Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Mit dem Plugin „Disable Comments“ können die Kommentar-Anhänge, z.B. bei der Anzeige von „Medien“ abgeschaltet werden.
    Danke für den Hinweis!

    Forum: Allgemeine Fragen
    Als Antwort auf: Seitenanhang abschalten
    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Das Problem wurde durch abschaltung der Widgets (unter Design) gelöst – danke!

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Die Sache ist nun klar:
    Die Formular-Daten werden
    a) in einer mySQL-Datenbank des Providers (Strato)
    b) in einer Tabelle arzq_db7_forms (im vorliegenden Fall)
    c) in den Feldern form_value (im CSV-Format, mit ; als Trenner) und form_date (als timestamp)
    gespeichert.
    Mehr wollte ich nicht wissen – danke für die Hilfen.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    „Das schreibt nicht fortlaufend in eine CSV-Datei, sondern speichert die Daten aller abgesendeten Formulare in deiner für WordPress genutzten MySQL-Datenbank. Wenn du dann sagst „so, jetzt brauche ich aber mal eine CSV-Datei“, kannst du die per Button abrufen. “
    ==> soweit ist die Sache klar – die Frage ist (s.u.): Wo liegt diese WP-Datenbank, um auf sie mit anderen SQL-Anwendungen direkt zugreifen zu können?

    Im readme.txt des Plugin steht:
    The „CFDB7“ plugin saves contact form 7 submissions to your WordPress database.
    ==> Wo liegt diese WP-Datenbank: Auf meinem PC? Auf dem Strato-Server? Auf dem WP-System? Für den direkten Zugriff mit anderen SQL-Anwendungen ist der Datenpfad zu dieser WP-Datenbank erforderlich.

    Export the data to a CSV file.
    ==> dein screenshot hat mir das gezeigt – das habe ich dir mit o.k. bestätigt

    By simply installing the plugin, it will automatically begin to capture form submissions from contact form 7.
    ==> Diese Eingabedaten gehen somit wohl in eine – an das jeweilige Formular gebundene – Tabelle der WP-Datenbank.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Hallo Garde,
    1. Bei jeder Formular-Eingabe sollte automatisch ein Eintrag in einer CVS-Datei erfolgen.
    ==> o.k. – Danke für den Screenshot-Hinweis!
    2. `Das war nicht, was du ursprünglich als Anforderung beschrieben hast:
    die Adressenerfassung … in einer mySQL-Datenbank bei Strato
    Genau das macht das Plugin aber.`
    ==> Macht es das wirkliich? Meine definierte Strato-Datenbank bleibt von der
    Formulareingabe unberührt – es fehlt ja auch die Verbindung der
    Formular-Eingabefelder mit den (mit den von mir definierten)
    mySQL-Datenbankfeldern.
    ==> In welchem STRATO-apps/wordpress_01/app Unterverzeichnis werden die Daten
    auflaufend gespeichert, die mit dem CSV-Tab als CSV-Datei auf dem
    User-PC übertraen werden?
    Danke!

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Die Beschreibung von “CFDB7” sagt:

    The “CFDB7” plugin saves contact form 7 submissions to your WordPress database. Export the data to a CSV file.
    By simply installing the plugin, it will <strong>automatically</strong> begin to capture form submissions from contact form 7 - No configuration is needed

    **

    1. “CFDB7” ist installiert und aktiv
    2. Bei jeder Formular-Eingabe sollte automatisch ein Eintrag in einer CVS-Datei erfolgen.
    3. Wo (Strato/User-PC) soll sich die CVS-Datei befinden?
    4. Mit „senden“ erfolgt ein korrekter eMail-Versand mit den Feldeinträgen, eine *.CVS-Datei konnte ich weder auf meinem PC noch im Strato-Verzeichnis finden.
    Gruß Hans.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Danke für den Hinweis auf die shortcodes – inzwischen bekomme ich die Formulardaten als eMail.
    Da sind noch 2 Probleme:
    1. Wie lassen sich die Datenfelder auf der Seite nebeneinander anordnen und längenmäßig verändern?
    2. Die Datenfeldausgabe über eMail ist o.k. – wie geht die Anbindung der Datenfelder an eine Strato-mySQL-Datenbank? Braucht man dazu weitere (kostenpflichtige) Plug-ins?
    Danke und Glück auf!
    Hans.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Danke für die große Hilfe – das plug-in Contact Form 7 Database Addon – CFDB7 ist nun installiert und alle Beschreibungen sind ganz toll; nur ist schwer zu finden, wie ich das Formular nun auf meine Seite bringe. Vielleicht kannst du mir noch einen Satz dazu sagen – ich fühle mich wie ein Pilot, der den Begriff „Steuerknüppel“ in seinem umfangreichen Handbuch nicht findet und auch noch kein plug-in in der Hand hatte. Dann meine ich, dass ich den Thread abschließen kann.
    Danke – und alles Gute,
    Hans.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Siehe Antwort zur letzten Nachricht. Ich glaube, Garde hat mir den richtigen Tip gegeben – kannst du das bestätigen?
    Einen schönen Tag wünscht
    Hans.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Genau das, was du schreibst wird gewünscht. Ich hoffe nun, dass ich mit dem Add-on zurecht komme.
    Dein Hinweis auf den Datenschutz ist mir sehr hilfreich.
    Danke!
    Einen schönen Tag wünscht
    Hans.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Der Inhalt des ausgefüllten Formulars (einschl. der Ankreuzungen) soll in die mySQL-Datenbank übertragen werden und ich über eine Mail darüber informiert werden.

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Besten Dank für eine mögliche Lösung mit WordPress – ich würde ungern auf WP verzichten.
    Gruß Hans

    Thread-Ersteller hans37

    (@hans37)

    Besten Dank, Souri, für die umgehenden Hinweise – offensichtlich stoße ich mit meinem Problem an die Grenzen von WordPress – und an meine Grenzen. Da werde ich wohl externe Hilfe in Anspruch nehmen müssen.
    Es hat mich gefreut, deine Hinweise zu bekommen.
    Hans

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)