Support » Allgemeine Fragen » Zugangsdaten zum Dashboard wiederherstellen

  • Gelöst yogio

    (@yogio)


    Hallo,

    ich verwalte neuerdings die Homepage eines Vereins. Die Homepage wird von Strato gehostet. Der vorherige Verwalter der Homepage ist im Streit gegangen und möchte aus Trotz die Administratorrechte für das WordPress Dashboard nicht übergeben. Ich habe zurzeit nur eine aktive Session mit geringen Rechte auf den vorhandenen PC, sodass ich gerade noch Updates hochladen kann. Passwort und Login für die aktive Session habe ich auch nicht. Leider ist es unmöglich irgendjemand zu kontaktieren bei WordPress.org, der das Login und Passwort neu aufsetzen könnte. Eine Möglichkeit wie bei WordPress.com mit der Seite https://wordpress.com/wp-login.php?action=recovery habe ich für WordPress.org nicht gefunden. Welche konkreten Möglichkeiten für mich gibt es das Problem zu lösen?

    Viele Grüße
    Yogio

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Leider ist es unmöglich irgendjemand zu kontaktieren bei WordPress.org …

    Wieso? Hast du doch gerade gemacht? 🙂

    WordPress ist ein OpenSource-Projekt, keine Firma und kein Dienstleister. Die Website WordPress.org sammelt alle Aktivitäten von der Entwicklung bis hin zum Support hier, bei dem wir bei Fragen zu WordPress gerne (und kostenlos) weiterhelfen.

    WordPress.com ist übrigens die Website eines eigenständigen Unternehmens, das als Dienstleistung vorinstallierte WordPress-Websites anbietet. Mit dem Support hier hat das genauso wenig zu tun wie mit eurer Vereinswebsite. WordPress.com verwendet außerdem eine angepasste Version von WordPress, die deshalb teilweise anders funktioniert. Vergleiche bringen da wenig.

    Um nun wieder Zugriff auf die Website zu bekommen, brauchst du zumindest Zugang zum Kundenmenü des Webhosters Strato. Liegen die nicht vor, sollte der Vereinsvorstand unter Verweis auf die letzte Rechnung ein Zurücksetzen des Zugangs beantragen.

    Hast du erst einmal Zugriff auf das Kundenmenü, kannst du auch die Datenbankverwaltung nutzen. Über die rufst du in der für die WordPress-Installation verwendete Datenbank die Datenbank-Tabelle wp_user_meta auf und schaust, in welcher Zeile das Wort wp_capabilities (1) und administrator (2) vorkommen. Die User-ID in dieser Zeile (3) ist dann die ID eines Administrators:

    Screenshot
    Zum Vergrößern bitte anklicken …

    Nun rufst du die Datenbanktabelle wp_usersauf und bearbeitest den Eintrag des Users mit der eben ermittelten User-ID:

    Screenshot
    Zum Vergrößern bitte anklicken …

    Unter (1) trägst du ein einfach zu tippendes Passwort ein – hier „geheim“. Das Passwort braucht nicht sonderlich kompliziert zu sein, weil wir am Ende diesen Benutzer sowieso löschen.
    Achte darauf, dass im Pulldown-Menü eine Verschlüsselung als MD5-Hash-Wert ausgewählt wird (2). (Alternativ kannst du dein Passwort auch unter https://www.md5hashgenerator.com/ in einen MD5-Hash umwandeln und dann fügst du bei (1) eben diesen Hash ein.)
    Die E-Mail-Adresse kannst du unter (3) auf eine E-Mail-Adresse ändern, auf die du Zugriff hast.

    Sobald du das abspeicherst, solltest du dich im Backend der Website (sinngemäß, mit deiner Domain) unter https://example.com/wp-login.php mit dem Benutzernamen und leicht zu tippenden Passwort als Administrator anmelden können.

    Bist du einmal im Backend, legst du für dich selber im Menü Benutzer ein neues Administratoren-Account an. Hierbei verwendest du nun bitte ein hinreichend komplexes Passwort. Melde dich bitte ab und anschließend meldest du dich mit deinem eigenen Benutzer-Account wieder an.

    Hat das geklappt und du hast die Möglichkeit, z.B. das Plugin Hello World installieren und wieder löschen, ist es an der Zeit, das Account des ehemaligen Administrators zu löschen. Dazu gehst du ins Menü Benutzer, fährst über den Benutzernamen und wählst „Löschen“ aus:

    Screenshot
    Zum Vergrößern bitte anklicken …

    Du wirst im nächsten Schritt gefragt, was mit den Inhalten passieren soll, die diesem Benutzer zugewiesen sind. Wichtig: Die Inhalte sollen deinem eigenen Administratoren-Account zugewiesen werden. Ohne diese Änderung verschwinden die Beiträge des gelöschten Benutzers, was du vermutlich dringend vermeiden möchtest.

    Du solltest dir danach erst einmal eine Übersicht verschaffen, in welchem Zustand die Website ist. Als erstes solltest du (z.B. mit dem Plugin UpdraftPlus WP Backup) ein Backup erstellen. Danach solltest du unter Dashboard > Aktualisierungen prüfen, ob Updates anstehen und diese (nach einem Backup) durchführen.

    Unter Werkzeuge > Website-Zustand bekommst du einige Tipps, was an der Website verbessert werden kann. Wenn du Fragen hast, helfen wir wie gesagt gerne. Voraussetzung ist aber, dass du uns den Website-Bericht zukommen lässt, den du unter Werkzeuge > Website-Zustand im Tab „Bericht“ ganz einfach mit einem Klick auf den Button dort kopieren kannst. Ohne Informationen können wir nur raten und das hilft selten weiter.

    Solltest du beim Durchlesen schon Bedenken bekommen haben, dass dir das alles zu kompliziert wird, sollte der Verein einen vertrauenswürdigen Dienstleister beauftragen, die Schritte durchzuführen. Das ist ein Aufwand von bestenfalls einer Arbeitsstunde und sollte deshalb preislich nicht zu sehr ausufern. (Rein vorsorglich der Hinweis: Jobangebote hier im Forum sind ausdrücklich unerwünscht.)

    Thread-Starter yogio

    (@yogio)

    Vielen Dank!

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „Zugangsdaten zum Dashboard wiederherstellen“ ist für neue Antworten geschlossen.