Friends

Beschreibung

Mit dem Freunde-Plugin für WordPress kannst du nun Inhalte deiner Freunde (oder anderer Blogs) konsumieren und dank nahtloser Authentifizierung direkt auf auf deren Blogs mit ihnen interagieren.

Sobald ihr Freunde werdet, habt ihr beide jeweils Konten auf dem WordPress des anderen, die ihr dann verwenden könnt, um Kommentare zu verfassen oder private Beiträge zu lesen. Das Konto auf dem Server deines Freundes verwendest du einfach, indem du auf deiner Freunde-Seite auf deren Beitrag klickst.

Du kannst das Freunde-Plugin auch als mächtigen, selbst-gehosteten Feed-Reader verwenden. Durch Parser-Erweiterungen durch weitere Plugins kannst du alle möglichen Inhalte abonnieren, auch auf anderen Sozialen Netzwerken. So kannst du über die Grenzen der Sozialen Netzwerke hinweg mitverfolgen, was deine Freunde tun.

Ein „Freund“ im Freunde-Plugin muss nicht unbedingt ein echter Freund sein, du kannst auch jede beliebige Website abonnieren, deren Inhalte sich dafür eignen.

Du kannst dein Lieblingsblog in deinen persönlichen Newsletter verwandeln, indem dir das Plugin Volltext-Benachrichtigungs-E-Mails schickt. Mithilfe von Regeln, kannst du dabei die Inhalte aussortieren, die dich nicht interessieren.

Philosophy

The Friends Plugin was built to make use of what WordPress provides:

  • You use the WordPress infrastructure (Gutenberg or Classic Editor, what you prefer) to create your posts.
  • If a post is private, only logged-in friends can see it. They can only log in through their own Friends plugin on their blog.
  • Therefore, your friend is just a user on your WordPress blog, their posts are theirs, you can delete them to unfriend them.
  • No extra tables: The Friends plugin just uses a post type, options and some taxonomies to store its data. When you delete the plugin, your WordPress will be slim like before.

In future, I could see mobile apps instead of talking to a third party, to talk to your own blog. It will have your friends‘ posts already fetched. Maybe the apps will be specialized, like Twitter or Instagram, where you’d only interact with and create posts in the specific post format.

Das Logo wurde von Ramon Dodd, @ramonopoly, erstellt. Danke!

Documentation for the plugin can be found on the GitHub project Wiki.

Development of this plugin is done on GitHub. Pull requests welcome. Please see issues reported there before going to the plugin forum.

Screenshots

  • Du kannst es wie einen Feed-Reader verwenden
  • Aber eigentlich geht es um echte Personen; du kannst mehrere Feeds pro Person haben, sogar in sozialen Netzwerken (wobei diese Möglichkeit durch Plugins bereitgestellt wird)
  • Selbst mit Plugins erweiterbar
  • Verwende den Customizer, um die Oberfläche an deine Bedürfnisse anzupassen
  • Kategorisiere eingehende Inhalte mit Beitragsformaten und zeige alle Beiträge eines bestimmten Formats von allen Freunden an
  • Verwende Regeln, um eingehende Inhalte zu filtern (manchmal bist du nicht an allem interessiert, was deine Freunde so tun)
  • Freunde-Benutzer sind normale WordPress Benutzer mit wenigen Rechten
  • Eine Freundschaftsanfrage wird in der Standard-Benutzer-Ansicht akzeptiert. Lösche den Benutzer, um dies Anfrage abzulehnen.
  • You can react to a post or share it using Post Collections.

Blöcke

Dieses Plugin unterstützt 4 Blöcke.

  • Friends List
  • Friend Posts
  • Follow Me
  • Friend Message

Installation

  1. Upload the friends directory to the /wp-content/plugins/ directory
  2. Activate the plugin through the ‚Plugins‘ menu in WordPress

FAQ

Erstellt dieses Plugin Datenbank-Tabellen?

Nein, die gesamte Funktionalität wird mit den eingebauten WordPress-Funktionen ermöglicht. Abonnements oder Freunde werden als Benutzer mit minimalen Rechten dargestellt. Externe Beiträge werden als eigener Beitragstyp gespeichert und den jeweiligen Benutzern zugeordnet.

Warum werden Benutzer in meinem WordPress erstellt?

Ich denke, dies ist eine sehr elegante Art, um die Inhalte zuzuordnen und es ermöglicht die Benutzer mitsamt Inhalt zu löschen. Die Benutzer haben minimale Rechte und können somit nicht verwendet werden, um Inhalte auf deiner Website zu veröffentlichen.

Die Benutzer können nur vom Freunde-Plugin deiner Freunde aus verwendet werden (sie werden mit einem starken Passwort erstellt, dessen Klartext gleich verworfen wird), sobald sie Freunde oder Bekannte sind.

Why is the friendship established between WordPress sites and not WordPress users?

For one, this allows to stick with established WordPress configurations and terminologies. For example, you can use the WordPress mobile apps to post privately to your site.

Secondly, a lot of WordPresses are like cell phones. Some are used by more than one person but mostly there is a 1:1 relationship between a WordPress blog and a person.

If someone has multiple WordPresses this actually allows to segment your friendships. Close friends might want to follow all your blogs but you’d only add your photographer friends to your photoblog.

What if the friend request is deleted or not accepted?

You’ll still see the public posts from the other WordPress, you’ve subscribed to its public RSS feed.

What’s the point? If I want to post something privately I can use Facebook.

Well, that’s actually exactly the point. Facebook owns your data, with WordPress you can decide where you want to host it and have all the benefits of running open source software.

What happens if I modify or delete a post?

There is a cache of your friends post in form of a Custom Post Type friend_post that is updated when you change a post. When you delete a post your friends‘ WordPresses are notified and they delete the cached post.

Rezensionen

Für dieses Plugin gibt es keine Rezensionen.

Mitwirkende & Entwickler

„Friends“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„Friends“ wurde in 1 Sprache übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Friends“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

2.0.2

  • Fix namespace on activation, deactivation and uninstall hooks

2.0.1

  • Fix a problem with retrieving and up to date plugins.json file from Github

2.0.0

  • Improved handling of updated feed items and how they are stored as revisions
  • PHP: Introduced a namespace, changed the plugin hooks to friends_loaded and friends_load_parsers
  • Add checks for diagnosing the correct functioning to Site Health

1.9.1

  • Fix a fatal error

1.9.0

  • New feature: Keyword Matcher (get a notification if an incoming post contains keywords you can specify)
  • New feature: Automatic status posts (automatically create draft status posts for certain events, they need to be published manually)
  • Disable Gutenberg in messages until Gutenberg-Everywhere has been fixed

1.8.5

  • Multisite: fix adding user to site instead of requiring a new username

1.8.4

  • Fixes for a PHP fatal and some notices

1.8.3

  • Improve default feed selection when adding a friend
  • Fix improper plugin directory when a friends plugin installed from Github

1.8.2

  • Move plugin updater data to Github

1.8.1

  • Fix whitespace missing in feed additions

1.8.0

  • Small bugfixes (main query modification, menu conflict, show the friends menu in wp-admin, allow regex to match post length)
  • Use the Gutenberg editor for blog to blog messaging

1.7.0

  • Add Emoji reactions
  • Add blog to blog messaging