Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    @bego mario:

    Danke nochmal für den Tipp mit add_filter!!! Genial, hat geklappt.

    Mit dem Menü muss ich mal schauen. Überhaupt scheint ja da mit den Transitions noch Einiges mehr machbar, als das, was ich eh schon gegoogelt hatte; damit die Seite etwas „smoother“ ausschaut: Akkordeon mit Hintergrundgrafik z.b. kommt mir da in den Sinn…

    Und nochmal zum Thema Nachvollziehbarkeit und einfach machbar: wichtig war ja die Umstellung auf WordPress, die ich empfohlen habe. Damit haben wir alles in einer DB. Wenn jetzt irgendwann jemand draufkommt, er könnte die Site schöner oder besser machen, kann er das ja anhand der von Dir genannten Plugins gerne machen. Als ich das vor fast nem Jahr mir das erste Mal angeschaut hab und dann alles Mögliche auf meinem Testserver ausprobiert hab, bin ich eben nicht auf diese Plugins gestoßen, obwohl ich mich lange damit beschäftigt hab. Hinzu kam der Providerwechsel. Ich musste also sowieso alles komplett neu aufsetzen(der alte Provider hat nur ziemlich teuer ein proprietäres CMS angeboten). Daher die viele „Handarbeit“.

    Jedenfalls: Danke nochmal!!!

    Beste Grüße,

    Peter Becker

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 9 Monaten von sidewinderpeter.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 9 Monaten von sidewinderpeter.
    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    Erstmal danke Leute, für Eure schnelle Reaktion.

    @flower: ja, ich habe diverse Plugins ausprobiert. Alle, die ich ausprobiert habe funktionieren aber mit Yoko nicht. Wie ich schon beschrieben hab, liegt das Problem wohl darin, dass das Hauptmenü als SQL-Referenz in die header.php unten eingefügt ist. Die Index.php, also das Mainframe wird aber aus Header-, Loop- und Footer.php zusammengebastelt. Entweder würde also der ganze Header immer stehen bleiben(was ich aber nicht will, weil das Foto einfach zu groß ist und schon ein drittel des Bildschirms wegnimmt) oder der Header verschwindet komplett, also inklusive Menü…

    @bmg: Super Antwort! Da sind einige Anhaltspunkte drin, die mir (hoffentlich) weiterhelfen werden: das mit dem Highlight werde ich auf der Basis mal umzusetzen versuchen.
    Über das Problem, dass das irgendwann mal wer anders macht, bin ich längst hinaus…das wird wohl eh nicht laufen mangels Interesse, sich da reinzuarbeiten. Das Problem war, dass der „Kunde“(ich bin ja selbst Vereinsmitglied und in der Fußballabteilung federführend) einfach bestimmte Anforderungen hatte, die ich mit meinen bescheidenen Kenntnissen nicht anders umzusetzen wusste. Die von Dir erwähnten Plugins und andere hatten alle irgendeinen Pferdefuß oder waren generell nicht multisiteverträglich, also nicht brauchbar. Bei der Root-Installation, die ich habe, gehen oft sogar dezidierte Multisite-Plugins gar nicht. Daher diese ganze manuelle Handauflegung. Mit der Folge, dass ich selbst teilweise gar nicht mehr weiß, wie ich das gemacht habe(Scherz).

    Ansonsten, wegen Child-Theme: angefangen hab ich auf nem Test-Server damit, im Original rumzufrickeln. Als ich dann im Laufe der Zeit drauf kam, habe ich natürlich ein Child angelegt. Das Problem war, dass es mir zweimal bei Updates die kompletten Themes zerschossen hat, obwohl die Childs richtig angelegt waren und ich nochmal von vorne anfangen durfte(zig Arbeitsstunden). Außerdem sind teilweise Änderungen, die ich im Child vorgenommen habe, dann partout nicht angezeigt worden, weils wohl nen „override“ durch das Parent-Theme gab usw. Das ganze stellte sich trotz strikter Befolgung der Anweisungen von Elmastudios zur Erstellung von Child-Themes für mich höchst mysteriös dar. Daher habe ich irgendwann das Child (wieder) zum Main gemacht, und die Setupdaten oben entsprechend geändert, sodass nun sicherlich kein Update mehr kommt…außer Elma bringt irgendwann Version Zweimilliarden raus 🙂

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    In der Tat hat der Provider eingeräumt, dass die PHP7-Unterstützung serverseitig anders gemacht wird und es daher zu solchen Problemen kommen kann: während PHP 5.3 und 7.0 als CGI-Module arbeiten, ist 5.6 als Apache-Modul eingerichtet. Was auch immer das bedeutet! 😀
    Tatsache ist, dass es, seitdem ich es auf 5.6 gestellt habe, geht.

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    Danke auf jeden Fall für die Infos!

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    Ja eben, sie bieten seit einigen Monaten PHP7 an. Aber solange ich den Domains und Subdomains in der Verwaltung PHP7 zugewiesen habe, funktioniert eben die in WordPress eingebaute Mail Funktion nicht(keinerlei Benachrichtigungen und eben auch keine Mails, wenn man einen Nutzer anlegt). Ich gehe davon aus, dass es was damit zu tun hat, dass PHP7 sicherer geworden ist, was den Missbrauch der Mailfunktion unterbindet. Aber das ist nur eine Vermutung. Bin ja auch Politikwissenschaftler und kein Informatiker.
    Ansonsten habe ich bei den Websites auch nichts festgestellt, was die Anzeige stört. Ausser vielleicht bei sehr kleinen Skalierungen auf kleinen Mobiles. Aber ich bin gerne für konstruktive Kritik offen.

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    Was heisst störungsfrei und was heisst schneller? Empfiehlst Du mir einen anderen Provider?

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    So. Problem gelöst: ich habe die Domain und Subdomains providerseitig auf PHP 5.6 anstatt 7.0 gesetzt und schon geht es…

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    hm, klingt an und für sich praktikabel und einfach. ich verstehe den Code so, dass er jedes Mal, wenn der phpmail-Befehl benutzt wird, die Befehlsfolge für SMTP startet. Allerdings weiß ich nicht, wie das funktionieren soll. Ich habe es geschrieben und aktiviert, aber selbes Problem, es kommt keine Mail nach der Nutzerregistrierung.

    Man kann sich alternativ Kommentare schicken, die nicht zur Veröffentlichung freigegeben werden.

    Die passwortgeschützte Seite ist für alle erreichbar, aber nur zu öffnen, wenn man das Passort kennt.

    Das geht mit Standardmitteln: Einfach eine Seite als „passwortgeschützt“ anlegen.

    Thread-Starter sidewinderpeter

    (@sidewinderpeter)

    Entschuldigung für die vielleicht zu ausführliche Erklärung. Aber ja, es ist just das Problem: WordPress verschickt die E-Mail für neue Nutzer nicht(„Benutzer -> Neu hinzufügen“). Wie gesagt, in meiner Testumgebung, wo ich das Ganze ausprobiert hatte, hat es funktioniert. Und zwar zu genau den gleichen E-Mail-Adressen…funktioniert immer noch. Ist ja noch online…

    Nur bei der neuen Installation gehts nicht. Und ich rätsele, woran es liegt. Es kann aus meiner Sicht nur zwei Gründe haben:
    1. Entweder macht die root-Installation Probleme, oder
    2. Die Installation macht Probleme, weil ich die zugehörigen Domains/Subdomains providerseitig auf „PHP 7.0″(anstatt 5.6, wie bei der Testumgebung) gesetzt habe

    P.S.: Die „Check Email“ eben kam auch nicht an.

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)