Pods – Custom Content Types and Fields

Beschreibung

Verwalte mit dem Pods-Framework deinen gesamten Bedarf für individuelle Inhalte an einem Ort.

  • Erstelle Inhaltstarten inklusive individuellen Inhaltstypen, individuellen Taxonomien und unseren speziellen erweiterten Inhaltsarten (erweiterte Inhaltsarten erhalten ihre eigenen individuellen Tabellen)
  • Erweitern und Anpassen von Inhaltsarten einschließlich Beiträgen, Seiten, Kategorien, Schlagwörtern, Benutzern und Medien mit einem einfachen Klick
  • Erstelle individuelle Einstellungsseiten einfach in Sekundenschnelle
  • Individuelle Felder zu jeder Inhaltsart hinzufügen
  • Conditionally show fields based on the value of other fields with Conditional Logic
  • Gruppiere deine Felder nach Belieben in eigene Abschnitte und füge zusätzliche Überschriften hinzu, um ihre Organisation zu erleichtern
  • Zeige deine Felder überall mit unseren Blöcken, Shortcodes, Widgets oder den einfach einzurichtenden Pods-Templates mit unserer automatischen Theme-Integration
  • Erstelle Verbindungen zwischen deinen Inhalten mit Beziehungsfeldern, um deine Inhalte zu organisieren

Pods hilft dir, deine Fähigkeiten in der Entwicklung und im Aufbau von Websites zu erweitern, so dass du Inhalte verwalten kannst, die über die standardmäßigen WordPress-Beiträge und -Seiten hinausgehen.

Möchtest du es ausprobieren? Teste Pods in unserer neuen Ein-Klick-Demonstration.

Besuche unsere Dokumentation, unser WordPress-Support-Forum und unseren Live Community Slack Chat um Unterstützung beim Bau deines Traumprojekts mit Pods zu erhalten.

Einführung

Inhaltsarten, die sich mit deinen Anforderungen weiterentwickeln

Erstelle jede Art von Inhalt, die du willst – klein oder groß – wir haben die Lösung für dich. Jeder mit Pods erstellte Inhaltstyp bekommt die volle Liebe, die es braucht, um groß und stark zu werden. Du bekommst eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, die es dir ermöglicht, individuelle Felder zu verwalten und die Funktionsweise deines Inhaltstyps zu steuern.

Erstellen von neuen Inhaltstypen

Mit Pods kannst du völlig neue Inhaltsarten und Einstellungsseiten erstellen.

Jeder Feldtyp, KOSTENFREI

Wenn du dich für die Verwendung von Pods für deine individuellen Felder entscheidest, erhältst du jeden Feldtyp, den du benötigst, kostenfrei. Pods funktioniert auch hervorragend mit anderen Plugins für individuelle Felder wie Advanced Custom Fields.

Wir haben eine umfangreiche Sammlung von über 25 verschiedenen Eingabetypen, aus der du mehr als 20 verschiedene Feldtypen für jede Inhaltsstruktur auswählen kannst. Jeder Feldtyp verfügt über eigene zusätzliche Optionen, mit denen du die Eingabe und Anzeige von Inhalten anpassen kannst.

Du kannst auch die Sichtbarkeit nach Rolle/Berechtigung und andere erweiterte Optionen steuern.

  • Wiederholbare Felder: Verwandle fast jedes Feld in ein wiederholbares Feld mit unterschiedlichen Werten
  • Text: Klartext, Website, Telefon, E-Mail, Passwort
  • Absatz: Einfacher Absatztext, WYSIWYG (Visueller Editor), Code (Syntaxhervorhebung)
  • Datum/Uhrzeit: Datum und Uhrzeit, Datum, Uhrzeit
  • Nummern: Einfache Zahlen, Währung (30+ internationale Währungen)
  • Beziehungen/Medien: Datei/Bild/Video (Mediathek und grundlegende Upload-Optionen verfügbar), Avatar (für erweiterte Benutzer), oEmbed, Beziehung (Auswahlmenü, Mehrfachauswahl, Autovervollständigung, Kontrollkästchen, Optionsfelder und Listenansicht verfügbar)
  • Kontrollkästchen (Ja/Nein)
  • Farbwähler
  • Layout Fields: Heading text, HTML content

Verbindungen, um Inhalte zu beherrschen

Mit unserer umfassenden Unterstützung hast du es in der Hand, deine Inhalte mit allem in Verbindung zu bringen.

  • Individuell definierte Listen von Text-Optionen
  • Beziehe dich auf beliebige Inhaltstypen oder Taxonomien Beiträge/Begriffe
  • Beziehe dich auf jedes Benutzer-Profil
  • Beziehe dich auf Benutzerrollen und Berechtigungen
  • Beziehe dich auf jeden Kommentar

Und viele andere Beziehungen sind ebenfalls verfügbar, darunter:

  • Bildgrößen
  • Navigations-Menüs
  • Beziehe dich auf den Inhalt einer beliebigen Datenbank-Tabelle
  • Länder (vorgegeben)
  • US-Staaten (vorgegeben)
  • Kanadische Provinzen (vorgegeben)
  • Kalender – Wochentage (vorgegeben)
  • Kalender – Monate des Jahres (vorgegeben)
  • Und viele mehr!

Optionale Komponenten für noch mehr Möglichkeiten

Du kannst einige unserer mitgelieferten Komponenten aktivieren, um deine WordPress-Website noch weiter zu erweitern:

  • Nur-Typen-Modus – Auf unserer Pods-Einstellungsseite kannst du die Erstellung individueller Felder deaktivieren, um die Leistung zu steigern, wenn du Pods nur für Inhaltsarten verwenden möchtest oder planst, es zusammen mit anderen Plugins für individuelle Felder zu nutzen
  • Pods-Templates – Nutze unsere Template-Engine, um Templates zu erstellen, die an Kunden für eine sorgenfreie Verwaltung weitergegeben werden können
  • Markdown-Syntax – Analysiert Markdown-Syntax für Absatzblöcke/WYSIWYG-Felder
  • Erweiterte Beziehungen – Füge noch mehr Beziehungsobjekte hinzu, einschließlich Datenbanktabellen, Multisite-Netzwerken, Multisite-Websites, Themes, Seiten-Templates (im Theme), Seitenleisten, Inhaltstypen-Objekten und Taxonomie-Objekten
  • Tabellen-Speicherung – Aktiviere die tabellenbasierte Datenbankspeicherung für individuelle Felder für Inhaltstypen, Medien, Benutzer und Kommentare
  • Rollen und Berechtigungen – Erstelle oder bearbeite Rollen für deine Website und passe an, worauf sie Zugriff haben
  • Erweiterte Inhaltsarten – Erstelle vollständig individuelle Inhaltsarten, die ihre eigene Datenbanktabelle haben und außerhalb des normalen WordPress-Kontextes existieren, wodurch Meta-Datenbanktabellen vermieden werden
  • Pods-Seiten – Erstelle individuelle Seiten, die über den URL-Pfad deiner Website mit Wildcard-Unterstützung funktionieren und wähle das Seiten-Template im Theme aus, das du verwenden möchtest – besonders nützlich in Verbindung mit erweiterten Inhaltsarten

Plugins, die mit Pods kompatibel sind

Themes, die mit Pods kompatibel sind

  • Genesis (StudioPress) hat eine direkte Verbindung zu Pods

Erweitere Pods mit kostenfreien Add-ons

Extend Pods with Free Third-party Add-Ons

Pods Pro by SKCDEV Premium-Add-ons

Wie kann ich Pods in meine eigene Sprache übersetzen?

Vielen Dank an die netten Menschen, die uns geholfen haben, das Pods-Plugin in viele weitere Sprachen zu übersetzen.

Unterstütze uns bei der Übersetzung der Pods-Benutzeroberfläche auf der offiziellen Translating WordPress-Plattform.

Wir sind auch über unseren Live Community Slack Chat erreichbar, um unseren Übersetzern den Einstieg zu erleichtern und sie bei der Arbeit zu unterstützen.

Möchtest du Pods und Felder selbst übersetzen? Aktiviere die Komponente „Translate Pods“ unter „Pods Admin“ > «Komponenten“.

Mitwirkende

Pods wäre ohne die Beiträge unserer Spender und Code/Support-Mitwirkenden nicht da, wo es heute ist.

Screenshots

  • Neue Inhaltstypen erstellen oder bestehende erweitern
  • Füge Feldgruppen hinzu und verwalte deine Inhaltsart
  • Hinzufügen von Feldern verschiedener Typen mit individuellen Optionen für jedes Feld
  • Durch das Erstellen oder Erweitern eines Inhaltstyps werden dem Beitrags-Editor Feldgruppen hinzugefügt
  • Durch das Erstellen oder Erweitern einer Taxonomie werden dem Begriffs-Editor Feldgruppen hinzugefügt
  • Durch die Erweiterung von Benutzern werden Feldgruppen zum Benutzer-Profil und editierbaren Formularen hinzugefügt

Blöcke

Dieses Plugin unterstützt 6 Blöcke.

  • Pods Single Item Display a single Pod item.
  • Pods Field Value Display a single Pod item's field value (custom fields).
  • Pods Form Display a form for creating and editing Pod items.
  • Pods Single Item - List Fields Display fields for a single Pod item.
  • Pods View Include a file from a theme, with caching options
  • Pods Item List List multiple Pod items.

Installation

  1. Entpacke den gesamten Inhalt dieser Plugin-Zip-Datei lokal in deinen wp-content/plugins/-Ordner
  2. Lade das Plugin in das Verzeichnis deiner Website hoch
  3. Navigiere zu wp-admin/plugins.php auf deiner Website (deine WordPress-Admin-Plugin-Seite)
  4. Aktiviere dieses Plugin

ODER du kannst es auch einfach in WordPress installieren, indem du auf Plugins >> Installieren >> gehst und den Namen dieses Plugins eingibst

FAQ

Wo erhalte ich Unterstützung für das Plugin?

Unser primärer Support läuft über unser WordPress-Support-Forum. Für den schnellsten Support kannst du uns über unseren Live Community Slack Chat im #support-Kanal erreichen. Unser Slack-Kanal ist nicht rund um die Uhr besetzt, aber wir prüfen alle Fragen, die täglich eingehen, und beantworten alle unbeantworteten Fragen.

Wir haben eine Community von Pods-Benutzern und -Entwicklern, die sich auf Slack austauschen, sodass du mit Sicherheit schnell eine Antwort erhältst. Wir beantworten unsere Fragen im Forum einmal pro Woche und bearbeiten sie im Laufe der Woche, da wir unsere Ressourcen vorrangig für die Umstrukturierung und Verbesserung unserer Dokumentation einsetzen.

Wo kann ich Fehler melden oder neue Funktionen vorschlagen?

Falls du einen Fehler findest oder eine Idee für eine neue Funktion hast, bitten wir dich, ein Issue in unserem GitHub Repository unter https://github.com/pods-framework/pods/issues/new zu erstellen. Bitte gib sehr genau an, welche Schritte du unternommen hast, um dem Problem zu begegnen und füge Screenshots oder andere Konfigurations-Parameter bei, um uns bei der Nachahmung oder Eingrenzung des Problems zu helfen.

Funktioniert Pods mit meinem Theme?

Höchstwahrscheinlich lautet die Antwort ja. Wir erfordern keine speziellen CSS- oder Anzeigeattribute, um Pods mit deinem Theme zu verwenden, sodass du wenig bis keine Schwierigkeiten haben solltest, deine Inhalte in deinem Theme anzuzeigen. Solltest du auf Probleme stoßen, wende dich an deine Theme-Entwickler und frage sie nach der Unterstützung für die Standard-WordPress-Theme-Funktionen und wie du die WordPress-Template-Hierarchie mit ihrem Theme verwenden kannst.

Rezensionen

4. Februar 2024
I am currently redoing a website for which pods.io was an absolute gamechanger. Unfortunately I don't fully understand php and sql which is why I am possibly missing some features but until now, the plugin is configured and works pretty well. It will, in future, save me tons of hours.
4. Oktober 2023
One of the best, if not THE BEST custom fields plugin available.
13. September 2023
Easy to use, and lets you create extra content types real easy.
28. August 2023 4 Antworten
Please don't use Pods! Unfortunately, I have to work with Pods for 7+ of years now … (our own decision back then, deeply regret it). (For complex projects) The major issue is, that Pods is not working with WordPress, but working around it. Means, it doesn't integrate into WordPress (and plugins) very well. You have custom, non-intuitive functions for everything Pods related. So you eventually have to write a lot of custom code instead. It gives you more problems than solving. Whenever there is a new requirement where Pods is involved, it needs much more resources to get resolved. The second major issue is, that the overall (code) quality of pods is terrible. Every update is a risk. It has a lot of technical debt, you will inherit using pods. Personally, it got more obvious after learning that Caldera Forms and Pods are from the same person originally. Unfortunately, I had to customize Caldera Forms too, which really was a burden… Clever ideas, but unmaintainable code…
Alle 402 Rezensionen lesen

Mitwirkende & Entwickler

„Pods – Custom Content Types and Fields“ wurde in 129 Sprachen übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Pods – Custom Content Types and Fields“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

3.1.4 – February 28th, 2024

  • Fixed: Defaults now show correctly for checkbox groups in the Edit Field modals. (@sc0ttkclark)
  • Fixed: Resolve potential PHP errors with cached configs in Collections classes that has been there since Pods 2.x. (@sc0ttkclark)
  • Fixed: Revisited due to our automated NPM build issue – Resolved an issue with CodeMirror 6.x fields in forms (this is separate from the version 5.x that the Pods Template editor uses). (@sc0ttkclark)

3.1.3 – February 27th, 2024

  • Fixed: Resolved an issue with CodeMirror 6.x fields in forms (this is separate from the version 5.x that the Pods Template editor uses). (@sc0ttkclark)

3.1.2 – February 27th, 2024

  • Added: Now you can set Content Visibility when creating a new pod. (@sc0ttkclark)
  • Added: More help text to better explain things on the Access Rights Review screen for extended content types. (@sc0ttkclark)
  • Added: New option to specify whether to Sanitize Output for a field in the Additional Field Options of Heading, Paragraph, WYSIWYG, Code, and Text fields. (@sc0ttkclark)
  • Added: Pod Reference metabox on the Pods Templates editor screen now has more help text and will now allow clicking to copy any magic tag to clipboard. (@sc0ttkclark)
  • Added: Better explain Public vs Publicly Queryable for Post Types and Taxonomies along with showing the current Content Visibility below. (@sc0ttkclark)
  • Changed: Updated CodeMirror to 5.65.16 so we can start moving towards CodeMirror 6 for the Pods Template editor. (@sc0ttkclark)
  • Fixed: Resolved issues with Access Rights Review screen when making content type public or private causing it not to be fully set (only public was set on, it left out publicly_queryable). (@sc0ttkclark)

3.1.1 – February 22nd, 2024

This is just a release to retrigger the zip generation on WordPress.org that missed a fix put into the initial 3.1 release tag in SVN.

Pods 3.1 is a security focused release, see below for the changelog information.

3.1 – February 21st, 2024

Security Release

While this release is meant to be as backwards compatible as possible, some aspects of security hardening may require manual intervention by site owners and their developers. There were no known reports and no known attempts to take advantage of the issues resolved by this release except where noted.

Read more about How access rights work with Pods for more details including new filters/snippets that can provide limited access.

  • Security hardening: Introduced new access checks and additional fine-grained control over dynamic features across any place in Pods that allows embedding content or forms. This only applies to usage through Pods Blocks or Shortcodes. Using PHP will continue to expect you are handling this on your own unless you pass the appropriate arguments to the corresponding Pods methods. (@sc0ttkclark)
  • Security hardening: Prevent using the Pods Views Block / Shortcode to embed any files outside of the current theme. Props to the Nex Team / Wordfence for responsibly reporting this. (@sc0ttkclark)
  • Security hardening: Prevent output of user_pass, user_activation_key, and post_password through Pods dynamic features / PHP. These values will be set in Pods references to **************** if they were not-empty so you can still do conditional checks as normal. While Scott was already aware of this in pre-planned security release work, additional props go to the Nex Team / Wordfence for responsibly reporting this too. (@sc0ttkclark)
  • Security hardening: Prevent more unsavory PHP display callbacks from being used with magic tags in addition to those already prevented. Props to the Nex Team / Wordfence for responsibly reporting this. (@sc0ttkclark)
  • Feature: Access rights > Access-related Admin notices and Errors can be hidden by admins in a new setting in Pods Admin > Settings > Security. (@sc0ttkclark)
  • Feature: Dynamic Features > Dynamic features (Pods Blocks and Shortcodes) can be disabled by admins in a new setting in Pods Admin > Settings > Security. (@sc0ttkclark)
  • Changed: Dynamic Features > New installs will now default to not allowing all SQL arguments to be used by dynamic features. Existing installs will default to only allowing simple SQL arguments. All SQL fragments are checked for disallowed usage like subqueries. This can be set in a new setting in Pods Admin > Settings > Security. (@sc0ttkclark)
  • Feature: Pods Display > The Display-related Pods Blocks and Shortcodes have additional checks that limit access to content based on the user viewing it. For Post Types that are non-public, they must have access to the read capability from that post type as a normal user. For displaying content from Users, they must have access to list_users capability to view that. Read more about how access rights work with Pods (@sc0ttkclark)
  • Feature: Pods Forms > The Pods Form Block and Form Shortcode have additional checks that limit access to creating/editing content based on the user submitting the form. For Post Types that are non-public, they must have access to the ‚create‘ capability from that post type as a normal user. Forms that submit to the Users pod, now require that the submitter must have access to the create_users or edit_users capability to create or edit that user. Read more about how access rights work with Pods (@sc0ttkclark)
  • Feature: Pods Forms > The Pods Form Block and Form Shortcode now have a new option to identify the form with a custom key you choose that will get passed to various access-related filters so that developers can override access rights more easily. (@sc0ttkclark)
  • Feature: Pods Forms > When a user has access to create or edit content through a Pods form for a post type, the post_content field is cleaned based on the level of access they have to prevent inserting unintentional shortcodes or blocks. (@sc0ttkclark)
  • Feature: Markdown functionality has now been replaced by the Parsedown library for better security and performance and it’s uniquely prefixed so it prevents future conflicts with plugins using the same library. (@sc0ttkclark)
  • Changed: Pods Views > One of the breaking changes in this work is that the Pods Views Block / Shortcode dynamic feature is now disabled by default and must be enabled for new and existing installs. This can be done in a new setting in Pods Admin > Settings > Security. (@sc0ttkclark)
  • Changed: Display PHP callbacks > New installs will now default to only allowing specific callbacks to be used. This defaults the specific callbacks allowed to esc_attr,esc_html which can be further customized in Pods Admin > Settings > Security. (@sc0ttkclark)

3.0.10 – December 11th, 2023

  • Fixed: The safe rendering handler for Pods Blocks now properly passes along context to all Pods Blocks so that they work within Query Loops again and other places they could take on context. (@sc0ttkclark)
  • Fixed: Resolved PHP 8.3 deprecation notice with get_class() usage. #7225 (@netlas, @sc0ttkclark)
  • Fixed: File fields using the direct plupload option will properly avoid uploading files above the limit and handle uploading multiple files without losing all but the first file in the file list. #7138 (@sc0ttkclark, @PD-CM)

Our GitHub has the full list of all prior releases of Pods: https://github.com/pods-framework/pods/releases