Support » Allgemeine Fragen » Internal Server Error

  • Hallo,
    ursprünglich wollte ich die Seite mit dem really simple ssl plugin umändern. Jetzt aber nicht mehr, da es doch leider kein Zertifikat gibt.
    Danach kam folgende Fehlermeldung:

    Internal Server Error
    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
    Please contact the server administrator, webmaster@immobilienmakler-essen.net and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.
    More information about this error may be available in the server error log.
    Das besagte Plugin habe ich schon per ftp deaktivert und auch das „s“ hinter dem http in den Einstellungen gelöscht. Nun kann ich mich aber immer noch nicht einloggen.
    Hat jemand eine Idee wie ich das Problem lösen kann?
    Danke schon mal im Voraus.
    Viele Grüsse,
    Sandra

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Bitte benenne per FTP-Programm oder über das Dateiverwaltungsmenü deines Webhoster das Verzeichnis wp-content/plugins in wp-content/no.plugins um. Die .htaccess benennst du in no.htaccess um und erstellst mit einem Programmiereditor eine leere Datei .htaccess.

    Nun meldest du dich über https://example.com/wp-login.php (natürlich mit deiner Domain) im Backend an und speicherst unter Einstellungen > Permalinks die gewünschte PHP-Struktur. Achte darauf, ob du irgendwelche Hinweise bekommst, dass du Code manuell in die .htaccess kopieren musst.

    Vergleiche dann die beiden Dateien .htaccess und no.htaccess. Es kan sein, dass durch Sicherheits- oder Cache-Plugins in der no.htaccess weitere Einträge gemacht wurden, die du dann in die neue .htaccess überträgst. Was du jedoch nicht übertragen solltest sind Regeln, die auf deine Webadresse mit https weiterleiten.

    Nun kannst du das Verzeichnis wp-content/no.plugins wieder in wp-content/plugins umbenennen und die Plugins im Backend einzeln aktivieren – mit Ausnahme des Really simple SSL-Plugin natürlich. Das löschst du über das Plugin-Menü.

    Das sollte es dann schon gewesen sein.

    Thread-Ersteller einstein333

    (@einstein333)

    Hallo Bego,
    ich danke Dir für die schnelle Antwort.
    Die .htaccess-datei und den wp-content/plugins ordner habe ich umbenannt so wie Du es beschrieben hast und habe mich dann überbesagten Link versucht einzuloggen. Hat nur leider nicht funktioniert.
    Stattdessen erhalte ich folgende neue Fehlermeldung:

    Diese Verbindung ist nicht sicher

    Der Inhaber von immobilienmakler-essen.net hat die Website nicht richtig konfiguriert. Firefox hat keine Verbindung mit dieser Website aufgebaut, um Ihre Informationen vor Diebstahl zu schützen.

    Weitere Informationen…

    Fehler an Mozilla melden, um beim Identifizieren und Blockieren böswilliger Websites zu helfen

    Hast Du noch eine andere Idee?

    Gib doch mal in der wp-config.php mit einem Programmiereditor (z.B. Atom Editor) oberhalb von /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgende Zeile ein:
    define( 'RELOCATE', true );

    Danach meldest du dich über http://example.com/wp-login.php (natürlich mit deiner Domain) an und änderst in Einstellungen > Allgemein die URLs so, dass sie mit http:// beginnen (statt https://).

    Klappt das?

    Anschließend entfernst du bitte wieder die Zeile, die du in der wp-config.php eingefügt hast.

    Thread-Ersteller einstein333

    (@einstein333)

    Welche Dateiberechtigung muss die wp-config.php (beim Hochladen) haben und welche die .htaccess?
    644 oder 744?

    644 reicht aus

    Thread-Ersteller einstein333

    (@einstein333)

    Nein, das hat leider auch nicht geklappt.
    Deshalb möchte ich noch fragen, ob der Inhalt der .htaccess` richtig ist:

    # BEGIN WordPress
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    # END WordPress

    Das sieht soweit OK aus.

    Thread-Ersteller einstein333

    (@einstein333)

    Hallo,
    ich habe eben nochmal alles ausprobiert. Das „s“ hinter dem http kommt aber immer noch. Hasst Du sonst noch eine Idee was ich falsch gemacht habe?

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Das Thema „Internal Server Error“ ist für neue Antworten geschlossen.