Support » Allgemeine Fragen » Zugang zu WP

  • Gelöst boersianna

    (@lerntastic)


    Hallo,

    seit einigen Stunden nun sitze ich und weiß noch immer nicht, ob und wie ich zu WP komme, um meine Webseite zu erstellen.

    Ich habe mich heute bei meinem Webhoster Webgo angemeldet, dort meine Domain von united-domains.de eingegeben zum Transferieren, WP runtergeladen und nun versuche ich ohne Erfolg, in die Startmaske zu WP (Datenbankname, Benutzername, Passwort, Datenbankhost) mich einzuloggen.

    Es kommt immer eine Fehlermeldung, so dass kein Zugang möglich ist.

    Woran kann das liegen?
    Dass meine Domain (es existiert bis dato nur die Domain, die Webseite nicht, da diese nicht erstellt ist) noch nicht zu Webgo transferiert ist oder an den Zugangsdaten?

    Ich wollte halt gern heute wenigstens noch eine vernünftige Eingangsseite erstellen,
    dass die Webseite aktuell erstellt wird und wir baldmöglichst online gehen ….

    Wer könnte mir hierzu bitte weiterhelfen?

    Danke i. v. für eure Hilfe!

    VG

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Hallo @lerntastic und willkommen im Forum,

    die Übertragung einer Domain kann etwas dauern. Ob der neue Webserver bereits eingetragen wurde, kann mit einem Aufruf der Domain im Browser geprüft werden. Vorher sollte der Browser-Cache geleert werden.

    Für Einsteiger sind so genannte „1-Click-Installationen“ gedacht. Dabei handelt es sich um Installations-Skripte der Webhoster, mit denen Webanwendungen wie WordPress automatisch installiert werden können. Webgo hat eine eigene Hilfeseite, auf der die 1-Click-Installation erklärt wird:

    https://www.webgo.de/hilfe/content/85/64/de/wie-verwende-ich-den-1clickinstall.html

    Eine manuelle Installation ist auch möglich, aber etwas anspruchsvoller. Dazu muss zunächst eine Datenbank angelegt werden (sofern der Webhoster das nicht bereits übernommen hat). Dann muss die WordPress-Software heruntergeladen und entpackt werden und die Dateien aus dem entpackten Verzeichnis wordpress per FTP in das Web-Stammverzeichnis des Webhosters hochgeladen werden. Danach kann in einem Browser die Domain aufgerufen werden und es sollte ein Hinweis erscheinen, dass für die Installation von WordPress noch eine Konfigurationsdatei (wp-config.php) fehlt. Die lässt sich aber automatisch erstellen, wenn die Zugangsdaten zur vorher erstellten Datenbank vorliegen. Für die weiteren Schritte werden AnwenderInnen durch ein Installationsskript geführt.

    Thread-Starter boersianna

    (@lerntastic)

    Hallo,

    1click und Download ist schon erledigt, ebenso exisitiert die DB.

    Die Domain ist grad ne Woche jung. Vielleicht liegt es daran?
    Außerdem stand irgendwo beim Installieren, dass es sein kann, dass es 24 h braucht,
    bis die Seite weltweit online ist. Liegt es daran?

    Ich möchte ja nicht online mit meiner Seite sein, erst, wenn diese fertiggestellt
    ist, so dass ich eine offline-Variante benötige. Nur, wie geht das?

    VG

    1click und Download ist schon erledigt, ebenso exisitiert die DB.

    Das widerspricht sich. Entweder 1-Click-Installation oder manuelle Installation mit Einrichtung einer Datenbank/Upload der WordPress-Dateien.

    Außerdem stand irgendwo beim Installieren, dass es sein kann, dass es 24 h braucht, bis die Seite weltweit online ist. Liegt es daran?

    Das kann sogar noch länger dauern. Welche IP-Adresse gerade eingetragen ist, kannst du z.B. mit dem DNS Checker herausfinden. Unter Umständen liegt es aber auch einfach nur am noch nicht gelöschten Browser-Cache. Aber … hatte ich das nicht schon geschrieben?

    Ich möchte ja nicht online mit meiner Seite sein, erst, wenn diese fertiggestellt ist, so dass ich eine offline-Variante benötige.

    OK, davon war bisher nicht die Rede.
    Viele AnwenderInnen nutzen dafür gerne ein „Coming Soon“- oder Maintenance-Plugin, mit dem die Inhalte nur für angemeldete Nutzer sichtbar sind. Oder du verwendest das Plugin Password Protected für den gleichen Zweck.

    Erfahrenere AnwenderInnen verwenden gerne einen lokalen Webserver und übertragen die fertige Website mit einem Backup-Programm auf ihren öffentlich zugänglichen Webserver. Dazu muss dann aber die URL noch angepasst werden – alles ein bisschen kniffeliger und für den Einstieg vielleicht etwas zu heftig.

    Thread-Starter boersianna

    (@lerntastic)

    Hallo nochmal,

    ich verstehe nur Bahnhof und schmeiß alles gleich hin.

    Der Mitarbeiter von Webgo hatte heute am Telefon bekundet, dass ich heute in WordPress schon arbeiten kann und ich habe keine Ahnung, was ich tun muss.

    Ich habe mich bei Webgo angemeldet und dann dort dieses 1Click für WordPress gewählt,
    danach durch zig Menüs … keine Ahnung mehr was … und die Datenbank wurde automatisch erstellt (meine ich).

    Danach irgendwie der Prozess mit Filezilla & FTP: erfolgreich abgeschlossen.

    Und dann zur WP Login Maske und dort die aus der Datenbank hinterlegten Namen bei Datenbank, Benutzername etc. … und ich komme nicht rein.

    Seit 7 Stunden sitze ich und bin so schlau wie vorher. Ich hatte mich auf die Aussage verlassen, dass ich heute noch arbeiten kann und wenigstens die Baustellenseite on ist. Der Rest offline bis alles fertiggetellt ist.

    Da wäre es schneller gegangen, ich hätte meinen Firmennamen mit als Com-Domain registriert und da hätte ich diesen Hick Hack, richtig?

    Und mir ist unklar, wie geht es jetzt weiter? Komme ich grundsätzlich deshalb nicht rein, weil der Transfer doch erst vorher erfolgen muss oder geht der Zugang auch für Offline ohne vorherigen Transfer?

    Darauf Antwort zu erhalten, würden meine Fragezeichen auflösen.

    Danke i. v. für Ihre Mühen.

    VG

    Der Mitarbeiter von Webgo hatte heute am Telefon bekundet, dass ich heute in WordPress schon arbeiten kann und ich habe keine Ahnung, was ich tun muss.

    Dazu kann ich nichts sagen. Ich kenne nicht einmal die URL (wurde von dir nicht angegeben).

    Ich habe mich bei Webgo angemeldet und dann dort dieses 1Click für WordPress gewählt, …

    Prima. Dann sollte WordPress innerhalb weniger Minuten erstellt worden sein. Die Zugangsdaten werden dabei angezeigt … und los geht’s.
    Falls es nicht so einfach ist: Die Hilfe-Seite von Webgo zur Nutzung der 1-Click-Installation habe ich schon genannt.

    danach durch zig Menüs … keine Ahnung mehr was … und die Datenbank wurde automatisch erstellt (meine ich).

    Das kann ich nicht nachvollziehen.

    Danach irgendwie der Prozess mit Filezilla & FTP: erfolgreich abgeschlossen.

    Das hört sich nun gar nicht nach 1-Click-Installation, sondern nach der manuellen Installation an.

    Und dann zur WP Login Maske und dort die aus der Datenbank hinterlegten Namen bei Datenbank, Benutzername etc. … und ich komme nicht rein.

    Die Login-Maske von WordPress bittet um den Nutzernamen und das Passwort zur Anmeldung in WordPress. Diese Zugangsdaten haben mit der Datenbank nichts zu tun.

    Datenbankname, Datenbank-User und Datenbank-Password werden nicht bei der Login-Maske von WordPress, sondern bei der manuellen Erstinstallation zur Erstellung einer Konfigurationsdatei (wp-config.php) abgefragt.

    Kann es sein, dass du fertige Installation (-> Anmeldung) und Neuinstallation verwechselst?

    Seit 7 Stunden sitze ich und bin so schlau wie vorher.

    Das ist sicher eine sehr frustrierende Erfahrung. Nicht entmutigen lassen!

    Komme ich grundsätzlich deshalb nicht rein, weil der Transfer doch erst vorher erfolgen muss oder geht der Zugang auch für Offline ohne vorherigen Transfer?

    Das ist doch einfach zu beantworten: Öffne einen Browser, gib die URL ein, die du umziehen wolltest und schau, was passiert. Wird schon eine WordPress-Website angezeigt?

    Danke i. v. für Ihre Mühen.

    Hier im Forum möchten dir WordPress-AnwenderInnen ehrenamtlich bei Fragen zu WordPress weiterhelfen. Dabei möchten wir vor allem Hilfe zur Selbsthilfe anbieten und verstehen uns nicht als Dienstleister, die eine komplette Installation übernehmen oder begleiten. Wenn die 1-Click-Installation nicht klappt, solltest du dich an den Support bei Webgo wenden.

    Wie in OpenSource-Communities üblich, verwenden wir hier übrigens das (durchaus respektvoll gemeinte,) informelle „du“ als Anrede.

    Thread-Starter boersianna

    (@lerntastic)

    Hallo,

    infohalber: am nächsten Tag nach Rücksprache mit der Hotline hat es funktioniert.
    Danke für den Support hier!

    Eine Frage, auf die ich kein Antwort gefunden habe:
    Wie kann ich meinen Account hier löschen oder für Google nicht mehr auffindbar sein?

    Ich bitte um Rückmeldung. Danke!

    VG

    Wie kann ich meinen Account hier löschen oder für Google nicht mehr auffindbar sein?

    Du kannst ein Formular ausfüllen und die Löschung deines Accounts beantragen. Deine Forenbeiträge werden aber laut dem verlinkten Beitrag nicht gelöscht; sie sind auch Beitrag zum OpenSource-Projekt.

    Übrigens kannst du in deinen Account-Einstellungen deinen angezeigten Benutzernamen ändern. Vermutlich reicht das schon.

    Mehr kann ich dir dazu nicht sagen – ich helfe hier nur eherenamtlich aus.

    Thread-Starter boersianna

    (@lerntastic)

    Ok., den Benutzernamen habe ich ändern können.
    Nur, wie kann ich den Zusatz @xxxx auf WordPress.org umändern?
    Wenn das nicht änderbar ist, werde ich über diesen Namen über
    Google weiterhin gefunden werden. Welche Möglichkeit gibt es dann?

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Das Thema „Zugang zu WP“ ist für neue Antworten geschlossen.