WooCommerce

Beschreibung

WooCommerce ist ein kostenloses eCommerce-Plugin welches dir ermöglicht alles mögliche zu verkaufen und dazu auch noch wunderschön. WooCommerce ist von Grund auf so entwickelt, dass es sich makellos in WordPress integriert und ist damit zur weltweiten Lieblings-eCommerce-Lösung geworden, welche sowohl dem Shopbetreiber als auch den Entwicklern alle Freiheiten gibt.

Mit unendlicher Flexibiltät und Zugriff auf hunderte kostenlose und Premium-WordPress-Erweiterungen, laufen mittlerweile 30% aller Online-Shops mit WooCommerce — das ist mehr als jede andere Plattform.

Verkaufe einfach alles, überall

Mit WooCommerce kannst du sowohl physische als auch digitale Güter in allen Formen und Farben, in verschiedenen Varianten, Konfigurationen und sogar Instant-Downloads und sogar Affiliate-Produkte anderer Online-Marktplätzen vertreiben.

Mit Premium-Erweiterungen, kannst du Buchungen, Mitgliedschaften und wiederkehrende Abonnements anbieten. Vielleicht möchtest du materielle Güter mittels monatlicher Abonnements verkaufen, oder deinen Mitgliedern einen Rabatt auf digitale Downloads anbieten? Das ist alles möglich.

Versende wohin du möchtest

Biete kostenlosen Versand, Versandkostenpauschalen oder Echtzeit-Berechnungen der Versandkosten an. Beschränke deinen Versand auf bestimmte Länder oder versende in die ganze Welt. Der Versand ist umfangreich konfigurierbar und WooCommerce unterstützt sogar Dropshipping.

Umfangreiche Zahlungsoptionen

WooCommerce bringt Unterstütztung für alle verbreiteten Kreditkarten, PayPal, Vorkasse/Überweisung und Nachname mit. Benötigst du noch mehr Optionen? Mittlerweile gibt es mehr als 140 regionenspezifische Gateways und Schnittstellen, welche sich in WooCommerce integrieren, darunter beliebte Anbieter wie Stripe, Authorize.Net und Amazon Payments.

Du steuerst alles – immer

WooCommerce ermöglicht dir komplette Kontrolle über deinen Shop – von Steuern über Lagermengen bis hin zu Benutzerkonten. Füge Erweiterungen hinzu oder entferne sie, wechsel dein Design und ändere Einstellungen wie es dir gefällt. Es liegt alles in deiner Hand.

Eines der größten Risiken bei einer gehosteten eCommerce-Plattform ist, dass der Provider einzelne Shops nach Lust und Laune schließt. Mit WooCommerce liegt die komplette Kontolle bei dir, sodass du dich um nichts sorgen muss. Deine Daten gehören dir und sind sicher, dank der ständigen Audits durch Fachmännern aus der Industrie.

Definiere deinen Style mit Storefront

Storefront ist ein kostenloses WordPress Theme welches von jedem WooCommerce Shop genutzt werden kann. Durch die gute WooCommerce-Integration verbindet Storefront Geschwindigkeit und hohe Verfügbarkeit durch die Vermeidung von Plugin-Konflikten während größerer Updates.

Definiere deinen eigenen Stil indem du Storefront an deine Bedürfnisse anpasst oder wähle eines unserer vielen Storefront Child Themes. Es ist alles möglich und Open Source.

Gebaut mit bester Unterstützung und Vorbereitung für Programmierer

Erweiterbar, anpassbar und OpenSource – WooCommerce wurde auch für Entwickler programmiert. Mit seinem starken, robusten Framework kannst du deinen Shop ausbauen von der Basis-Version bis zur Highend-Version.

Mit der eingebauten REST API kann sich WooCommerce in jeden beliebigen Service integrieren. Deine Shop-Daten können von überall zu jederzeit 100% sicher abgerufen werden. WooCommerce erlaubt Entwicklern einen Shop einfach anzulegen, anzupassen und basierend auf ihren Spezifikationen aufzubauen.

Egal wie groß der Shop ist, den du bauen möchtest: WooCommerce wird mit deinen Anforderungen skalieren. Mit der wachsenden Anzahl von mittlerweile mehr als 300 Erweiterungen, kannst du jeden Shop erweitern auf die spezifischen Kundenwünsche – oder einfach deine eigenen Lösungen umsetzen.

Wenn du dir Sorgen um deine Sicherheit machst, kannst du beruhigt sein. WooCommerce wird von einem engagierten Team von Entwicklern rund um die Uhr betreut um alle entdeckten Bugs zu prüfen, zu identifizieren und zu beseitigen.

Wir bieten außerdem eine umfangreiche, einfach zu bedienende Dokumentation for WooCommerce und all seine Erweiterungen an. Mit unserer Doku lernst du exakt wie du einen Shop genau auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten erstellst.

Erweiterungen in Hülle und Fülle

WordPress.org ist die Heimat von einigen erstaunlichen Erweiterungen für WooCommerce, einschließlich:

Willst du alle sehen? Suche auf WordPress.org nach ‚WooCommerce‘ und schon bist du mittendrin.

Wenn du empfohlene und von den Entwicklern von WooCommerce programmierte Erweiterungen suchst, findest du eine Fülle von Premium-eCommerce-Erweiterungen, hier nur einige der populärsten:

Und es gibt noch viele mehr! Besuche unsere Seite für Erweiterungen, um herauszufinden was alles möglich ist mit Premium-WooCommerce-Erweiterungen.

Werde Mitglied unserer wachsenden Community

Wenn du WooCommerce herunterlädst, wirst du Teil einer Community von mehr als einer Million Shop-Besitzern, Entwicklern und WordPress-Enthusiasten. Wir sind eine der schnellstwachsenden Open-Source-Communities und egal ob du ein n00b oder ein Ninja bist, freuen wir uns, Dich zu haben!

Wenn du daran interessiert bist an WooCommerce mitzuarbeiten, kannst du uns gerne unterstützten – es arbeiten bereits über 350 Leute mit am Projekt und es ist immer Platz für dich! Besuche einfach unser WooCommerce GitHub Repository und finde heraus woran du dich beteiligen kannst.

Du möchtest WooCommerce in einer neuen Sprache verfügbar machen? Super! Du kannst Deine Übersetzungen auf translate.wordpress.org einreichen.

Und letztendlich kannst du überlegen, ob du zu einem WooCommerce Meetup in deiner Nähe gehen möchtest oder selbst ein Meetup gründen möchtest. Mehr darüber erfährst du hier.

Screenshots

  • The slick WooCommerce settings panel.
  • WooCommerce products admin.
  • Product data panel.
  • WooCommerce sales reports.
  • A single product page.
  • A product archive (grid).

Installation

Mindestanforderungen

  • PHP Version 5.2.4 oder höher (PHP 5.6 oder höher wird empfohlen)
  • MySQL Version 5.0 oder höher (MySQL 5.6 oder höher wird empfohlen)
  • Einige Zahlungsschnittstellen benötigen Unterstützung von fsockopen (für IPN)
  • WooCommerce 2.5 benötigt WordPress 4.1+
  • WooCommerce 2.6 benötigt WordPress 4.4+

Besuchen Sie die WooCommerce Server-Anforderungsdokumentation für eine detaillierte Liste der Serveranforderungen.

Automatische Installation

Die automatische Installation ist die einfachste Option, da WordPress die Dateiübertragung durchführt und du nicht den Webbrowser verlassen musst. Um die automatische Installation von WooCommerce zu starten, logge dich in Dein WordPress Dashboard ein, gehe im Menü auf „Plugins“ und klicke auf „Installieren“

Tippe „WooCommerce“ ins Suchfeld und klicke auf „Plugins suchen“. Sobald Du unser E-Commerce-Plugin gefunden hast, kannst du Details darüber, wie die aktuelle Versionsnummer, Bewertung und Beschreibung sehen. Am wichtigsten ist natürlich, dass du es durch Klicken auf „Jetzt installieren“ installierst.

Manuelle Installation

Für die manuelle Installation musst du unser eCommerce Plugin herunterladen und es auf deinen Webserver mit deinem präferierten FTP-Programm hochladen. Der WordPress Codex enhält alle Informationen die dafür notwendig sind (engl.).

Aktualisierung

Die automatischen Updates sollten ohne Probleme ablaufen; aber wie immer: Stelle sicher, dass du vorher ein Backup gemacht hast – nur für den Fall…

Falls es einmal vorkommt, dass es nach einem Update zu Problemen mit den Shop- oder Kategorie-Seiten kommt, müssen einfach alle Permalinks aktualisiert werden. Gehe dafür auf im WordPress auf Einstellungen > Permalinks und klicke einmal ganz unten auf „Speichern“. Nun sollte wieder alles wie gewohnt funktionieren.

Beispieldaten

WooCommerce bringt einige Beispieldaten mit, um dir zu zeigen, wie die Produkte aussehen können. Entweder importierst du dummy_data.xml über den WordPress Importer oder du nutzt unser CSV Import Suite Plugin, um die Dateien dummy_data.csv und dummy_data_variations.csv zu importieren.

FAQ

Installationsanleitungen

Mindestanforderungen

  • PHP Version 5.2.4 oder höher (PHP 5.6 oder höher wird empfohlen)
  • MySQL Version 5.0 oder höher (MySQL 5.6 oder höher wird empfohlen)
  • Einige Zahlungsschnittstellen benötigen Unterstützung von fsockopen (für IPN)
  • WooCommerce 2.5 benötigt WordPress 4.1+
  • WooCommerce 2.6 benötigt WordPress 4.4+

Besuchen Sie die WooCommerce Server-Anforderungsdokumentation für eine detaillierte Liste der Serveranforderungen.

Automatische Installation

Die automatische Installation ist die einfachste Option, da WordPress die Dateiübertragung durchführt und du nicht den Webbrowser verlassen musst. Um die automatische Installation von WooCommerce zu starten, logge dich in Dein WordPress Dashboard ein, gehe im Menü auf „Plugins“ und klicke auf „Installieren“

Tippe „WooCommerce“ ins Suchfeld und klicke auf „Plugins suchen“. Sobald Du unser E-Commerce-Plugin gefunden hast, kannst du Details darüber, wie die aktuelle Versionsnummer, Bewertung und Beschreibung sehen. Am wichtigsten ist natürlich, dass du es durch Klicken auf „Jetzt installieren“ installierst.

Manuelle Installation

Für die manuelle Installation musst du unser eCommerce Plugin herunterladen und es auf deinen Webserver mit deinem präferierten FTP-Programm hochladen. Der WordPress Codex enhält alle Informationen die dafür notwendig sind (engl.).

Aktualisierung

Die automatischen Updates sollten ohne Probleme ablaufen; aber wie immer: Stelle sicher, dass du vorher ein Backup gemacht hast – nur für den Fall…

Falls es einmal vorkommt, dass es nach einem Update zu Problemen mit den Shop- oder Kategorie-Seiten kommt, müssen einfach alle Permalinks aktualisiert werden. Gehe dafür auf im WordPress auf Einstellungen > Permalinks und klicke einmal ganz unten auf „Speichern“. Nun sollte wieder alles wie gewohnt funktionieren.

Beispieldaten

WooCommerce bringt einige Beispieldaten mit, um dir zu zeigen, wie die Produkte aussehen können. Entweder importierst du dummy_data.xml über den WordPress Importer oder du nutzt unser CSV Import Suite Plugin, um die Dateien dummy_data.csv und dummy_data_variations.csv zu importieren.

Wo kann ich die WooCommerce Dokumentation und Benutzerhandbücher finden?

Um Hilfe beim Aufsetzen und Konfigurieren von WooCommerce zu erhalten, schaue bitte in unser Benutzerhandbuch

Finde heraus, wie du WooCommerce erweitern und designen kannst in unserem Codex (engl.).

Wo bekomme ich Support? Wo kann ich mit anderen Nutzern sprechen?

Falls Du auf Probleme stößt, kannst du im WooCommerce Plugin Forum nach Hilfe fragen.

Für Hilfe bei Premium-Erweiterungen von WooThemes verwenden Sie unseren Helpdesk.

Funktioniert WooCommerce mit meinem Theme?

Ja – WooCommerce funktioniert mit jedem Theme, aber eventuell müssen einige Dinge designtechnisch angepasst werden, damit es ein schönes Gesamtbild ergibt. Schaue einfach in unseren Codex (engl.) für mehr Infos. Falls du ein Theme suchst, welches mit kompletter WooCommerce-Integration gebaut wurde, empfehlen wir Storefront (engl.).

Wo kann ich neue Funktionalitäten, eCommerce Themes und Erweiterungen erhalten?

Du kannst neue Funktionen und Erweiterungen auf unserem WooIdeas board (engl.) anfragen oder votieren.

Wo kann ich Fehler melden oder am Projekt mitarbeiten?

Fehler können entweder in unserem Support-Form oder noch besser im WooCommerce GitHub Repository (engl.) gemeldet werden.

Wo finde ich die REST-API Dokumentation?

Du findest die Dokumentation unserer REST API in der WooCommerce REST API Dokumentation (engl.).

WooCommerce is klasse! Kann ich zum Projekt beitragen?

Ja na klar! Beteilige dich einfach an unserem GitHub Repository 🙂

Rezensionen

Excellent E-Commerce Option

I’ve been building e-commerce websites and applications since early 2000. WooCommerce provides the best option for WordPress builds. I highly recommend it.

excellent

This is THE plugin for e-commerce. That is all.

HORRIBLE Customer service, Wish I could give 0 Stars

After having many difficulties using WooCommerce, I’ve not recieved ANY emails regarding orders that were placed on my site, & now I’ve logged into WooCommerce through WordPress, ALL OF MY ORDERS WERE CANCELLED & NO INFORMATION SHOWS – Even 2 new orders – & of course, no customer service / phone support, & when I submitted a ticket, it never went through & I’ve lost hundreds of dollars in business due to delays…. thanks WooCommerce

Lies alle 2.498 Rezensionen

Changelog

3.1.2 – 2017-08-15

  • Fix – Importer: Prevent multiple placeholders being created when mixing IDs and SKUs.
  • Fix – Importer: correctly set stock management props.
  • Fix – Importer: Allow „unfiltered_html“ for name, description and short description fields.
  • Fix – Fix filename image handling.
  • Fix – Rest API: Allow OPTIONS requests.
  • Fix – Fixed missing reviews in product_page shortcode when querying by SKU.
  • Fix – Don’t subtract negative taxes in net sales report.
  • Fix – Sort by order + zone ID as a fallback in shipping zones so the zones always match in the same order.
  • Fix – Corrected subject and heading in customer refunded email.
  • Fix – Corrected handling of custom checkbox fields in checkout get_posted_data method.
  • Fix – Fix admin help videos async property.
  • Fix – Fixed price filters by introducing precision.
  • Fix – Improved customer IP address detection.
  • Fix – Fix dark theme readability.
  • Fix – CLI tools command.
  • Fix – Adjusted shop manager role to prevent unfiltered HTML being used.
  • Fix – Various notices/warnings.
  • Dev – Correctly invalidate cache after saving order items.
  • Dev – Added woocommerce_data_store_wp_{$this->meta_type}_read_meta filter.

3.1.1 – 2017-07-11

  • Behoben – Produktimport: Verarbeitung von Nicht-UTF8-Zeichen in Beschreibungen korrigiert.
  • Behoben – Produktimport: Zeiten in Datumsfeldern zulassen.
  • Behoben – Produktexport: Kontrollkästchenoption für Metadaten korrigiert.
  • Behoben – Helfer: Styling- und Verbinden-Button in nicht-englischen Sprachen.
  • Behoben – Vorlage für Geschäftsbedingungen optimiert, um auf nicht erlaubte Shortcodes zu prüfen.
  • Behoben – Bestellungs-Helfer-Abfragen korrigiert, wenn sowohl before_date- und after_date-Argumente vorhanden sind; Verwendung von „paged“ korrigiert und Verwendung von Filtern korrigiert.
  • Behoben – Galerie; Größenänderung auslösen, nachdem Hauptbild geladen wurde, um korrekte Galeriegröße zu gewährleisten.
  • Behoben – Verhindern, dass zusätzliche Schrägstriche zu Metawerten hinzugefügt werden, wenn CRUD verwendet wird.
  • Behoben – hängt „where“-Sätze im Kommentar-Feed an, um einen Hinweis zu verhindern.
  • Behoben – strukturierte Datenausgabe für variable Produktpreise korrigiert.
  • Behoben – Problem mit 3.x: Statusbestätigungslogik so geändert, dass sie für MX-Status verwendet werden kann.
  • Behoben – Problem mit 3.x: 7-Tage-Berichte sollten um Mitternacht, nicht zur aktuellen Zeit, starten.
  • Behoben – Problem mit 3.x: Statusänderungen, die vom Administrator vorgenommen werden, sollten in der Bestellung als manuell markiert werden.
  • Behoben – Problem mit 3.x: Aufheben der Festlegung der Produktversandklasse in REST-API erlauben.
  • Behoben – Problem mit 3.x: Fehlerverarbeitung in Zonen-shippingMethodView korrigiert.
  • Optimierung – CloudFlare-E-Mail-Obfuskation in Administration vermeiden.
  • Optimierung – Erkennung von DOING_AUTOSAVE in admin meta box-Code verbessert.
  • Optimierung – my-account-Umleitungen und -Fallbacks verbessert.
  • Optimierung – cart_subtotal zu Versandpaket hinzufügen, damit Preise bei Bedarf neu berechnet werden.
  • Entw. – search_customers()-Filter in Kundendatenspeicher hinzufügen.
  • Entw. – Produktexport: woocommerce_product_export_skip_meta_keys-Filter, um zu steuern, welche Daten exportiert werden.
  • Entw. – korrekten Wert an woocommerce_shipping_classes_save_class übergeben, wenn neuer Begriff eingefügt wird

3.1.0 – 2017-06-28

  • Feature – Built-in product CSV importer and exporter for products.
  • Feature – Display (toggle-able) terms inline on the checkout rather than showing a link.
  • Feature – On the „pay for order“ page, if logged out show a login form rather than an error message.
  • Feature – Enabled oembed support for product short descriptions.
  • Feature – Added bulk variation update for stock status.
  • Feature – On customer profiles: added a button to copy billing address to shipping address.
  • Feature – Setup Wizard – Automatic Shipping Zone Creation In Setup Wizard for the base location.
  • Feature – Setup Wizard – Added a new optional Storefront Theme step if you’re using a non-WooCommerce compatible theme.
  • Feature – Made it possible to manage extension licenses purchased from WooCommerce.com on the extensions screen.
  • Tweak – Gallery – Added a data-caption for captions to support both captions and titles for SEO.
  • Tweak – Gallery – Used smoothHeight setting to better support images of different heights.
  • Tweak – UI – Added blank states for API keys & webhooks.
  • Tweak – UI – Made Product submenu labels consistent in admin.
  • Tweak – UI – Changed street address field label and placeholder to minimize user error on checkout.
  • Tweak – UI – Added a confirmation before deleting log files.
  • Tweak – If prices are the same for all variations, use price not priceSpecification in structured data.
  • Tweak – Added variable so shipping calculator is shown on first row only when showing multiple shipping packages.
  • Tweak – Updated mini-cart HTML to use a list.
  • Tweak – Allow linking to single product additional_information tab from url hash.
  • Tweak – Re-included WooCommerce endpoints on the appearance > menus screens.
  • Tweak – Always sync incorrect titles on variation read regardless of version.
  • Tweak – Standardize rating HTML in all templates.
  • Tweak – When searching, disable WC sort order so results are sorted by relevance.
  • Tweak – Update price sorting code to use min or max for variable products depending on sorting direction.
  • Tweak – Utilize $product method to get thumbnail in loops.
  • Tweak – Check for an existing display name before updating a user on checkout. Adds display_name prop to the CRUD.
  • Tweak – Adapt variable product price used in sorting based on direction of sort.
  • Tweak – Made state validation less strict for keys.
  • Tweak – For COD orders, force payment complete status to be completed.
  • Fix – Use get_max_purchase_quantity in cart template and fix logic when stock management is off.
  • Fix – Added log_id as the secondary sorting column to log list so log entries sort correctly.
  • Fix – Fix shop page when using shop base and UTF8 shop page slug.
  • Fix – Added handles so drag and drop does not break edit on mobile when sorting categories.
  • Fix – Added ABSPATH checks to all files.
  • Fix – Fixed how to flush rewrite rules after saving the shop main page.
  • Fix – Emails sent via admin should switch to global locale.
  • Fix – Set and restore wp_query so product page functions think it’s a real product page.
  • Fix – Variation default value of ‚0‘ fails to save on product.
  • Fix – Prevent locations being added to the „Rest Of The World“ shipping zone via the API.
  • Dev – Allow date created to be set in wc_create_refund.
  • Dev – Introduced a WC_Order_Query class for finding/searching orders.
  • Dev – Added „restored“ webhook.
  • Dev – Support floats for the custom attribute name sorting function.
  • Dev – Updated Emogrifier to version 1.2.
  • Dev – Sort product data tabs by priority in admin screen.
  • Dev – Added new hooks for: dashboard reviews widget, product and category sorting events, woocommerce_add_to_cart_sold_individually_found_in_cart, cart empty messages.
  • Dev – Added filters for zoom / flexslider / photoswipe enabling.
  • Dev – Added filter for cookie name.
  • Dev – Added ability to filter Photoswipe lightbox options.
  • Dev – Added new filter for product thumbnail size.
  • Dev – Added action for displaying custom data for fees in admin.
  • Dev – Changed build_payload from private to public in webhook system.
  • Dev – Added deprecated notice to WC_Order_Item_Meta (deprecated in 3.0).
  • Dev – Added namespace to jQuery events that are removed in VariationForm.
  • Dev – Made WC_Checkout::get_posted_data() public.
  • Dev – Add custom message for custom system status tools.
  • Dev – Added filters to change which order items are created and loaded to support custom item types.
  • Dev – jQuery Zahlung aktualisiert
  • Lokalisierung – Bolivianische Staaten hinzugefügt.
  • Lokalisierung – Nutze VAT für Norwegen anstatt Steuern.

Siehe Änderungsprotokoll für alle Versionen .