Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 13 Antworten - 61 bis 73 (von insgesamt 73)
  • Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    danke! So habe ich das auch gesehen – und wenn ich so eine PRO kaufen, dann fällt der einmalige Betrag an und dann gehört es für alle Zeiten mir, oder?

    Oh, ich sehe gerade: Pro Jahr …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon.
    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    danke!

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    ah, gut! Ich sehe, dass spontan zwei meiner Anforderungen (Shortcodes und wiederkehrende Veranstaltungen) im PRO drin sind. Es gibt drei Varianten, die vermutlich vom Umfang gleich sind, die Personal kostet 89$.

    Ich gehe davon aus, dass, wenn ich die installiere, die dann sozusagen mir gehört, da fällt also keine jährliche Gebühr an, oder?

    Im Moment steht am Schluss meiner Castrop-Rauxel der Shortcode, und der ist eben dann auch nur als Shortcode sichtbar. Ich gehe davon aus, dass nach der Installation und Aktivierung der PRO-Version dann nicht mehr der Shortcode sichtbar ist, sondern die Termine, die der Shortcode selektiert. Wenn ich das richtig verstehe, fordert sozusagen das Theme vom Event Calendar per Shortcode die Inhalte an, und wenn der Calendar das nicht hergibt, dann sehe ich nur den Shortcode.

    Sehe ich das richtig. Mir ist es wichtig, dass ich solche grundlegenden Dinge richtig verstehe

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    oh, danke! Dann mache ich mich weiter schlau

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Jetzt bin ich dabei, rauszukriegen, wie man einen Shortcode einfügt. es gibt diverse Anleitungen im Netz, hier steht z.B.:

    „Um einen Shortcode im Classic Editor von WordPress einzusetzen, tippt man ihn einfach an der gewünschten Stelle ein oder fügt den vorher kopierten Shortcode aus der Zwischenablage ein. Hier werden einige Shortcodes aber auch noch als Buttons in der Werkzeugleiste angeboten.“

    Einen entsprechenden Button finde ich leider nicht, ich habe jetzt den Shortcode eingefügt, aber was man sieht, ist eben nur der Shortcode. Allerdings habe ich ihn stehengelassen, um ihn, wenn ich weiter bin, verwenden zu können:

    https://dev1.dfgnrw.de/bezirksgruppen/castrop-rauxel

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon.
    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Danke! ich denke, das ist genau die Lösung. Eine Freundin hatte mir schon angedeutet, dass das über die Kategorie möglich ist.

    Ich würde das im Grunde so ähnlich lösen, wie ich das bisher auch getan habe, da hat jede Gruppe einen Code, z.B. „AC“ für Aachen, und ich müsste dafür Kategorien anlegen und die eben dann auch in den entsprechenden Veranstaltungen angeben.

    Ich hatte mir das allerdings auch so vorgestellt, dass ich dazu nicht eine Kategorie angebe, sondern den Veranstalter (in diesem Fall „Bezirksgruppe Aachen“). Aber das geht wohl nicht

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Erst mal vielen Dank.

    Jetzt stellt sich für mich folgende Frage:

    Das Widget müsste unten auf der Seite (z.B. „Aachen“) eingebaut werden. Dazu gehe ich auf die Seite, positioniere die Schreibmarke ganz unten und suche dann nach dem Knopf, mit dem ich das Widget einfügen kann.

    Also erste Frage:

    Wie kann ich das Widget veranlassen, sich am Ende meiner Seite „Aachen“ niederzulassen.

    Zweite Frage:

    Obwohl ich noch nicht so weit bin, müsste ich dann in dem Widget eintragen, dass nur die Veranstaltungen gezeigt werden dürfen, die den Veranstalter „Bezirksgruppe Aachen“ haben.

    Ich bin an der Oberfläche von WordPress schon ganz gut vorangekommen, aber ich renne ständig mit dem Kopf an die Wand und suche Stellen, an denen ich mich durchbeißen kann.

    An sich bin ich ganz positiv.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon.
    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Es sind nicht 2 verschiedene Seitentypen, sondern alle Seiten haben den gleichen Aufbau, der Unterschied besteht nur darin, dass die Bezirksgruppen (einige davon e.V.) Mitglied der DFG NRW sind, die „Freunde & Partner (z.B. Auslandsgesellschaft oder Suomi Seura) nicht.
    Ich habe das einfach mit einem Parameter gelöst:
    http://dfgnrw.de/index_bzg.php?bzg=BO (da kann man unten auch gleich den Veranstaltungskalender sehen, und
    http://dfgnrw.de/index_pfr.php?pfr=AUSLG

    Der unterschiedliche Parameter „bzg“ und „pfr“ hat keine Auswirkung auf den Inhalt, die Gruppen werden völlig gleich behandelt, und sie stehen in einer Datenbasis in der gleichen zweidimensionalen Tabelle, mit Kennzeichen „B“ oder „F“, der Parameter ist lediglich ein Hinweis, welches Untermenü („B“ oder „F“ links oben angezeigt werden soll.

    Mir ging es darum, die Anzahl der Seiten klein und übersichtlich zu halten (insgesamt habe ich nur 8 Seiten, die sich in er Funktionalität gering unterscheiden), aber nach dem, was du schreibst, ist das wohl nicht einfach möglich und auch nicht sinnvoll. Derzeit pflege ich die Daten (die sich ja auch nur selten ändern) in dem zuständigen PHP Modul in der Tabelle, aber in WordPress kann ich ja die Daten sehr komfortabel direkt auf der Seite ändern. Und um die 21 Seite komme ich dann wohl nicht drumrum.
    Zum Anlegen der Seiten mache ich das einfach mit Copy+Paste von der alten Seite, dann wird alles richtig dargestellt.

    Für die Termine nutze ich tatsächlich The Events Calendar, der macht das gleiche wie ich hier:
    http://dfgnrw.de/index.php?mode=kal, nur eben sehr viel komfortabler und einfacher zu pflegen.
    Ich sorge dafür, dass bei jeder Veranstaltung ganz präzise der Ort, der/die Veranstalter, der Typ und Schlagwörter angegeben sind.

    Ich habe mir das ursprünglich so vorgestellt, dass die Veranstaltungen auf der Seite unten dargestellt werden, entweder als Widget oder in der Gesamtansicht – was mir aber sehr attraktiv vorkommt, wäre, wenn bei der Seite einer Gruppe gaz einfach die Ansicht auf dem Widget rechts gefiltert wird.
    Ich müsste dann auf der Seite der Gruppe nichts verändern (21 mal!!!), sondern das Widget rechts fragt einfach nur nach dem Veranstalter, der links angegeben wird.

    Wenn das so funktioniert, habe ich das richtig verstanden. Aber ich weiß natürlich nicht, wie das geht, weil ich im Moment nur Seiten und Beiträge anlegen und gestalten kann. Aber das wird … (inzwischen google ich schon mal ein bisschen)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon. Grund: Rechtschreibung
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon.
    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Danke! Ich muss mich – wie immer – schlau machen – aber so wird das was

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Meine konkrete Frage ist:

    Kann ich einfach am Ende der Seite, dort wo die Bildchen gezeigt werden, einen PHP-Code reinkopieren? Über die Quellcode-Ansicht.

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    🙂

    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Danke! Ich denke, das kann ich erst, wenn ich ein wenig besser eingearbeitet bin.
    Die Webseite, wie sie im Moment ist (dfgnrw.de) habe ich übernommen und „unter der Haube“ komplett in PHP programmiert. Ich arbeite im wesentlichen mit zweidimensionalen Tabellen, die ich dann formatiert ausgebe.

    In diesem Fall könnte ich das ganze in einer Textdatei ablegen und dann mit „zeigen von … bis …“ ausgeben.
    Da ich überhauot erst mit WordPress angefangen habe (den Rahmen der angegebenen Site hat mein Sohn gemacht), weiß ich z.B. nicht, wie ich einen PHP-Code verwenden, also z.B. auf einer Seite platzieren kann.

    Accordion bedeutet für mich was anderes: Ich selbst spiele Akkordeon, in einem Ensemble, wir machen gepflegte Klassik, von Frühbarock bis Romantik.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 9 Monaten von sonoptikon.
    Thread-Starter sonoptikon

    (@sonoptikon)

    Was meinst du mit Accordion?

    Eine etwas unschönere Lösung wäre die mit einem Textanker:

    Ich würde dann ganz oben einen Textanker „0000“ setzen, der positioniert auf den Anfang der Seite.

    Dann würde ich für die Jahresabschnitte weitere Textanker setzen, also z.B. „1978“, dann wird auf das Jahr 1978 positioniert.

    In jedem Fall sieht man all das, was danach kommt, und man kann auch höher scrollen. Schön ist es nicht, aber wäre es eine Lösung, mit de man leben kann. Dadurch würden ca. 30 Seiten zusammengeschrumpft auf eine.

Ansicht von 13 Antworten - 61 bis 73 (von insgesamt 73)