Classic Editor

Beschreibung

Classic Editor ist ein offizielles, durch das WordPress-Entwicklungs-Team gepflegtes Plugin, das den bisherigen („Classic“)-WordPress-Editor und die „Beitrag/Seite bearbeiten“-Ansicht wiederherstellt. Classic Editor ermöglicht, dass Plugins, welche die Editor-Ansicht erweitern, Metaboxen auf herkömmliche Art hinzufügen oder Plugins, die irgendwie sonst von dem vorherigen Editor abhängig sind, auch weiterhin genutzt werden können.

Classic Editor ist ein offizielles WordPress-Plugin. Es wird mindestens bis 2022 oder so lange wie nötig unterstützt und gepflegt werden.

Kurz gesagt fügt dieses Plugin folgendes hinzu:

  • Administratoren können den Standard-Editor für alle Benutzer auswählen.
  • Administratoren können Benutzern ermöglichen, ihren Standard-Editor zu ändern.
  • Falls es in den Einstellungen aktiviert wurde, können Benutzer den Editor für jeden Beitrag einzeln auswählen.
  • Jeder Beitrag/jede Seite wird in dem zuletzt benutzten Editor geöffnet, unabhängig davon, wer den Beitrag oder die Seite zuletzt bearbeitet hat. Das ist wichtig für die Beibehaltung einer konsistenten Erfahrung bei der Bearbeitung von Inhalten.

Zusätzlich beinhaltet das Classic-Editor-Plugin einige Filter, die anderen Plugins die Kontrolle über die Einstellungen sowie die Wahl des Editors pro Beitrag/Seite oder Inhaltstyp ermöglichen.

Per Standard verbirgt dieses Plugin alle Funktionalitäten, die der neue Block-Editor („Gutenberg“) bereitstellt.

Screenshots

  • Admin-Einstellungen unter der Ansicht Einstellungen -> Schreiben.
  • Benutzer-Einstellungen in der Profil-Ansicht. Wird erst sichtbar, wenn Benutzer die Berechtigung haben, den Editor zu wechseln.
  • „Aktionen-Links“ für die Auswahl des alternativen Editors. Wird erst sichtbar, wenn Benutzer die Berechtigung haben, den Editor zu wechseln.
  • Link, der den Wechsel zum Block-Editor ermöglicht, während ein Beitrag/eine Seite im Classic Editor bearbeitet wird. Wird erst sichtbar, wenn Benutzer die Berechtigung haben, den Editor zu wechseln.
  • Link, der den Wechsel zum Classic Editor ermöglicht, während ein Beitrag/eine Seite im Block-Editor bearbeitet wird. Wird erst sichtbar, wenn Benutzer die Berechtigung haben, den Editor zu wechseln.
  • Netzwerk-Einstellungen, um den Standard-Editor für das Netzwerk auszuwählen und es den Website-Administratoren zu ermöglichen, ihn zu ändern.
  • Der Link „Zum klassischen Editor wechseln“.

FAQ

Standardeinstellungen

Wenn aktiviert, stellt dieses Plugin den vorherigen (klassischen) WordPress-Editor wieder her und blendet den neuen Block-Editor (Gutenberg) aus.
Diese Einstellungen können auf dem Bildschirm Einstellungen => Schreiben geändert werden.

Standardeinstellungen für die Netzwerkinstallation

Es gibt zwei Optionen:

  • Wenn das netzwerkweit aktiviert ist, setzt dieses Plugin den Classic Editor als Standard und verhindert, dass Website-Administratoren und Benutzer die Editoren ändern.
    Die Einstellungen können geändert werden und der standardmäßige netzwerkweite Editor kann auf dem Bildschirm Netzwerk-Einstellungen ausgewählt werden.
  • Wenn nicht netzwerkweit aktiviert, kann jeder Website-Administrator das Plugin aktivieren und Optionen für seine Benutzer auswählen.
Kann den Link „Zum klassischen Editor wechseln“ nicht finden.

Er befindet sich im Hauptmenü des Block-Editors, siehe screenshot.

Rezensionen

13. November 2019
I was blissfully unaware of Gutenberg until my clients started contacting me telling me the instructions I had provided them for managing their own content no longer worked. I got in, saw the changes, and set to work updating their instruction documents. With Gutenberg, the new document was three times longer and none of my clients wanted to manage their own content anymore because it was way too much hassle! Thank GOD for this plugin! I have now installed it on all their sites and everybody is back to happily managing their own content. Note to WordPress: When something works just fine, why on Earth would you completely destroy it and replace it with something so cumbersome? Especially a new system that is completely unlike anything anyone would have ever used before.
9. November 2019
With over 5 Million installs and a 5 Star rating you'd think WordPress developers would get the hint and undo the colossal F?!* up that Gutenberg is. I should not have to install another plugin to fix something that wasn't broken. Unless WordPress plans to make Gutenberg like the easy to use page editors WP-bakery or Divi, they should leave it alone.
6. November 2019
I can't believe that WordPress really changed the backend editor without giving the option of going back. Then they created this plugin for all of us who want a simple way to manage blogs. Thanks!!!!
6. November 2019
Here I thought my theme had gone off the rails and ruined my site, turns out it was wordpress with that awful gutenberg blocky stuff. So glad this classic plugin is available and that 5 million people agree it's better.
Lies alle 727 Rezensionen

Mitwirkende & Entwickler

„Classic Editor“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„Classic Editor“ wurde in 51 Sprachen übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Classic Editor“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

1.5

  • Aktualisiert für WordPress 5.2 und Gutenberg 5.3+.
  • Logik für „öffne Beiträge zur Bearbeitung mit dem zuletzt benutzten Editor“ erweitert.
  • Es wurde ein Beitragsstatus hinzugefügt, so dass auf ihn von anderen Plugins aus leicht zugegriffen werden kann.

1.4

  • Bei Netzwerkinstallationen wurde die Einschränkung für die reine Netzwerkaktivierung aufgehoben.
  • Unterstützung für Netzwerkadministratoren hinzugefügt, um den standardmäßigen netzwerkweiten Editor auszuwählen.
  • Der Einstellungslink in der Warnung in der Netzwerk Info-Anzeige wurde korrigiert.
  • Der Menüpunkt „Zum klassischen Editor wechseln“ wurde dem Block-Editor-Menü entsprechend hinzugefügt.

1.3

  • Fehler beim Entfernen des Dashboard-Widgets „Gutenberg ausprobieren“ behoben.
  • Die Bedingung für die Anzeige der Benachrichtigung nach dem Upgrade auf dem Bildschirm „Was ist neu?“ wurde korrigiert. Wenn der Classic Editor ausgewählt ist und der Benutzer den Editor nicht wechseln kann.

1.2

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Editoren in der Anzeige „Erstellen“ (Beiträge/Seiten) gewechselt werden konnten, bevor ein Entwurf gespeichert wurde.
  • Der Tippfehler, der das Anhängen der Bearbeitungs-URL an die classic-editor-Abfrage-var beinhaltete, wurde behoben.
  • Die Erkennung von WordPress 5.0 wurde geändert, um die Versionsprüfung nicht zu verwenden. Behebt einen Fehler beim Testen von 5.1-alpha.
  • Der Standardwert der Option wurde geändert, damit Benutzer die Editoren auf false umschalten können.
  • Deaktivierung des Gutenberg-Plugins hinzugefügt und die benötigte WordPress-Version auf 4.9 reduziert.
  • Der Filter classic_editor_network_default_settings wurde hinzugefügt.

1.1

Fehler behoben, durch den versucht wurde, den Block-Editor für Inhaltstypen zu laden, die den Editor nicht unterstützen, wenn es Benutzer erlaubt ist, den Editor zu wechseln.

1.0

  • Aktualisiert für WordPress 5.0.
  • Alle „Gutenberg“-Namen/-Referenzen wurden in „Block-Editor“ geändert.
  • Die Benutzungsoberfläche der Einstellungen wurde aktualisiert.
  • Das Deaktivieren des Gutenberg-Plugins wurde entfernt. Das wurde nur für Testzwecke in WordPress 4.9 hinzugefügt. Benutzer, die der Entwicklung von Gutenberg in WordPress 5.0 und höher folgen wollen, werden kein anderes Plugin benötigen um das zu deaktivieren.
  • Unterstützung für individuelle Einstellungen des Standard-Editors hinzugefügt.
  • Unterstützung für Administratoren hinzugefügt, um den Standard-Editor für die Website festzulegen.
  • Unterstützung für Administratoren hinzugefügt, damit sie es Benutzern ermöglichen können, ihren Standard-Editor zu ändern.
  • Unterstützung für Super-Administratoren hinzugefügt, um zu verhindern, dass Administratoren die Standardeinstellungen ändern.
  • Unterstützung hinzugefügt, um den zuletzt für jeden Beitrag/jede Seite verwendeten Editor zu speichern und beim nächsten Mal zu öffnen. Ist aktiviert, wenn Benutzer den Standard-Editor auswählen können.
  • In der Liste der Beiträge/Seiten in der Anzeige der Beiträge/Seiten wurde der Status „post editor“ hinzugefügt. Dadurch wird der Editor angezeigt, mit dem der Beitrag/die Seite geöffnet wird. Ist aktiviert, wenn Benutzer den Standard-Editor auswählen können.
  • Es wurden die Filter classic_editor_enabled_editors_for_post und classic_editor_enabled_editors_for_post_type hinzugefügt. Kann von anderen Plugins verwendet werden, um den Editor zu steuern oder zu überschreiben, der für einen bestimmten Beitrag/einer bestimmten Seite vom Typ Post verwendet wird.
  • Der Filter classic_editor_plugin_settings wurde hinzugefügt. Kann von anderen Plugins verwendet werden, um die Einstellungen zu überschreiben und die Benutzeroberfläche der Einstellungen zu deaktivieren.

0.5

  • Aktualisiert für Gutenberg 4.1 und WordPress 5.0-beta1.
  • Einige Funktionen, die nun in Gutenberg existieren, wurden entfernt.
  • Die Umleitung zurück zum klassischen Editor, nachdem die Revisionen aufgerufen wurden, wurde korrigiert.

0.4

  • Die Aufforderung „Gutenberg zu testen“ wurde entfernt, wenn das Gutenberg-Plugin nicht aktiviert ist.
  • Die Anzeige der Einstellungen und des Einstellungs-Links in der Tabelle der Plugins-Liste wurde korrigiert.
  • Der Liesmich-Text wurde aktualisiert.

0.3

  • Aktualisierung der Option von einem Kontrollkästchen auf mehrere Radio-Buttons, scheint übersichtlicher zu sein. Vielen Dank an @designsimply für die Vorschläge zum Labeltext.
  • Einige allgemeine Updates und Korrekturen.

0.2

  • Update für Gutenberg 1.9.
  • Warnung und automatische Deaktivierung entfernt, wenn Gutenberg nicht aktiv ist.

0.1

Erstveröffentlichung.