Support » Diskussion » "WPDE kündigt Umbau an" – jetzt wird es peinlich

  • Edi

    (@psychosopher)


    Grosse Worte einmal mehr:

    WPDE kündigt Umbau an

    Eigentlich wäre das überfällig. Nur: Es handelt sich um einen PR-Beitrag aus der Werbeküche der Firma, die seit Jahren die Website als offizielle Anlaufstelle („WordPress Deutschland“) betreibt.

    Denn letztlich ändert sich wenig, wie die Erklärung verrät: „WPDE werde sich ‚vorerst auf das Forum konzentrieren und in Zukunft inhaltlich eine neue Ausrichtung annehmen'“, wird verklausuliert.

    Also wie gehabt, zwei Foren nebeneinander. Und selbstverständlich Werbung für das andere Forum im Blog von WordPress.org. Peinlich.

Ansicht von 4 Antworten - 16 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Verwirren ist absolut richtig.

    Und zum Thema Klüngel: Ich arbeite nicht für Inpsyde, noch habe ich bisher irgendwann für Inpsyde gearbeitet.

    Ich bin aber seit 2006 mit der WordPress-Community verbunden.

    Und kenne daher die Geschichte ein wenig.
    Zum Beispiel lautete die URL früher wordpress.de (lange bevor die Trademark Policy existierte). Als 2005 wordpress.com an den Start ging, hat Matt die Domain haben wollen. Also nannte sich die Site fortan wordpress-deutschland.org. Als dann die Trademark-Policy kam musste die Domain wieder umbenannt werden. Nun in wpde.org.

    WordPress Deutschland existierte so früh, dass es damals noch keine Rosetta-Sites gab und auch keine bbPress-Foren. Das Team, welches sich da formierte, hat eine Lücke geschlossen und der Weg zurück zu wordpress.org (als es ein Forum/Site anbot) wurde nie gewählt, weil ja eine existierende Community-Site existierte.

    Das Problem teilen wir übrigens mit vielen anderen früh aktiven Communities, wie z.B. in Frankreich (siehe: http://www.wordpress-fr.net/ (!) ).

    Streng genommen würde die Trademark Policy auch für wordpress.com gelten. Die Firma Automattic trägt nicht die Markenrechte und wäre nicht erlaubt die Domain zu nutzen. Und auch hier nervt die Verwechselungsgefahr ständig. Was aber heißt: es kann Absprachen geben, die Dinge toleriert, erlaubt, obwohl sie den Buchstaben einer Regel widersprechen.

    Fakt ist: Die Foundation kennt die Site und wenn sie damit ein Problem hat, dann spricht sie es an oder hat es bereits getan.

    Der Umbau und der Hinweis auf das offizielle de.wordpress.org sind gemacht und tragen doch genau dazu bei die Missverständnisse abzubauen.

    Ich bin seit 2005 Moderatorin im forum.wpde.org und seit dieser Zeit Teammitglied dort.

    Ich bin und war noch niemals Angestellte der Firma Inpsyde und bin dennoch Teammitglied.

    Zum Thema Community-Klüngel.

    Kurz das Wort „Klüngel“ mit andern Worten beschreibend:

    Als Klüngel bezeichnet man eine Gruppe von Personen, die sich gegenseitig fördern (und andere unterdrücken).

    Oder aber auch:

    Klüngel ist eine alte, unbrauchbare Sachen.

    Die Firma Inpsyde entstand rund um Menschen, die sich in den Anfangstagen von WP zusammenfanden. Aber nicht alle sind Inpsyde die auf forum.wpde.org aktiv sind.

    Ich verstehe sehr wohl, dass du Edi ziemlich sauer bist auf das forum.wpde.org und den Menschen dort. Du verpackst dies in Angriffen auf die dahinterstehende Firma, dabei wurdest du doch von den Moderatoren dort einmal auf Zeit gesperrt, weil ein „Diskussionsthread“ aus dem Ruder lief, bei vielen Beteiligten damals.

    Deine persönliche Verletztheit derart zu nutzen, dass du mit ziemlich harten Worten jeden und jede die sich dort engagierte als „Community-Klüngel“ zu bezeichnen find ich zumindest „bemerkenswert“.

    Z.B.: ein Frank Bueltge. Ich wüßte nicht wo Frank je jemand unterdrückte. Oder Robert Windisch, der Mann der Datenbanken und Technik ein verdammt guter Coder, der sowas von menschlich nett jeden versucht zu helfen wo er nur kann und das hie und da bis an seine Leistungsgrenzen. Immer endend mit den Worten: Passt es? Kann ich noch was tun?

    Kläre deine Verletztheit dort wo sie stattfand. Suche dir doch nicht Nebenschauplätze auf anderen Plattformen.
    Wenn du also meinst, dass ich dich unterdrückte (Community-Klüngel) und andere damit förderte, dann sag es mir ins Gesicht, zumindest ins virtuelle Gesicht. Die Foundation passt schon auf ihre Marke auf, da kannste dir sicher sein.

    Edi

    (@psychosopher)

    Lieber Torsten

    Danke für die öffentliche Klärung hier (die Geschichte und Geschichten sind mir bekannt).

    Und nebenbei: Ich wollte Dir nicht unterstellen, dass Du zur Inpsyde-Seilschaft gehörst.

    Fakt ist: Die Foundation kennt die Site und wenn sie damit ein Problem hat, dann spricht sie es an oder hat es bereits getan.

    Das ist eben nicht so klar. Es wird von Inpsyde behauptet, belegen mag das aber weder Inpsyde noch die Foundation.

    Zudem ist es so, dass die Foundation eine Trademark Policy hat, aber sich weder wirklich darum kümmert (Inpsyde ist nicht das einzige Beispiel), noch die Mittel hat, sie international durchzusetzen. Was ich ihr auch gar nicht zum Vorwurf machen will.

    Ich denke einfach, dass man sich, vor allem, wenn man sich als Teil der Community versteht, netterweise daran halten könnte.

    Das ist eben nicht so klar. Es wird von Inpsyde behauptet, belegen mag das aber weder Inpsyde noch die Foundation.

    Ich weiß es. Ich habe mit Andrea Middleton und anderen direkt gesprochen.

    Nachdem die Ansichten hier im Thread jetzt weitgehend ausgetauscht wurden, möchte ich diesen Thread jetzt schließen. Ich glaube, dass alle wichtigen Informationen gegeben wurden und eine weitere Aufarbeitung wenn, dann in einem persönlichen Gespräch stattfinden sollte.

    Solltet ihr dringenden Bedarf haben, hier noch etwas hier noch öffentlich posten zu müssen, dann pingt mich bitte auf Slack an.

    Gruß, Torsten

Ansicht von 4 Antworten - 16 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Das Thema „"WPDE kündigt Umbau an" – jetzt wird es peinlich“ ist für neue Antworten geschlossen.