Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Antworten - 136 bis 150 (von insgesamt 252)
  • Hallo – Sorry wg. später AW. Aber so ein Tag ist halt zu kurz für lange Arbeiten.

    Den Trierenberg Bewerb kenne ich schon lange, meine Frau hat da mal mit gemacht und hatte nach 100 Jahren und zig Versuchen auch mal ein Bildchen drinnen. KA, mehr wann und was und, ja, da kommen nicht alle rein.
    Aber als Juror hast eher ein Gefühl dafür, was auch die Kollegen honorieren könnten.

    Hoffnung, dass ein so verbreitetes Programm einige Zeit Bestand hat

    Also bei WP bin ich mir da sicher!
    Die anderen genannten Tools kannte ich nicht mal.

    Ich bin ja eigentlich auch ein WP Anfänger, weil ich Jahrzehnte nicht von den selber gebastelten Websites weg wollte. Ja, da laufen heute noch welche, manche 20 Jahre ohne Probleme. Ok, die Updaterei ist ur mühsam und so werden diese kleinen Schmuckkästchen (O-Ton der Betreiber) mal durch WP ersetzt werden müssen.

    sogenannten „sozialen Netzwerken“

    Man versäumt nichts. Ok, ich bin in Twitter (ua. aus beruflichen Gründen) aber das wars. Dr Rest, va. Facebook ist ein digitaler Kindergarten, dessen Verhalten aber nicht lustig ist.

    mfg Pezi

    oh – wenn ich gewusst hätte, hier mit einem Trierenberg Gewinner zu reden, hätte ich vielleicht mit „Sie“ angefangen. Respekt! Tolle Bilder mit einem Auge für besondere Situationen.

    Na toll, das es es soweit wieder passt. Mit Elementor hätte ich eh keine Erfahrung. Bez. Alfahosting auch nicht, aber man hört viel Gutes über die.

    Ja, lass die Updates an und mach Backups. Da gibt es sicher auch Tipps hier, den nes gibt heutzutage für alles 1000e Lösungen (auch wenn nur 1% davon was taugt 😉 ).
    Ich habe dafür das Plugin „Duplicator„. Es erzeugt quasi eine vollständige, auf jedem Server wieder installierbare Kopie der ganzen Site.
    UpdraftPlus soll aber eh auch super sein.

    OT: Hat du einen Twitter Account? Weil da gäbe es einiges zu plaudern (bin ja nebstbei auch „Fotograf“, naja mehr Reporter und neuerdings spiele ich Blogger) Themen wären: #Urheberrechtsreform usw.

    Danke, @la-geek!

    An @alle:
    Erfasst define('AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true); auch Plugins u. Themes?

    Also, Herbert @derbecke, ich bin eigentlich nur mehr selten hier, kein sehr aktiver Forist, sondern poste normalerweise nur bei eigenen Problemen. Ja, auch wer seit Erfindung des WWW in dem Business arbeitet, hat Probleme – nicht nur Laien. Weil alle IT wird täglich leistungsfähiger und (im Falle von Problemen) komplizierter.

    Wenn jemand meine Hilfe annimmt, in Erwägung zieht, dass es so gehen könnte, wie ich glaube – dann ist es keine Zumutung – im Gegenteil! Es ist eher eine Zumutung, zu sehen wie sich manche „Profis“ (ich bin keiner!) oft gegenüber Beginnern verhalten. So bin ich nur in Foren, wo dies nicht so ist…

    zT. Kommentare in PHP, bzw. in WordPress:
    Dann war es ja gut, Dich auf diese Sache aufmerksam zu machen. Denn nix nervt mehr, als wenn man irgendwo einen Kommentar nicht mit den /* oder //…// auskommentiert und diese Zeichen dann eine Fehlermeldung auslösen.

    Daher nochmal:
    Alles was zwischen /* und */ oder /** und **/ oder // und // steht, ist bloß ein Kommentar. Im Falle der wp-config.php sind es mitunter etliche Zeilen. (ein richtiger Code-Editor zeigt dir eine Farbkennzeichnung an, wo ein Kommentar beginnt, endet. uvam.)
    Aktiver Code, also Zeilen, die etwas bewirken, die Einstellungen definieren oder Funktionen starten usw. sind natürlich nicht in diese Kommentar-Zeichen zu setzten – sonst sind die wirkungslos.

    PS: Wenn du relativ neu in WP (uo. PHP uä. Sachen) bist, dann würde ich aber die automatischen Updates an lassen. Ist sicherer.
    Warum Deine Bilder weg sind/ waren weiß ich auch nicht, klingt aber nicht nach einem WP Problem – eher was mit irgendeinen Plugin? Und ob das mit dem deaktivieren der WP-Updates lösbar ist, weiß ich auch nicht.

    Irgendwie geht die eigentlich Lösung Deines Problems hier unter, weil wir ja nur vom (eigentlich simplen) deaktivieren der Updates reden. Wichtiger wäre, herauszufinden, warum welche Updates was anstellen …

    OMG ist das wieder eine Leier geworden … Sorry …

    Frage an @la-geek: Was hast du an meiner AW geändert?

    Sorry, wenn man länger hier im Forum ist, neigt man irgendwann zu einer sehr verkürzten Schreibweise. Man wirft jemanden ein paar Wörter und evtl. einem Link hin. Passt schon.

    Also deine Datei wp-config.php (im Hauptverzeichnis der WordPress Installation) hat vermutlich mehr Zeilen. Die meisten meiner Projekte haben ca. 100 Zeilen. (inkl. Kommentaren)

    Also vergiss das mit „Zeile 3“. Jener User hat dieses Codeschnippsel
    define('AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true); eben zufällig in die dritte Zeile dieser Datei geschrieben.
    Ok, jeder wie er will. Ich persönlich lasse allen bereits vorhandenen Code-Zeilen der wp-config den Vortritt und schreibe solche erweiterten Zeilen am Ende hin.

    Ich hoffe, du weißt zwischen echten Codezeilen und Kommentaren bei PHP zu unterscheiden?
    – Kommentare sind meist in /** kommentar */ eingeschlossen. (geht auch mit „//“)
    – wirksame Codezeilen sind mit nichts eingeschlossen.
    Beispiel:

    /** MySQL database password */
    define('DB_PASSWORD', 'meinvollgeheimesdbpasswort');

    Die obere Zeile ist bloß ein Kommentar, zur unteren Zeile, die eben das Datenbank-Passwort bestimmt (Obacht: Zeige das echte Passwort deiner wp-config.php keinem!)

    Nun wirst du viele solcher Zeilen finden: Etliche define(‚KONSTANTE‘, ‚wertdieserkonstante‘) und Kommentare dazu.
    Mein Tipp: setze die Codezeile zum abstellen der Updates am Ende der Datei hin. Ein paar Leerzeilen nach dem letzten Code.

    Und tu das gleich kommentieren, damit du später mal weist, warum das da steht, für was es gut ist.

    /** verhindert alle WP Updates */
    define('AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true);

    Speichern nicht vergessen, Ggf die Datei wieder am Server hochladen, falls du das am lokalen PC machst. Achja: am einfachsten nur mit einem ganz gewöhnlichen Texteditor arbeiten – nicht mit Word oä.! Besser natürlich mit einem richtigen Code-Editor.

    Hoffe das war ausführlich und es hilft dir.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von pezi.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von Angelika Reisiger.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von Angelika Reisiger.

    Danke!
    Das werde ich nun auch so machen.

    Hier wäre es eh gestanden – aber naja, bei so vielen Infos auf der Seiten übersah ich diese, vermutlich einfachste Methode.

    Das ist eine ganz einfache Methode und der TE weiß auch warum er die automatische Aktualisierung abstellt: https://de.wordpress.org/support/topic/automatic_updater_disabled-und-php-7-2/

    Hallo!

    Funktioniert das wirklich so, bloß mit einer Zeile in der wp-config?
    Wenn ja, wie schreibt man den Code nun richtig? Mit “ oder ‚?

    Weil die Methode von @ralfeiberger gefällt mir sehr (Backup, WP-Update, Funktionscheck) und das Thema würde andere auch interessieren: s. ZB. https://de.wordpress.org/support/topic/automatische-aktualisierung-abstellen/

    Danke!

    Forum: Allgemeine Fragen
    Als Antwort auf: Einfach so …

    Was ist daran so schwer zu verstehen, dass es wohl mit WordPress zu tun hatte?
    Die sich immer weiter entfernende Diskussion hat ein Mod begonnen.

    Slack

    „Wenn du vorhast, dich für WordPress zu engagieren und Teil dieser lebendigen Synergie zu werden

    Das habe ich mangels ausreichender Kenntnisse nicht vor, was soll ich dort?

    Forum: Allgemeine Fragen
    Als Antwort auf: Einfach so …

    Hallo, @la-geek , danke für die Antwort!

    außerhalb von WordPress

    ist nur ein kleiner Teil meiner großen Antwort an den Mod gewesen.
    Vieles darin hatte wohl mit WordPress und dem Problem des Thread-Starters zu tun.

    Grade weil der Moderator sich den Zusammenhang zwischen meinen Hinweisen und dem Problem von @winim12 nicht erklären konnte und weil er gar Unterstellungen gegen die WP-Community vermutete – eben daher wollte ich ihm und anderen erklären, was ich wirklich meinte.
    Und das hat wohl mit WordPress zu tun. Jedenfalls passte es mehr als die Eröffnungsfrage zum Programm WordPress gehört.

    Hätte man meinen Beitrag freigegeben, der zwar ausführlich, aber keineswegs beleidigend war (beleidigt war/bin ich) dann hätte man verstanden was ich sagen wollte.

    Mein Vorschlag wäre ja auch: Ins Diskussionsforum damit, meinen Beitrag dazu freigeben und da dieses „offene“ Plauderforum eh geschlossen ist, könnte ich auch keinen Senf mehr dazu abgeben.
    Dennoch wäre alles gesagt.

    Ich weiß, ich bin nicht in der Position hier Vorschläge zu machen, würde aber meinen, dass es nicht so arg schade ist, wenn dieses Thema aus dem Allgemeinen Teil verschwindet.

    Denn der Thread-Starter weiß bis jetzt nicht, dass er völlig falsch liegt, er wird auch meinen Rat bez. „Hoster statt Community“ nicht lesen.
    Er wird wieder hier fragen, wie man etwas auf wordpress.com hoch lädt …

    Diskussion
    Offenes Plauderboard für Anmerkungen, Ideen und Neuigkeiten.
    verfrachten?

    Ja, dass abspalten ist eine gute Idee – aber bitte nicht in das „offene“ Plauderboard … das seit über einem Jahr geschlossen ist…

    Und bei der Gelegenheit, bitte meine recht ausführliche Richtigstellung, Erklärung, teilweisen Einräumung meiner Fehler usw. freigeben. Danke!

    @radarin ja, natürlich meinte ich Euro.

    PS: Hoffe, meine Antwort an dich, @espiat wird bald freigegeben? War eine Menge Text, weil ordentlich ausformuliert. Damit erklärt sich der Sinn meiner vielleicht etwas zu verkürzten Ausdrucksweise.

    @espiat ???

    Ich bin seit 30 Jahren Journalist, Werbetexter und Buchautor. Denke, ich kann „ausformulieren“. Sicher weit besser als viele andere hier, welche nicht einmal Angaben zur Plattform auf der sie sind, geben. Die nicht wissen, welche Version, welche Plugins sie aktiv haben. Die in Sätzen schreiben, wo man nicht weiß, ist das nun ein Kochrezept oder eine Installationsanleitung?
    Ich falle aber nicht über Leute mit wenig Rechtschreib-Kenntnissen her, ich lese es eben mehrmals durch und versuche immer zu helfen, wenn ich kann.

    Sätze etwas mehr auszuformulieren

    Nun, zu viele Erklärungen, zu weites Ausholen sind hier und in ähnlichen Foren immer kontraproduktiv. Wer liest schon gerne „ausformulierte“ Textwüsten, wenn man es auch kürzer darstellen kann?
    Oder ist das hier eine Plattform für Chirurgie-Fachärzte, die auch gerne 5000 Wörter in einen Absatz packen?

    Wenn es sonst auch jemand „schlecht versteht“ soll er halt nachfragen. Das tue ich doch auch hier und in anderen Threads.
    Oder ist deine erste Antwort hier besser?
    Hat dieser Zweizeiler dem Fragenden geholfen?

    Ok, ich habe Flüchtigkeitsfehler in meiner ersten Antwort, und sicher auch in anderen Beiträgen. Sorry, die könnt ihr behalten.

    Ich weiß nicht ob aufgefallen ist, dass ich hier mehr helfe als frage. Ich bin kein WordPress Profi, bei weiten nicht. (Hier könnte ich meine ganzen Ausbildungen, Kenntnisse, Erfahrungen, usw. „ausformulieren“, gell?) Aber ich versuche auf Fragen zu antworten, es ist doch ein Austausch an Wissen hier.

    Jetzt hätte ich wieder mal eine Frage, ein Thema, bei welchen bisher niemand einen Rat hatte, doch ich lasse es lieber. Genauso wie hier jemanden helfen.
    Ich lasse mich doch nicht hier öffentlich mit dem Attribut „den versteht man schlecht“ zurecht weisen.
    So etwas hab ich noch nie irgendwo gehört und ich glaube auch nicht, dass ein anderer Teilnehmer hier mit ähnlich absurden Vorwürfen konfrontiert war.

    So, ich hoffe das war genug „ausformuliert“ …

Ansicht von 15 Antworten - 136 bis 150 (von insgesamt 252)