Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 152)
  • Hallo @la-geek
    Weiß nicht ob ich das alles verstanden habe, denn bei mir ist es ähnlich und doch anders.

    Bei mir funzt das Anfangs so wie dort beschreiben: Die zuletzt durchgeführte Änderung der Bildbeschreibung/Beschriftung, ALT, … wird auch in selbigen, 2.ten Beitrag angezeigt – nicht aber im ersten Beitrag, zu dem es hochgeladen wurde.

    Doch nichts was man im Beitrag tut, ändert die Angaben, welche in der Mediathek stehen.
    Dies alles gilt aber scheinbar nur für Bilder im Inhalt.
    Sobald man diese Tests mit Beitragsbildern macht, wird die letzte Änderung auch in die Mediathek übernommen.

    Ändert man aber in der Mediathek, so hat das keine Auswirkung auf die Bildinstanzen in Beiträgen, wohl aber auf das Beitragsbild, „Featured Image“.

    Problembehandlungsmodus bei Health Check

    ?

    Also ich hab den Editor überhaupt noch nie in einer der Kat-Beschreibungen gesehen.
    Bei 9 aktiven WP-Sites, in keiner Version.
    Dachte es wäre halt so, dass diese Felder einfache Textfelder sind und bleiben.

    Macht auch nix, und das bissl erlaubte HTML reicht eh. Muss halt reichen, einzig die Sache mit einem Kategorien-Bild wäre cool gewesen.

    War aber interessant zu lesen, das es auch anders gehen kann.
    Was mich am meisten wundert, ist das es bei gleichen Theme mal, so mal so ist …
    Könnte es in manchen Deiner WP’s ein Plugin geben, welches diese Funktion bereitstellen kann? (irgendwas mit „Advanced Text Feld“(*) … sowas könnte es ja echt geben?)

    *) nur ein Fantasiename

    Hallo!

    Also dann ist das doch irgendwie Theme-spezifisch, weil beim mir (WP ab 5.0, mit Classic-Editor Plugin) sehe ich ja nicht mal eine Editor-Instanz in den Kategorien.
    Ich schreibe da das bissl HTML halt zu Fuß rein. Nur beim speichern löscht es eben manches wieder.

    „In welchem Zusammenhang nutzt Du denn die Beschreibung“?

    Ich hab da zB. eine Kategorie „Ausflugsziele“ und die soll halt ein paar Sätze enthalten, was alles in der Kategorie drin ist. Ein Überblick, Zusammenfassung, Inhaltsangabe.
    Manchmal evtl. mit einen Link oder ein wenig Fettdruck. Nix besonderes.

    Ja, natürlich hab ich mal getestet ob man da auch ein Bild rein bringt. Ne, den IMG Tag löscht WP komplett. Auch wenn der Code sicher korrekt ist.

    Hallo @trancerelease, willkommen bei WP!

    hab Dir soeben eine Antwort gepostet, leider bin ich scheinbar wieder in Ungnade gefallen, weil die Beiträge wieder mal zurückgehalten werden „bis ein Moderator diesen manuell geprüft hat und freischaltet.“

    Daher nur kurz und ohne die „verdächtigen(?) Meta Tag Codes“:
    Guck mal im Quelltext nach „og“ uo. twitter Metatags. Va. bez. „image“.

    Mehr mag ich jetzt nicht schreiben, alles stünde ausführlich in der zurückgewiesenen Antwort …

    Hallo @trancerelease, willkommen bei WP!

    Hier würde echt der Link zu der Site helfen.
    Die Profis hier werden das auch noch anmerken – denn die sehen dann anhand der (für Soz. Media zuständigen) META-Tags der Site, des Beitrags an was es liegen könnte.

    Meiner bescheidenen Erfahrung nach fehlen da diese META-Tags.
    Guck mal in den erzeugten Quelltext (zB. in FF Rechtsklick „Seitenquelltext anzeigen“) ob da ziemlich weit oben solche Einträge zu finden sind:

    <meta property="og:title" content="Titel Blabla" />
    <meta property="og:type" content="article" />
    <meta property="og:url" content="https://seitename/beitragname/" />
    <meta property="og:image" content="https://seitename/wp-content/uploads/jahr/monat/bildzublabla.jpg" />
    <meta property="og:site_name" content="Seite Name" />
    <meta property="og:description" content="blablabla viel blablabla ..." />
    
    <meta name="twitter:card" content="summary_large_image" />
    <meta name="twitter:site" content="@twittername" />
    <meta name="twitter:domain" content="https://twitter.com/twittername" />
    <meta name="twitter:title" content="Titel Blabla" />
    <meta name="twitter:description" content="blablabla viel blablabla ..." />
    <meta name="twitter:image" content="https://seitename/wp-content/uploads/jahr/monat/bildzublabla.jpg" />

    Das sind evtl. nicht alle, aber jene, die ich halt kenne.

    Für die Bildanzeige sind die 2 zuständig:

    <meta property="og:image" content="https://seitename/wp-content/uploads/jahr/monat/bildzublabla.jpg" />
    <meta name="twitter:image" content="https://seitename/wp-content/uploads/jahr/monat/bildzublabla.jpg" />

    Wenn das fehlt, dann fehlt evtl. auch ein Plugin, das diese Angaben generiert.
    Da gibts spezielle, welche nur diese Codes erzeugen, aber ich rate eher zu einem guten SEO-Plugin – die enthalten meist auch eine Rubrik zu soziale Medien.

    Hallo @eyeswideshut

    Mailaddys der Mods, Admin bekommt man hier nicht (ich hab mal eine mit 27 Umwegen gefunden – aber das hat dem Adressaten nicht gefallen).
    Angeblich sei der richtige Weg zur Kontaktaufnahme mit den Personen per https://de.wordpress.org/slack/.

    In Deinem Fall würde ich mich dort sofort anmelden!
    Andererseits: Wie lange ist denn der heikle Beitrag online? Sollte er was Verwertbares enthalten (Passwörter!?) sind die sowiso längst irgendwo verteilt. Also schnell ändern.

    Achsoooo, das ist schon ein bissl ein ungewöhnlicher Ansatz.

    Dh. man müsste eine Unterscheidung nach Referrer machen.
    Tja, nur wie?
    Da wären die Coder-Profis hier gefragt.

    Müsste irgendwie über die functions.php … oder ne, was wäre, wenn man im Child-Theme (du nimmst doch eins?) direkt id. header.php eine Abfrage macht, die je nach Referrer ein bestimmtes Bild/Hintergrundbild zuweist?

    Im Theme/Customizer dürfte man idF. evtl. kein Headerbild per Theme zuweisen.

    Sorry, das ich nicht helfen kann. Ist ne interessante Idee.

    Irgendwas muss doch bestimmen, welcher Header bei welcher Seite/Beitrag/Kategorie erscheinen soll.

    Ein Standard-Header erscheint bei der Startseite, usw.
    wird zb. die Kategorie „Aktuell“ angeklickt – erscheint ein anderer, passender Header
    wird zb. ein Beitrag „ABC“ angeklickt, kann wieder ein anderes Motiv im Header sein.
    wird zb. die Seite „Blog“, „Shop“ oder welche auch immer gewählt – kommt wieder ein passendes Headermotiv.

    Nur es muss aber für alles einen Auslöser geben, eine Regel die bestimmt, welcher Header wann erscheinen soll. In „Weaver“ legt man das einfach pro Beitrag, Seite fest. (uvam. ist möglich)

    Wenn „Impreza“ das auch kann, passt es doch, oder?
    Seite oder Kategorie „Blog“ kriegt einen anderen Header als „Shop“.

    Irgendwie verstehe ich das nicht ganz … Sorry …

    Ja, klar – aber nach welchen Kriterien?
    Was sollte welchen Header auslösen?

    Was heißt „je nach Situation“?

    Hallo @stefansic,
    ob „Impreza “ das kann oder ob es Tricks gibt, mit denen man sowas machen kann, weiß ich leider auch nicht.

    Aber es gibt ein Theme, das in jeden Fall den Header auf vielerlei Arten austauschen kann – wenn gewünscht.
    Es kann noch eine Menge mehr, selbst in der Free-Version weist es unglaublich viele Möglichkeiten auf. Man muss sich aber dafür viel Zeit nehmen und ist eher für Websites, welche man schon allein mit dem Customizer bis ins Detail stylen will.

    Weaver Xtreme“ wird seinem Namen gerecht. Man darf sich nur nicht von den schlichten Demos/Anleitungen/Beispielen leiten lassen – denn der Autor dieses xtrem komplexen Themes schöpft es in keiner Demo aus.
    Bez. dyn. Header gibts hier die Anleitungen: https://guide.weavertheme.com/?s=Header

    Ja, leider alles englisch. Aber der Autor und sein Mod können im ihren Forum auch mit Google-Translator übersetzten Anfragen umgehen. Ich kann kaum englisch, habe aber mit Weaver etliche komplexe Sites für komplizierte Kunden gebaut und bekam immer Hilfe bei Weaver …

    pezi

    (@pezi)

    Naja, es kommt auch drauf an was man unter „runderneuert, optimiert …“ versteht. Was man an alles einem Bild verändert, welches an gleicher Stelle bleiben soll, aber dennoch anders ist.

    Warum muss ich das überhaupt tun?

    1.)
    ZB. wenn der Kunde bloß eine Ausschnitts-Änderung will (weil zb. eine Person weg muss (DSGVO)) oder … eine Tonwertkorrektur, Schärfe opt. … einfache, kleine Änderungen halt, dann bleibt Format, Dateigröße gleich.
    Das geht ja noch.

    2.)
    Sollte aber das Theme gewechselt werden kommt halt auch noch dazu, das man die Bilder meistens völlig neu vom Original weg, aber nun größer erstellen muss. Wenn etwa beim alten Theme 1000px Breite Bilder reichten und das neue hat aber auch Darstellungsgrößen von hmmm 1100px, dann ginge die Neugenerierung schief, weil zB. „Regenerate Thumbnails“ ja nur jene Bilder anfasst, die groß genug für die Herstellung neuer angepasster Thumbnails sind.
    Dabei darf man aber nicht auf IPTC, Exif, Bildnachweise, usw. vergessen.
    Erst dann kommt der Austausch ud. Neuerstellung.
    Das ist schon mindestens so umständlich wie ich es erzähle …

    Aber wurscht, wenns bezahlt wird.
    Den meisten Betreibern ists eh auch egal wo die Bilder tatsächlich landen, weil sie trotz CMS nie selber was aktualisieren. Anderen hingegen fällt sofort auf, wenn die nicht mehr im gewohnten Monat/Jahr sind.
    Aber das haben wir ja nun gelöst …

    FROHE OSTERN!

    pezi

    (@pezi)

    Also die Datumsspielerei mit dem Beitrag hilft nicht, ein neues Bild auf die gleiche Zeitebene wie den (eigentlich) alten Beitrag zu bringen.

    Das herumpfuschen in der DB hilft auch nicht: Auch wenn man alle Pfade der (nat. auch tatsächlich verschobenen) Datei so ändert, wie man es haben will, erscheint es nirgends mehr.

    Aber das klappt:
    Die Bilddatei einfach manuell überschreiben und mit „Regenerate Thumbnails“ drüberfahren – fertig! Das (runderneuerte, optimierte, Formatangepasste, …) Bild bleibt dann im ursprünglichen Ordner und auch die Mediathek „sieht“ es auch dort.

    pezi

    (@pezi)

    Hallo @hallo75 !

    Dein Theme (welches auch immer es ist?) scheint bez. mobiler, responsiver Anzeige nicht besonders gut zu sein.

    Zum einen sind die meisten Bilder auf der Startseite HD. mit 1920px. Diese werden bloß extrem runterskaliert, aber nur selten sind tatsächlich verkleinerte Bilder für die jeweilige Darstellungsgröße erzeugt worden. (Macht normalerweise das Theme, bzw. deren functions.php (bei meinen Themes halt))

    Da es aber ineffizient wäre, für jede denkbare Darstellungsgröße eine eigene Bildinstanz zu erzeugen, sollte es eine CSS Regel zu geben, welche die Bilder prozentual an ihre Umgebung, an die umgebenden Container anpasst. (s. Code von @la-geek – das funzt sicher!)

    ZB: https://deine-domain.de/wp-content/uploads/3D-Drucker-g%C3%BCnstig-kaufen.jpg hat 1920px Breite und wird nur vom Browser auf min. 420px runterskaliert. Dh. es gibt keine Variante des Bildes in brauchbarer Bildgröße.
    Doch wäre es per CSS zu einer prozentuale Anpassung an seine umgebenden Container gezwungen, würde es sich dennoch stufenlos skalieren.

    Wobei dieses oben erwähnte Bild bei einer Anzeigebreite unter 768px eh noch nichts zerhaut, weils da alleine steht. Darüber, so bis ca. 1200px erscheint ja eine 2. Spalte neben dem Bild und überdeckt dieses ggf. auch. (Da könnte vielleicht auch eine bessere CSS Regel helfen?)

    Sofern man selber keine oder wenig CSS Kenntnisse hat, sollte in dem Fall wenigstens ein besseres Theme her. Nach dem umstellen nicht vergessen: Die bestehenden Bilder ans neue Theme, an dessen bevorzugte Bildgrößen anpassen (geht mit „Regenerate Thumbnails“ recht schnell).

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 152)