Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Hi Thorsten, erstmal Danke, sorry war paar Tage krank, leider kenn ich mich wohl zu wenig aus, muss glaub nen Fachmann ranlassen, denn ich weiß nicht mal wo genau ich das ?> setzen muss. Ganz am Ende nach

    /** Sets up WordPress vars and included files. */
    require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

    und ohne Lücke oder schon früher?

    Leider kommen dann immer noch folgende Fehlermeldungen:

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-login.php on line 424

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-login.php on line 437

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-includes/pluggable.php on line 918

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-includes/pluggable.php on line 919

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-includes/pluggable.php on line 920

    Ich stelle mal den kompletten Text der wp-config ein:

    <?php
    /**
    * In dieser Datei werden die Grundeinstellungen für WordPress vorgenommen.
    *
    * Zu diesen Einstellungen gehören: MySQL-Zugangsdaten, Tabellenpräfix,
    * Secret-Keys, Sprache und ABSPATH. Mehr Informationen zur wp-config.php gibt es
    * auf der {@link http://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php wp-config.php editieren}
    * Seite im Codex. Die Informationen für die MySQL-Datenbank bekommst du von deinem Webhoster.
    *
    * Diese Datei wird von der wp-config.php-Erzeugungsroutine verwendet. Sie wird ausgeführt,
    * wenn noch keine wp-config.php (aber eine wp-config-sample.php) vorhanden ist,
    * und die Installationsroutine (/wp-admin/install.php) aufgerufen wird.
    * Man kann aber auch direkt in dieser Datei alle Eingaben vornehmen und sie von
    * wp-config-sample.php in wp-config.php umbenennen und die Installation starten.
    *
    * @package WordPress
    */

    /** MySQL Einstellungen – diese Angaben bekommst du von deinem Webhoster. */
    /** Ersetze database_name_here mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest. */
    define(‚DB_NAME‘, ‚dbXYZ‘);

    /** Ersetze username_here mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen */
    define(‚DB_USER‘, ‚dboXYZ‘);

    /** Ersetze password_here mit deinem MySQL-Passwort */
    define(‚DB_PASSWORD‘, ‚MeinPasswort‘);

    /** Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse */
    define(‚DB_HOST‘, ‚db62.mdh.web.de‘);

    /** Der Datenbankzeichensatz der beim Erstellen der Datenbanktabellen verwendet werden soll */
    define(‚DB_CHARSET‘, ‚utf8‘);

    /** Der collate type sollte nicht geändert werden */
    define(‚DB_COLLATE‘, “);

    /**#@+
    * Sicherheitsschlüssel
    *
    * Ändere jeden KEY in eine beliebige, möglichst einzigartige Phrase.
    * Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
    * kannst du dir alle KEYS generieren lassen.
    * Bitte trage für jeden KEY eine eigene Phrase ein. Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern,
    * alle angemeldeten Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
    *
    * @seit 2.6.0
    */
    define(‚AUTH_KEY‘, ‚I[V~7yh$3-y- c*:|lDF-@!|)p+fqb@6#z+e onvx6aF[vtcF4GHG[(2,!lcHJdw‘);
    define(‚SECURE_AUTH_KEY‘, ‚(j-Cg[0-1Kv)a/>Xc!C|63iU2kR*1n%}a8wnd-x764>qE`wsM{Xbk]zf+=/gPasl‘);
    define(‚LOGGED_IN_KEY‘, ‚hfS,-OtGZXa?L{q)$T7tuilk>:6/`F>q99cJs<G#fg>F<hs[{5%p]OK?W=~C+T:/‘);
    define(‚NONCE_KEY‘, ‚g{e.{lSBy[x`Z#R#$S28 0R|-Kmn!LjtnYd{=r$N2PG^Mz-RkSLr#A%T+@%@F83c‘);
    define(‚AUTH_SALT‘, ‚&A68&OP*AH^z@3{{,*P$^a7r7r /^C7y@C-,iwjJ-%609Pg[ZCe.GE;;[0Xa/1′);
    define(‚SECURE_AUTH_SALT‘, ‚HI{VY+-05-5x,mZS7kiQN5=:=co7{`%W5rP](V=VF.ad/6ejDsa#SiT?7I*;>Sm!‘);
    define(‚LOGGED_IN_SALT‘, ‚rK7qgug,@&PilBbfWD^1r3|Kl$<bvU#gW]Fx6?*E~ vh^U|q~J[P9n;g,11]J#ui‘);
    define(‚NONCE_SALT‘, ‚*4-|)=WyFP1J$PkS/;#fLZ<J8>hw>M2G-1WQPjFNb0(ECYO!>0;B16=Qo$8FZ:18‘);

    /**#@-*/

    /**
    * WordPress Datenbanktabellen-Präfix
    *
    * Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
    * verschiedene WordPress-Installationen betreiben. Nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche bitte!
    */
    $table_prefix = ‚wp_‘;

    /**
    * For developers: WordPress debugging mode.
    *
    * Change this to true to enable the display of notices during development.
    * It is strongly recommended that plugin and theme developers use WP_DEBUG
    * in their development environments.
    */
    define(‚WP_DEBUG‘, false);

    /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */

    /** Absolute path to the WordPress directory. */
    if ( !defined(‚ABSPATH‘) )
    define(‚ABSPATH‘, dirname(__FILE__) . ‚/‘);

    /** Sets up WordPress vars and included files. */
    require_once(ABSPATH . ‚wp-settings.php‘);

    Jetzt kommt als Fehlermeldung:

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-config.php:1) in /homepages/5/d233564672/htdocs/wp-admin/install.php on line 57
    WordPress

    Beginnt die erste Zeile mit „<?php“?
    Ja!

    Habe noch keine Plugins hochgeladen!

    Manuell 😉

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)