Support » Allgemeine Fragen » Zustand der Website

  • Gelöst wikinger231

    (@wikinger231)


    Seit Tagen sehe ich auf dem Dashboard die Meldung:
    “ Dein Website-Zustand sieht gut aus, aber es gibt dennoch einige Dinge, die du machen kannst, um die Leistung und Sicherheit zu verbessern.
    Wirf einen Blick auf die 2 Einträge auf der Seite Website-Zustand.“

    Auf der Status-Seite steht: Ein geplantes Ereignis ist verspätet:
    Das geplante Ereignis, vp_scan_next_batch, wird zu spät ausgeführt.

    Oben steht stundenlang „Die Ergebnisse werden noch geladen…“
    ohne dass sich irgendetwas ändert.

    Was kann ich tun?

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Du kannst dir die Ergebnisse unter Werkzeuge > Website-Zustand anschauen.

    Zum Hinweis „Ein geplantes Ereignis ist verspätet“:
    Auf Linux-Systemen bezeichnet man mit Cron-Jobs die Erlediung vordefinierter Aufgaben, die zu einem bestimmten Zeitpunkt („chronologically“) erledigt werden sollen. Schicke Sache, aber da die Prüfung dieses Zeitplan Ressourcen des Servers benötigt, bietet nicht jeder Webhoster die Einrichtung von Cron-Jobs an.

    Damit WordPress auch mit preiswerten Hosting-Paketen läuft, die nicht die Einrichtung von Cron-Jobs erlauben, wird ein sogenannter „Pseudo-Cron“ verwendet. WordPress trägt in der Datenbank ein, was wann erledigt werden soll (z.B. die Veröffentlichung von Beiträge, das Löschen eines Cache, Backups, …) und wartet dann auf Webseitenbesucher. Sobald eine Webseite abgerufen wird, schaut WordPress, ob es zurückliegende Aufgaben gibt und arbeitet die ab. Für den ersten, der die Webseite abruft, ist das noch nicht passiert – die Aufgabe ist verspätet.

    Wenn du bei deinem Webhoster Cron-Jobs eintragen kannst oder dich bei einem Anbieter für Cron-Jobs registriert hast (es gibt auch kostenlose Anbieter), kannst du per Cron die Datei https://example.com/wp-cron.php in regelmäßigen Abständen (z.B. alle 15 Minuten) abrufen. Dadurch wird die Ausführung anstehender Aufgaben ausgelöst. Damit sich das mit dem „Pseudo-Cron“ von WordPress nicht in die Quere kommmt, musst du dann noch in der wp-config.php oberhalb von oberhalb von /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgende Zeile eintragen:

    define('DISABLE_WP_CRON', true);

    Dies schaltet den WordPress-internen Cron-Dienst ab – du verwendest ja jetzt einen externen Dienst.

    Wenn dir allerdings nicht wichtig ist, dass z.B. Backups jeden Tag um 3:47 Uhr gemacht werden und du damit leben kannst, dass das Backup etwas unregelmäßiger gemacht wird, kannst du diesen freundlichen Hinweis von deinem Lieblings-CMS einfach ignorieren.

    wikinger231

    (@wikinger231)

    Vielen Dank,

    das habe ich gemacht. Super Erklärung. Ich denke, damit ist das Thema schon erledigt.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)