeigen.

    Jedem das Seine, damit kann ich gut leben.

    Hallo @la-geek,

    Wie oft hast du im HTML-Code gearbeitet und dann wieder auf visuell gestellt? Wenn dann der Block meint, er erkennt das als nicht gültigen HTML-Block an (oder so ähnlich) ist der Inhalt pfutsch.

    … das war in der Tat bei mir auch schon, dass das nicht als gültiger HTML-Block erkannt wurde. Aber „pfutsch“ war bis jetzt bei mir noch nichts und ich habe auch häufiger mit HTML-Code zu tun.
    Aber richtig: „Jedem das Seine“. Alles gut.
    Schönen Abend
    Hans-Gerd

    Es kommt vermutlich aber auch auf den Block an, den man bearbeitet hat?

    Nachtrag:
    Ich habe gerade ein paar Tests gefahren, momentan! scheint das stabil zu sein. Ich konnte es jetzt nicht reproduzieren. Die Fehlermeldung ja, aber der Blockwiederherstellungsmodus hat diese Male funktioniert ¯\_(ツ)_/¯

    Thread-Ersteller wptestit

    (@wptestit)

    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!

    Mal schauen, welche Erfahrungen ich so mit den Editoren machen werde … 😉

    Viele Grüße
    wptestit

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „WPBakery Page Builder: Abhängigkeit für immer?“ ist für neue Antworten geschlossen.