Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Thread-Starter frustword

    (@frustword)

    Danke für deine Perspektive lieber Bego, aber ich muss klarstellen, dass ich persönlich keine Plugins bevorzuge. Mein Standpunkt basiert auf der Tatsache, dass jeder, unabhängig von mangelhaftem Fachwissen, ein Plugin mit unzureichendem Code erstellen und veröffentlichen kann. Dies kann zu Sicherheitslücken führen, die problematisch sind. Auch wenn Indien talentierte Programmierer und eine große WordPress-Community hat, beziehe ich mich nicht auf individuelle Fähigkeiten, sondern auf die Qualität der Industriestandards und da steht Indien grottenschlecht dar. Wer selber schon Code im Ausland programmieren lies weiss das. Ich schlage vor, dass wir uns auf sachliche Diskussionen konzentrieren.

    Es ist zynisch und beleidigend, mir Rassismus oder Diskriminierung vorzuwerfen. Meine Aussage bezog sich lediglich darauf, dass die Qualität eines Plugins nicht zwangsläufig von seiner Herkunft abhängt. Bitte lassen Sie sich weniger von Ihren Gefühlen leiten und beurteilen Sie meine Erfahrungen mit indischen Programmierern nicht voreilig.“

    Darüber hinaus möchte ich betonen, dass deine Meinung und Zurechtweisung weder angebracht noch gefragt war und ist. Jeder hat das Recht, seine eigenen Vorlieben und Bedenken zu haben, und es ist wichtig, dass wir respektvoll miteinander umgehen, auch wenn wir unterschiedliche Ansichten vertreten. Danke für dein Verständnis

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von frustword.

    Bitte nimm sofort die Seite offline!

    Backup herunterladen von der WordPress Installation und Datenbank.

    Und dann geht die Arbeit wieder los.

    Warum wurde die Seite gehackt? Password1234 verwendet?

    Mach mal paar Screenshots bitte…

    Fotos kannst du auf postimages.org hochladen und dann hier verlinken

    Stell sicher, dass dein Benutzerkonto die erforderlichen Berechtigungen hat, um neue Benutzer hinzuzufügen. Überprüfe die Einstellungen unter „Benutzer“ > „Dein Profil“ und vergewissere dich, dass dein Benutzerkonto als Administrator eingestellt ist.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von frustword.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von frustword.

    „Nun ist dem Bekannten eingefallen, dass doch ein andere Domain dafür viel besser wäre?“… Du hast also die WordPress Installation auf eine neue Domain angepasst?

    Thread-Starter frustword

    (@frustword)

    Hallo Community

    Es ist anscheinend nicht möglich den WP-Cron Job anzupassen, das habe ich ausprobiert. Es ändert automatisch nach einer Zeit wieder auf die Standardwerte. Also Updatecheck alle 12h..

    Thread-Starter frustword

    (@frustword)

    Hallo Hans-Gerd

    Ich werde schauen wie ich eine Entwicklungsumgebung einrichten kann und dann eine alternative URL bereitstellen. Bis dahin akzeptiere ich die Tatsache, dass ich in der URL /project und /project_category habe.

    Thread-Starter frustword

    (@frustword)

    Hi @threadi

    Stimmt, etwas chaos hier. Du hast recht, es geht bspw. darum sowohl WordPress im Unterordner /webroot/WORDPRESS zu betreiben.

    Dann gibts eine zweite Software die soll unter /webroot/XYZ laufen.

    Jetzt ist es so. WordPress hat in den Allgemeinen Einstellungen die Option die WordPress Adresse und die Site Adresse zu ändern. Was ja mal zunächst verwirrend genug ist, aber lassen wir das mal bei seite.

    Frage: Warum soll ich diese Funktion unter Allgemein-> WordPress Adresse verwenden, wenn ich doch einfach ein neues Verzeichnis anlegen kann und anschliessend diesen Code im .htaccess unter /webroot/ hinterlege.

    Code

    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^(www.)?example.com$
    RewriteCond %{REQUEST_URI} !^/my_subdir/
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule ^(.*)$ /my_subdir/$1
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^(www.)?example.com$
    RewriteRule ^(/)?$ my_subdir/index.php [L]
    </IfModule>

    Auf diese Weise muss ich in den WordPress Einstellungen unter „Allgemein“ überhaupt keine Änderungen durchführen… aber warum gibts denn das überhaupt?

    Wo ist der Nachteil evtl. Sicherheitsebene wenn ich die „Einfache Methode“ via Ordner und .htaccess durchführe anstatt die komplexe Methode, bei der ich zusätzlich noch ein PHP File kopiere und die Adresse zum wp-blog-header.php im index.php anpasse.

    Thread-Starter frustword

    (@frustword)

    PS: Ich meine damit das Verzeichnis auf dem Server.

    /../wordpress ->>>>>> domain-com

    /../software ->>>>>> softwaredomain-domain-com

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)