Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 7 Antworten - 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    O.K., jetzt habe ich es verstanden.
    Also ist beides richtig, nur eine Frage der Einstellung, wobei sich 8888 und 8889 empfiehlt.

    Bei den Youtube-Tutorials wird immer als URL localhost:8888 verwendet, aber nie hat dort jemand jemals die Standardports geändert! So als ob es automatisch so wäre. Das und die Tatsache, dass eine absichtliche Änderung vom 80-Standard genauso o.k. ist (ja sogar besser), haben mich verwirrt.

    Ich habe jetzt die Mamp-defaults 8888 und 8889 eingestellt und sehe nach dem Mamp-Start als Port 8889. Gebe ich localhost:8888 ein, bekomme ich den Index und bei localhost alleine die Fehlermeldung. Also genau umgekehrt wie vorher.

    Dann kann ich das bis hierher soweit abhaken, oder?

    Nächster Schritt wäre dann das Einspielen des Duplicator-Klons der Site. Habe ich das soweit richtig verstanden, dass die beiden Duplicator-Dateien in dem bisher noch leeren Website-Ordner reinkopiert werden und dann wird im Grunde ganz normal per Eingabe der URL für den Installer das Ganze gestartet, jetzt aber mit http://localhost:8888/installer.php ? Die 8889 braucht man gar nicht?

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Sorry, aber mir fehlt das Grundverständnis für das alles bzw. ich weiß nicht, was „richtig oder falsch“ ist. Dementsprechend bin ich mit „Ausprobieren“ vorsichtig, ansonsten aber durchaus ein Freund von „Hilfe zur Selbsthilfe“. Ich habe auch keine „Kunden“, sondern bin nur Webmaster meiner eigenen Sites.

    Bisher habe ich noch keine Duplicator-Dateien in den Website-Ordner in htdocs eingefügt. Ich will sicher sein, dass bis dato alles passt.

    Wenn ich jetzt Mamp starte, sehe ich folgende Angaben für MySQL:
    https://imgur.com/scTdam7
    Dort steht 3306 als Port, als Standardport für MySQL ist das richtig, oder?

    In meinen Mamp-Einstellungen sehe ich bereits das Gleiche wie bei deinem Link aus der Doku:
    https://imgur.com/gJWUNn7
    Ist das richtig oder müsste ich mit den Buttons darunter etwas ändern, so dass dort z.B. 8888 bei Apache steht und die Fehlermeldung bei localhost:8888 dann verschwindet?

    Danke für deine Geduld.

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Ich wüsste nicht, dass ich bei der Win7-Installation und Einrichtung vor Jahren für HTTP etwas Spezielles gemacht hätte. Von daher würde ich sagen ja, Standardport 80.
    Oder wo könnte ich das sicherheitshalber prüfen?

    Den letzten Satz meines letzten postings muss ich korrigieren. Ich sehe unter localhost:8888 eine Fehlermeldung, nicht das komische Zeugs wie unter 3306 (obige Grafik).
    Die Fehlermeldung sieht so aus:
    https://imgur.com/39gH1Ek

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Zu 3.1
    Ich habe im Menüpunkt „Operationen“ unten „Kollation“ gefunden und habe dort nachträglich utf8_general_ci gewählt, was jetzt bei der DB-Übersicht für meine angelegte DB auch angezeigt wird.

    Zu 4:
    Du kannst die beiden Dateien löschen und dann die WordPress-Dateien hinzufügen.
    Ich habe die beiden gelöscht. WP-Dateien hinzufügen? Macht das dann nicht Duplicator? Muss ich vorher – wie bei all den „normalen“ Lokal-Installationen in den YT-Tutorials (ohne Duplkicator) – vorher noch WP ganz normal installieren?

    Zu 6:
    Das „e“ war nur ein Tippfehler. Ich habe Port 3306, siehe
    https://imgur.com/on0W4vH
    Mamp hat das gleich nach der Installation irgendwie von selbst „erkannt“ bzw. gewählt. Stand jedenfalls bei den DB-Daten (localhost, root, root und 3306).

    Gebe ich jetzt localhost ein, sehe ich das typische „Index of“ in großen schwarzen Buchstaben und darunter das Website-Verzeichnis in htdocs.

    Gebe ich localhost:3306 ein, sehe ich allerdings komisches Zeug:
    https://imgur.com/xXgDfrc
    Wie bei localhost:8888 vorher auch schon.

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Okidoki…

    Also ich habe jetzt mal die einfache „Nicht-Pro“-Version verwendet.

    Ich habe Mamp installiert, eine DB angelegt und einen Website-Ordner in htdocs angelegt.

    Folgende Sachen sind mir aufgefallen:
    1. Windows-Firewall
    Gleich nach dem Runterladen startet man Mamp erstmals per Klick auf das Programm-Icon auf dem Desktop.
    Da gingen bei mir zwei Fenster auf, die mir mitteilten, dass die Windows-Firewall einige Mamp-Features blockiere. Für die privaten Netzwerke habe ich dann die Erlaubnis erteilt.
    Die Win-FW hatte ich meiner Erinnerung nach von Anfang an deaktiviert (Win7). Seltsam, dass sie sich hier meldet. Jetzt ist sie laut den Einstellungen aktiviert.

    2. Installationsverzeichnis C:\
    Per default wird nicht wie üblich in Windows als Installationsort „C – Programme“ bzw. „C – Programme (x86)“ vorgeschlagen, sondern C:\.
    Ich habe es so belassen, scheint so beabsichtigt zu sein.

    3. Datenbank
    3.1 Kollation:
    Ich habe beim Anlegen der DB wie vorgeschlagen das Feld „Kollation“ einfach ignoriert. Allerdings hat sich Mamp jetzt selbständig einfach irgendwas ausgesucht, nämlich „latin1_swedish_ci“. Soll ich das so lassen?

    3.2 Bereits vorhandene Datenbanken
    Von Anfang an waren bereits vier DBen vorhanden, mit meiner eigenen sind es jetzt fünf. Sollen das Musterbeispiele sein?

    4. htdocs-Ordner
    Bei den YT-Tutorials ist der immer völlig leer. Bei mir waren bereits eine index.php und ein .png-Logo drin?

    5. Verwendete Namen
    Ich habe als DB-Name und Site-Ordner in htdocs absichtlich keinen mit der Live-Site identischen DB-Namen bzw. Domain gewählt. Wird dann ja von Duplicator eh umgebogen. Oder gibt es einen Grund, beides identisch mit den Bezeichnungen der bereits bestehenden Live-Site zu wählen?

    6. Browser-Ansicht
    Rufe ich jetzt „localhost“ auf, bekomme ich eine Platzhalter-Seite zu sehen, die auf die erfolgreiche Einrichtung eines virtuellen Hosts hinweist. Ich wollte einen screenshot als Attachment anfügen, offenbar geht das hier im Forum aber nicht.

    „localhoste:8888“ bringt mir eine Fehlermeldung.

    Bisher passt das alles soweit?

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Hallo Bego,
    schön, dass sich jemand so schnell, kompetent und umfassend gemeldet hat.

    Puh, also etwas komplizierter als es der Plugin-Entwickler beschrieben hat, wird es dann wohl doch. Der meinte lapidar: „Best way for you, make backups with duplicator, install mamp on your pc, install the duplicator is simple click and done, do the conversion, make new duplicator files and instal those on your server.“

    Der neue Theme-Betreiber hat übrigens bereits die zwei Duplicator-Dateien bekommen und bei sich lokal dann erfolgreich die Konversion gemacht.
    Ich habe also auf dem Webserver schon eine Sicherung gemacht und gehe mal davon aus, dass sich Duplicator mit meinem Hoster verträgt. Besonders resourcenhungrig soll Duplicator nicht sein und soweit möglich, habe ich die Limits angehoben in meiner php-ini.

    Ich habe Windows, wofür Mamp aber ebenfalls klappt.

    Bevor ich loslege mit der Mamp-Installation:
    – Nach der Installation muss ich in jedem Fall eine DB anlegen, auch wenn ich danach ja bereits einen kompletten Klon der Site, mitsamt DB, lokal einspiele?

    – Beim Anlegen der DB ist rechts neben dem zu vergebenden Namen ein Feld „Kollation“. Das einfach belassen oder irgendein UTF auswählen?

    – Es sind insgesamt drei Websites, bei denen das gleiche Procedere zu absolvieren ist. Soll ich die automatisch mitinstallierte Pro-Version verwenden und hoffen, dass alles in 14 Tagen (Testphase) erledigt ist? Oder wenn die erste Site erledigt ist, einfach alles löschen und für die nächste Site Mamp neu installieren?

    – Meine geklonte Website hat doch eine bestimmte DB-MYSQL-Version und Apache-Version. Muss das nicht zusammenstimmen mit den Versionen auf Mamp? Und wie ist das dann beim Zurückspielen der konvertierten Site per neuem Duplicator-Klon auf den Webserver?

    Thread-Ersteller Martin999

    (@martin999)

    Mittlerweile hat es sich aufgeklärt. Ein Teil des Codes wird vom Hoster auf diese Weise nicht unterstützt und verursacht die Fehlermeldung.

    Ich hätte getippt, dass es an dem bei Punkt 10 im codex genannten Resave der permalink-Struktur liegt. Leider wird aus dem Wortlaut nicht gut verständlich, ob das IMMER bzw. in welchen Fällen gemacht werden soll oder muss, z.B. auch dann, wenn
    -sich die Permalink-Struktur gar nicht ändert?
    -die WP-Installation nicht „physisch“ verschoben wird, sondern über die Domaineinstellung die Zuordnung des Verzeichnisses geändert wird?

    Ich habe Notepad++ und damit die Texte der Webseiten geschrieben. Aber speziell für FTP-Zwecke hat Filezilla zunächst von selbst auf Notepad zugegriffen und das hatte bisher immer geklappt. Im Hinblick auf heimliches (Nicht-)Einfügen von Steuerzeichen scheint Notepad für das Bearbeiten einer .htaccess geeignet zu sein.

    Grüße,

    Martin999

Ansicht von 7 Antworten - 16 bis 22 (von insgesamt 22)