Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Thread-Ersteller benrennigen

    (@benrennigen)

    Ich habe das Problem selbst lösen können und möchte hier meine Lösung kurz aufzeigen, falls jemand anderes ebenfalls danach sucht:

    Eine Konfiguration des Verhaltens ist seitens WordPress / WooCommerce nicht möglich, man kann dies aber manuell via ‚functions.php‘ des Themes/Child-Themes lösen:

    
    // Make comments optional
    add_filter( 'allow_empty_comment', '__return_true' );
    
    function make_commet_textareas_optional() {
        ?>
        <script>
            // Remove the required attribute from the textarea element
            var textareaElement = document.querySelector( 'textarea#comment' );
            textareaElement.removeAttribute( 'required' );
    
            // Remove * from the comment label, set text as "(optional)" and set smaller font size
            var requiredAsteriskElement = document.querySelector( 'p.comment-form-comment label span' );
            requiredAsteriskElement.classList.remove( 'required' );
            requiredAsteriskElement.innerHTML = '(optional)';
            requiredAsteriskElement.style.fontSize = "0.8rem";
    
        </script>
        <?php
    }
    
    add_action( 'wp_footer', 'make_commet_textareas_optional' );`
    
    Thread-Ersteller benrennigen

    (@benrennigen)

    Hallo @michi91,

    ja ich habe auch festgestellt, dass eine Individualisierung an der Stelle schwer ist.

    Ich denke darüber nach, ein Plugin zu schreiben, mit dem ich quasi beliebige Dateien „patchen“ kann, ggf. on-the-fly, mal sehen ob das geht. Das würde dann gekoppelt sein mit einem Hash der Originaldatei, so dass ich sofort sehe, wenn sich die Originaldatei durch ein Update geändert hat und ich ggf. tätig werden muss.
    Dies ist zwar nicht die stabilste Lösung, bringt aber die ultimative Flexibilität.

    Thread-Ersteller benrennigen

    (@benrennigen)

    Ich muss also die Methode

    private function bank_details( $order_id = '' ) {

    von class-wc-gateway-bacs.php abändern. Hier verlässt mich leider mein WordPress bzw. WooCommerce wissen.

    Was wäre die ideale Art und Weise, wenn ich die obige Methode anpassen möchte, ohne die Original-Datei abzuändern, die mir bei einem Update ggf. verloren geht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von benrennigen.
    Thread-Ersteller benrennigen

    (@benrennigen)

    Es scheint mir, als wäre hier ein Ansatzpunkt für die Problematik:

    \wp-content\plugins\woocommerce\includes\gateways\bacs\class-wc-gateway-bacs.php

    Ich bin mir aber nicht wirklich sicher 😉

    Nachtrag:

    Ja, es ist die korrekte Datei. In Zeile 303 wird der Name des Kontoinhabers ausgegeben:

    $account_html .= '<h3 class="wc-bacs-bank-details-account-name">' . wp_kses_post( wp_unslash( $bacs_account->account_name ) ) . ':</h3>' . PHP_EOL;

    Nun müsste ich dort einfach ein „Kontoinhaber:“ vorsetzen, denke ich.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von benrennigen.
    Thread-Ersteller benrennigen

    (@benrennigen)

    Hallo @michi91,

    ich muss mich für die sehr späte Antwort entschuldigen. Kurz nachdem ich den Beitrag erstellt hatte, musste ich beruflich eine zeitlang weg.

    Zurück zum Thema:

    Ich habe es eben nochmal ausprobiert und sämtliche Plugins deaktiviert (ja, ich hatte vorher Germanized im Einsatz).

    Die Anzeige der Bankverbindung bleibt dieselbe. Ich finde die Darstellungsart immer noch recht ungewöhnlich und würde dort (Danke-für-Deine-Bestellung-Seite sowie Bestellbestätigungs-Email) sehr gerne klassisch den „Kontoinhaber“ haben.

    Ich erkenne einfach nicht, in welcher Datei diese Darstellung erzeugt wird, ggf. kann man dies dann ja recht einfach ändern über das Child-Theme oder so.

    Ich wäre über jede Hilfe dankbar!

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)