Cachify

Beschreibung

Cachify optimiert die Ladezeiten durch das Zwischenspeichern von Beiträgen, Seiten und individuellen Inhaltstypen als statischen Inhalt. Du kannst zwischen der Datenbank, der Webserver-Festplatte (HDD), Memcached (nur bei Nginx) oder – dank APC (Alternative PHP Cache) – direkt im System-Cache des Webservers wählen. Immer dann, wenn eine Seite oder Beitrag geladen wird, kann es direkt aus dem Zwischenspeicher geladen werden. Die Menge der Datenbankabfragen und PHP-Anfragen wird drastisch sinken, je nach der von dir gewählten Caching-Methode.

Funktionen

  • Funktioniert mit Individuellen Inhaltstypen.
  • Cache-Methoden: DB, HDD, APC und Memcached.
  • „Cache leeren“-Button in der WordPress-Werkzeugleiste.
  • Kompatibel mit WordPress-Netzwerken (Multisite).
  • Optimale Komprimierung von HTML-Markup.
  • Weiße Listen für Beiträge und User Agents.
  • Manuelles und automatisches Zurücksetzen des Caches.
  • Automatische Cache-Verwaltung.
  • Dashboard Widget für die im Cache gespeicherten Objekte.
  • Einstellungen für Apache und Nginx-Server.
  • Erweiterbar mit Hooks/Filter.

Support

Mitwirken

  • Die aktive Entwicklung dieses Plugins erfolgt auf GitHub.
  • Pull-Anfragen für dokumentierte Fehler sind sehr willkommen.
  • Wenn du denkst, dass du einen Fehler gefunden hast (z. B. falls unerwartetes Verhalten auftritt), hinterlasse bitte zunächst einen Beitrag im Support-Forum.
  • Wenn du uns bei der Übersetzung dieses Plugins helfen möchtest, kannst du dies auf WordPress Translate tun.

Danksagungen

Screenshots

  • Cachify-Dashboard-Widget
  • Cachify-Einstellungen
  • „Cache leeren“-Button in der Adminleiste

Installation

  • Falls du nicht weißt, wie ein Plugin für WordPress installiert werden kann, bieten wir hier eine Anleitung an.

Voraussetzungen

  • PHP 5.2.4 oder höher
  • WordPress 3.8 oder höher
  • APC 3.1.4 oder höher (optional)
  • Memcached unter Nginx (optional)

FAQ

Keine Cache-Gültigkeitsoption bei der Verwendung von HDD-Cache?

Die Cache-Gültigkeit kann aus technischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Wenn der Cache-Bestand in bestimmten Zeitintervallen geleert werden muss, empfiehlt es sich eine vorbereitete PHP-Datei durch einen Cronjob aufzurufen.

Schwerwiegender PHP-Fehler: Cannot use output buffering in output buffering display handlers in Unknown on line 0

Diese Fehlermeldung kann nach der Inbetriebnahme des Caching-Plugins auftreten. Der Hinweis erscheint, weil sich auf der Festplatte keine Cache-Dateien für die Ausgabe befinden. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Cachify keine Dateien im Cache-Ordner speichern konnte. Bitte überprüfe die Schreibberechtigungen für den Cache-Ordner (zu finden im WordPress-Verzeichnis wp-content) und setze diese gegebenenfalls.

Meine Website sieht in einigen Teilen, nach der Aktivierung von Cachify, defekt aus!

Bitte stelle sicher, dass das Problem nicht durch die Cache-Minimierungsfunktion verursacht wird. Deaktiviere sie einfach oder verwende nur HTML. Wenn das Problem immer noch besteht, kannst du es gerne in den Support-Foren melden. Mit dieser Funktion werden alle unnötigen Zeichen wie Umbrüche und HTML-Kommentare aus dem Quelltext entfernt.

Cachify-HDD: Zeichenkodierung funktioniert nicht korrekt

Wenn du Cachify verwendest, um den Cache auf der Festplatte zu speichern, muss kein PHP ausgeführt werden. Bei falsch konfigurierten Servern kann dies zu einer fehlerhaften Darstellung der Sonderzeichen auf Websites führen. Der Fehler kann durch eine Erweiterung der Systemdatei .htaccess korrigiert werden: AddDefaultCharset UTF-8

Cachify mit CDN-Unterstützung?

Derzeit hat das Caching-Plugin für WordPress keine Anbindung an einen CDN-Anbieter. Obwohl das Schlagwort CDN (Content Delivery Network) als Leistungsfaktor angepriesen wird, macht das CDN für WordPress-Websites mit nationalem Publikum wenig Sinn. In diesem Fall könnte ein lokaler Host die angeforderten Dateien schneller bereitstellen als ein weltweiter CDN-Dienstanbieter, da der nächste Knotenpunkt weiter entfernt sein könnte.

PHP-OPcache als Caching-Methode?

Im Vergleich zu APC (Alternative PHP Cache) ist der PHP-OPCache nicht in der Lage Inhalte mit individuellen Schlüsseln und Werten zu enthalten. Aus diesem Grund kann Cachify den PHP-OPCache nicht als Caching-Methode berücksichtigen.

Wann leert Cachify seinen Cache automatisch?
  • Nach der Veröffentlichung von neuen Beiträgen
  • Nach der Veröffentlichung neuer Seiten
  • Nach der Veröffentlichung von neuen individuellen Inhaltstypen
  • Nach der Veröffentlichung von neuen geplanten Beiträgen (nur Cachify-DB)
  • Nach der Aktualisierung von WordPress
  • Wenn du den Papierkorb-Button in der Adminleiste quittierst
  • Nach dem Speichern von Cachify- und wpSEO-Einstellungen
Welche Teile der Website werden nicht standardmäßig zwischengespeichert?
  • Passwortgeschützte Seiten
  • Feeds
  • Trackbacks
  • Robots
  • Vor­schau
  • Mobile-Themes (WP-Touch, Carrington, Jetpack Mobile)
  • Suche
  • Fehlerseiten
Der Cache-Ordner wird von Suchmaschinen indexiert!

Um sicherzustellen, dass Google und andere Suchmaschinen den statischen Inhalt des Cache-Ordners nicht indexieren (sonst könnte es doppelten Inhalt geben), sollte die Datei robots.txt, die sich im Hauptverzeichnis einer WordPress-Installation befindet, durch Deaktivieren des Pfades zur Cache-Datei erweitert werden (disallow). Dieses Problem sollte nur auftreten, wenn du eine statische robots.txt verwendest oder wenn du den Speicherort von wp-content geändert hast. Und so könnte eine robots.txt aussehen:

User-agent: *
Disallow: /wp-content/cache/cachify/
Allow: /

Eine vollständige Dokumentation ist im GitHub-Repository-Wiki verfügbar.

Rezensionen

3. Juni 2018
The key features of this plugin is simple interface without a lot of ads, support the HDD and Database Cache file structure work on my side, Very powerful, great job
Lies alle 45 Rezensionen

Mitwirkende & Entwickler

„Cachify“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„Cachify“ wurde in 9 Sprachen übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Cachify“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

2.2.4

  • Cache für gemischte HTTPS- und HTTP-Umgebungen behoben
  • Behebt ein Problem mit der Symboldarstellung in der Admin-Toolbar
  • Stellt die Kompatibilität mit der aktuellen WordPress Version sicher

2.2.3

  • Neu: Eine POT-Datei generiert
  • Neu: formale deutsche Übersetzung (Sie) hinzugefügt
  • README.md aktualisiert, übersetzt und formatiert
  • Verwaiste Link-Adressen in Plugin und Sprachdateien aktualisiert
  • Plugin-Autor aktualisiert

2.2.2

  • Fehlerbehebung: Parameter-Rückgabe beim Filter dashboard_glance_items
  • Umfangreiche Verwendung des Filters esc_html

2.2.1

  • Fehlerbehebung für die PHP-Meldung „Call to undefined function is_plugin_active_for_network“ unter WordPress-Netzwerken

2.2.0

  • Werkzeugleiste: Anzeige des Buttons „Cachify-Cache leeren“ auf dem Frontend
  • Werkzeugleiste: Steuerung der Anzeige des Buttons „Cachify-Cache leeren“ mittels Hook

Besuche bitte das GitHub Repository für das vollständige Änderungsprotokoll.