Advanced Ads – Ad Manager & AdSense

Beschreibung

Du suchst ein Plugin zur Verwaltung und Einbindung von Anzeigen? Das hier sind die besten Argumente für Advanced Ads:

  • über 10 Jahre Erfahrung mit Publishing und Anzeigenoptimierung
  • Funktioniert mit allen Anzeigentypen und -netzwerken, zum Beispiel Google AdSense, Google Ad Manager, Amazon Ads oder media.net
  • Google AdSense Partner
  • die meisten Features, um Anzeigen zu testen und zu optimieren
  • unbegrenzt viele Anzeigen
  • Unterstützung der ads.txt
  • Eigener Gutenberg Block für Anzeigen
  • Die einzige Lösung mit Ad Health-Integration und eingebauten Checks, um vor Verstößen gegen die Richtlinien von Google AdSense zu warnen
  • bestbewerteter kostenloser Support

Das sagen unsere Nutzer über Advanced Ads:

We use this plugin to deliver rotating ads on a community news site, and it’s great. Both feature-rich and reliable, your imagination is the limit when it comes to the product you want to create for your users. We’ve delivered over a million ad impressions since we launched less than a year ago, using a combination of sidebar, top, sticky and in-content placements — both HTML5 and images. Advanced Ads makes it easy for our small team to deliver a good experience to our users and our advertisers.
mytown304 on wp.org

Möchtest du dich gerne über ein bestimmtes Feature informieren, erfahren, wie ein erfolgreiches Anzeigensetup aussieht oder wie du die Anforderungen deiner Kunden implementieren kannst? Dann öffne einfach ein neues Ticket im Forum!

Advanced Ads ermöglichte uns, von 0 auf 100 Millionen monatliche Anzeigenimpressionen zu wachsen. Profitiere von unserer Erfahrung als Publisher und beginne noch heute mit der Monetarisierung deiner Webseite!

Alle Features im Überblick.

Anzeigenverwaltung

  • beliebig viele Anzeigen ohne Limits
  • Anzeigenrotation
  • Anzeigen mit festlegbaren Start- und Ablaufdatum planen
  • gezielt Anzeigen für bestimmten Content oder bestimmte Nutzergruppen einblenden
  • Anzeigen automatisch in Beiträge und Seiten einfügen, ohne zu coden
  • Vermarktung von Anzeigenplätzen auf der eigenen Website mit dem Add-on Selling Ads

Anzeigentypen

Das Plugin unterstützt unterschiedliche Anzeigentypen:

  • Werbemittel aller Anzeigen- und Affiliatenetzwerke (z.B. Google AdSense, Amazon, BuySellAds, Google Ad Manager, DoubleClick (DFP), Ezoic, media.net, Booking.com, Tradedoubler, Awin, Getyourguide,…)
  • Unterstützung aller Formate von Google AdSense wie Text- und Displayanzeigen, native Anzeigen (In-Article, In-Feed, Contentempfehlung), Linkanzeigen (standard und responsiv), Automatische Anzeigen sowie Automatische Anzeigen für AMP
  • Einblendung von Bildern und Bannern
  • Erstellung von Rich Content-Anzeigen mit dem TinyMCE-Editor
  • Erstelle Amazon-Anzeigen mit dem Anzeigentyp „Rich Content“ und dem Amazon Associates Link Builder oder füge kontextabhängige Amazon Native Shopping Ads ein.
  • Einfügen von HTML, CSS, Javascript oder PHP Code
  • Verwendung von Shortcodes (u.a., um Anzeigen anderer Plugins wie Ad Inserter, AdRotate, Quick AdSense, WP Bannerize oder dem Google AdSense-Plugin WP QUADS einzubinden).

Anzeigenintegration in WordPress

  • PHP-Funktionen, um Anzeigen in Template-Dateien einzufügen
  • Shortcodes, um Anzeigen manuell in Beitragsinhalten zu platzieren
  • Anzeigen in der Sidebar und in Widgets
  • Anzeigen auf bestimmten Seiten deaktivieren
  • mehrere Anzeigen zeigen (Anzeigenblock)
  • benutzerdefiniertes Anzeigenlabel (z.B. „Werbung“) über jeder Anzeige einblenden

Anzeige-Bedingungen

Einblendung von Anzeigen in Abhängigkeit bestimmter Bedingungen:

  • auswählbare Beiträge, Seiten und andere Inhaltstypen
  • Kategorien, Tags, Taxonomien, Autoren oder Beitragsalter.
  • Archivseiten von Kategorien, Tags oder Taxonomien
  • Spezialseiten wie 404, Anhang oder die Homepage
  • Anzeigen in Nebenabfragen (z.B. Beiträge in der Sidebar) ausblenden
  • Banner im Feed anzeigen oder ausblenden
  • Anzeigen von bestimmten Seitentypen ausblenden, z.B. auf 404-Seiten oder im Feed
  • verstecken aller Anzeigen vor Bots und Web Crawlern

Besucherbedingungen

Einblendung von Werbung in Abhängigkeit unterschiedlicher Besucherbedingungen:

  • Ein- und Ausblenden von Anzeigen in Abhängigkeit vom Endgerät: Smartphones und Tablets oder Desktop
  • Anzeigen nach Nutzerrolle und für eingeloggte Nutzer zeigen oder verstecken
  • letzte besuchte URL (Referrer), Nutzerrechte, Browser, Browsersprache, Endgerät, URL-Parameter (Pro-Version)
  • Geo-Position (Geo Targeting Add-On)
  • Bildschirmauflösung Responsive Add-On

Fantastic plugin and outstanding support
I tried at least three other ad plugins for WordPress and ‘Advanced Ads’ is by and far the best one. Last but not least in the support. The first port of call are a number of excellent tutorials. And finally the hands on support. I don’t quite know how he does it but the speed and depth of responses are absolutely amazing.
djsawyer on wp.org

Anzeigen-Platzierung

Mithilfe von Platzierungen lassen sich Anzeigen in vordefinierten Positionen ohne Programmierkenntnisse im Theme oder im Content einblenden

  • Anzeigen nach einem bestimmten Absatz, einer Überschrift, einem Bild oder einem anderen HTML-Element
  • am Beginn oder am Ende des Beitragsinhalts
  • vor dem Ende des </head> -Tags
  • im Footer
  • Testen verschiedener Platzierungen gegeneinander (Pro-Version)
  • viele weitere Anzeigenplatzierungen mit zusätzlichen Add-ons
  • automatisches Einfügen von beliebigem Code in den Header oder Footer, nicht nur von Anzeigencode.

Mobile Endgeräte

  • Ein- und Ausblenden von Anzeigen je nach Endgerät: Smartphones und Tablets oder Desktop
  • responsive Bildanzeigen
  • Anzeigen für spezifische Bildschirmauflösungen, die ausschließlich responsive Anzeigen verwenden
  • Einblendung von Anzeigen auf AMP-Seiten mit Responsive Ads

Google AdSense

Umfangreiche Features des leistungsstärksten und einfachsten Google AdSense Plugin.

  • unbegrenzte Anzahl an Anzeigen von Google AdSense
  • Anzeigenblöcke direkt aus deinem AdSense Account importieren
  • Zeige die AdSense-Einnahmen im WordPress-Backend
  • Einstellungen deiner AdSense-Anzeigen direkt in deinem WordPress-Backend ändern
  • unterstützt alle Anzeigenformate von Google AdSense, insbesondere Google AdSense Displayanzeigen, Native Anzeigen wie In-Feed-Anzeigen, In-Article-Anzeigen, Contentempfehlungen, Automatische Anzeigen sowie Automatische Anzeigen für AMP
  • Ändere Anzeigentyp und -größe, ohne dich dafür in den Google AdSense-Account einloggen zu müssen
  • Standardmäßig Google AdSense-Anzeigen auf 404-Seiten richtlinienkonform ausblenden
  • AdSense Verifizierungscode und automatische Anzeigen (früher Anzeigen auf Seitenebene und QuickStart) einfügen
  • deaktivierbare Ankeranzeigen am Seitenanfang bei Automatischen Anzeigen von Google
  • einfache Integration von Ad Health und Checks für Verstöße gegen die Richtlinien von Google AdSense
  • neue Option, um den Hintergrund von Google AdSense-Anzeigen transparent zu machen
  • Platziere In-Feed-Anzeigen mit dem kostenlosen In-feed Add-on zwischen Beiträgen
  • Einrichtungsassistent für die exakte Größen responsiver Anzeigen mit dem (Responsive Add-on)
  • wandelt Anzeigen von AdSense mit dem Responsive Add-on automatisch in ein AMP-kompatibles Format um
  • erstellt automatisch eine ads.txt mit den korrekten Einträgen für AdSense
  • funktioniert zusammen mit Google Site Kit oder kann dieses Plugin auch ersetzen, falls du die Positionierung deiner Anzeigen kontrollieren möchtest

Es gibt tausende zufriedene AdsSense-Nutzer wie j4ckson185:

Your app is awesome, congratulations! Google Adsense suggests using your app on its official website, it’s incredible!

ads.txt

  • erstellt eine ads.txt mit individualisierbarem Inhalt
  • fügt den Eintrag für AdSense automatisch zur ads.txt hinzu

Werbeblocker

  • Feature, um zu verhindern, dass eigene Anzeigenblöcke von Ad-Blockern und ähnlichen Erweiterungen blockiert werden
  • hindert AdBlocker daran, Seiten zu stören, auf denen Skripte des Plugins laufen
  • Ad Blocker Erkennung: Blende Nutzern mit aktiviertem Ad-Blocker alternative Anzeigen ein mit Pro und verbessere dadurch die Monetarisierung Deiner Webseite.

Erfahre mehr über Advanced Ads auf der Plugin-Homepage.

Vielen Dank dafür, dass du uns mit einem positiven Review motivierst!

Sprachen: Deutsch, Chinesisch (Taiwan), Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Vietnamesisch

Add-Ons

  • kostenloser E-Mail-Support für alle Add-ons
  • Advanced Ads Pro – leistungsstarke Tools zur Anzeigenoptimierung: Cache-Busting, Lazy Load, Schutz vor Klickbetrug, zusätzliche Platzierungen und mehr…
  • Tracking – Anzeigentracking und Statistiken
  • Responsive Ads – Erstellung von Anzeigen für mobile Endgeräte mit spezifischen Bildschirmauflösungen und auf AMP-Seiten.
  • Google Ad Manager Integration – ein einfaches und fehlerfreies Feature, um die Anzeigen aus deinem GAM / DFP Account zu importieren, ohne dafür die Anzeigencodes anpassen zu müssen.
  • Geo-Position (Geo Targeting Add-On)
  • Sticky Ads – höhere Klickraten mit fixierten, sticky und anchor Anzeigen
  • PopUp and Layer Ads – zur Einblendung von Anzeigen in Layern und Pop-ups.
  • Selling Ads – Zur Vermarktung von Anzeigenplätzen mit mehreren Bezahlmöglichkeiten, Automatisierung und eigenen Profilen für die Anzeigenkunden.
  • Slider – zur einfachen Erstellung eines Sliders aus verschiedenen Anzeigen

Wenn du Schwierigkeiten im Umgang mit Advanced Ads hast, kontaktiere bitte unseren Support.

Integrationen

Advanced Ads bietet Integrationen für viele andere Plugins:

Screenshots

  • Ohne, dass man coden muss, lassen sich mit Platzierungen überall auf der Seite Anzeigen einbinden (7 verschiedene Positionen in Advanced Ads + 14 weitere durch Add-ons).
  • Untersützt alle Arten von Anzeigen, inklusive einem dezidierten AdSense-Anzeigentyp. Der Anzeigentyp AMP ist im Responsive Add-on enthalten.
  • Flexible Eingabemöglichkeiten mit dem Anzeigentypen "Nur Text und Code" und dem Code Highlighter.
  • Richte deine Anzeigen aus.
  • AdSense Einstellungen dynamisch über das WordPress backend ändern
  • Verwende Anzeigebedingungen, um zu definieren, in welchen Beiträgen Anzeigen eingeblendet werden.
  • Nutze Bedingungen, um auszuwählen, welche Nutzer eine bestimmte Anzeige sehen kann (Basis-Plugin und weitere in den Add-ons).
  • AdSense-Einnahmen in deinem WordPress-Backend sehen
  • Impressionen und Klicks tracken (Tracking Add-on)
  • Anzeigen von AdSense automatisch in AMP umwandeln (Responsive Add-on)

Blöcke

Dieses Plugin unterstützt 1 Block.

advads/gblock
Advanced Ads – Ad Manager & AdSense

Installation

Wie installiert und aktiviert man das Plugin?

Direkt über das WordPress-Dashboard installieren

  1. Navigiere zu „Installieren“ im Plugin-Dashboard
  2. Suche nach „Advanced Ads“
  3. Klicke „Jetzt installieren“
  4. Aktiviere Advanced Ads im Plugin-Dashboard

Ins WordPress-Dashboard hochladen

  1. Navigiere zu „Installieren“ im Plugin-Dashboard
  2. Navigiere zum Upload-Bereich
  3. Wähle advanced-ads.zip von deinem Computer aus
  4. Klicke „Jetzt installieren“
  5. Aktiviere Advanced Ads im Plugin-Dashboard

Per FTP

  1. Lade advanced-ads.zip herunter
  2. Entpacke das advanced-ads Verzeichnis auf deiner Festplatte
  3. Lade das advanced-ads Verzeichnis in deinen /wp-content/plugins/ Ordner hoch
  4. Aktiviere Advanced Ads im Plugin-Dashboard

FAQ

Wie kann ich Anzeigen in WordPress integrieren?

Du kannst Advanced Ads verwenden, um Anzeigen in deine WordPress-Seite einzufügen, ohne dafür coden zu müssen.

Um loszulegen, schau dir doch einfach diese Tutorials an

Wie sieht es mit Datenschutz und DSGVO / GDPR aus?

The plugin comes with Privacy settings that help you gather consent from users before showing ads to them. The feature works for any ads managed with the plugin, including AdSense Auto ads.

Once you enable one of the Privacy options, Advanced Ads blocks ads that need consent until it is given. You can disable that check for individual ads as well (e.g., for image ads).
You can also deliver non-personalized AdSense ads when that is legally allowed in your area.

Advanced Ads selbst speichert persönliche Informationen (z. B. IP-Adressen) weder in deiner Datenbank noch in Cookies im Besucherbrowser.

Auf dieser Seite kannst Du mehr darüber erfahren, wie Advanced Ads und die Add-Ons mit der Privatsphäre und den Daten deiner Besucher umgehen.

Welche Anzeigennetzwerke werden unterstützt?

Advanced Ads ist mit allen Anzeige-Netzwerken und Affiliate Programmen kompatibel, z.B. Google AdSense, Chitika, Clickbank, Amazon, Google Double Click (DFP), media.net und viele andere.

Du kannst Advanced Ads auch dazu verwenden, um zusätzlichen Code oder Anzeigen-Tags ohne coden zu müssen in den Header oder in den Footer einzufügen.

Für AdSense gibt es einen speziellen Anzeigetypen, mit dem die spezifischen Optionen dieses Anzeigennetzwerks eingestellt werden können.

PHP-Funktionen und Shortcodes

Du kannst PHP-Funktionen oder Shortcodes verwenden, um Anzeigen, Gruppen oder Platzierungen einzubinden.

Die IDs in diesem Beispiel gehören zu den jeweiligen Elementen.

Verwende diese Shortcodes, um Anzeigen oder Gruppen in Beiträge oder Seiten einzufügen.

[the_ad id="24"]
[the_ad_group id="5"]

Verwende diese Funktionen um Anzeigen oder Gruppen in dein Template einzufügen.

<?php the_ad(24); ?>
<?php the_ad_group(5); ?>

So, wie du direkt Anzeigen und Gruppen eingefügt hast, lassen sich auch Platzierungen einfügen, denen du Anzeigen oder Gruppen zuweisen kannst.

[the_ad_placement id="header-left"]
<?php the_ad_placement('header-left'); ?>

Gibt es einen Revenue Share bzw. eine Umsatzbeteiligung?

Es gibt keinen Revenue Share, keine Umsatzbeteiligung! Advanced Ads wird deine Anzeigencodes niemals so verändern, dass du weniger verdienst, als wenn du den Anzeigencode direkt in dein Template einfügen würdest.

Kann ich Anzeigen direkt in meine Theme-Dateien einfügen?

Ja. Ich würde hierfür eine „manuelle Platzierung“ erstellen und diese in das Theme einfügen. Auf diese Weise muss man den Code ändern, wenn dort später andere Anzeigen oder Gruppen eingeblendet werden sollen.

Funktioniert Advanced Ads auch zusammen mit anderen Anzeigenplugins?

Ja. Advanced Ads kann zusammen mit anderen Anzeigenplugins verwendet werden.
Benutze einfach deren Shortcodes im „Nur Text und Code“ oder „Rich Content“ Anzeigentyp, um die Features verschiedener Plugins miteinander zu kombinieren.

Funktioniert mit AdRotate, Ad Inserter, Ad Injection, Quick AdSense, Quick AdSense Reloaded (WPQUADS), Simple Ads Manager und anderen Plugins.

Advanced Ads kann auch zusammen mit Google Site Kit verwendet werden, beziehungsweise kann es auch dieses Plugin ersetzen, wenn du mehr Kontrolle über die Positionierung deiner Anzeigen benötigst.

Ist das Plugin mit Pagebuildern kompatibel?

Ja. Es funktioniert von Haus aus mit allen Pagebuildern die Shortcodes oder Widgets ermöglichen, z.B. Elementor, SiteOrigin, Beaver Builder, WPBakery Page Builder (früher Visual Composer), Nimble Page Builder, und andere.
Es gibt weiterhin ein kostenloses Add-on zur komfortablen Integration in den WPBakery Page Builder (früher Visual Composer).

Werden Anzeigen auch Nutzern mit Ad-Blockern eingeblendet?

Besucher, die einen Ad-Blocker (z.B. AdBlock Plus) aktiviert haben, werden keine Anzeigen von bekannten externen Quellen (z.B. AdSense) sehen.
Du kannst diesen Traffic ebenfalls monetarisieren und an diesen Positionen alternative Inhalte zeigen.

Erfahre mehr über Ad-Blocker und die Features, die Advanced Ads für den Umgang damit anbietet, auf dieser Seite.

Unterstützt das Plugin die ads.txt?

Google AdSense und einige andere Netzwerke verlangen eine ads.txt.
Advanced Ads kann diese Datei automatisch erstellen und die korrekten Einträge für deinen AdSense-Account hinzufügen, wenn du das ads.txt-Feature aktivierst in > Einstellungen > Allgemein > ads.txt und deine AdSense Publisher ID unter Advanced Ads > Einstellungen > AdSense eingibst.

Ich bin Entwickler. Kann ich das Plugin anpassen?

Ja, du kannst zahlreiche hooks nutzen, um Advanced Ads anzupassen.

Rezensionen

18. September 2020
Customization and adjustments are very easy and good. The support is even better. If you want to take care of your ads and income, this is the plugin you need 🙂
17. September 2020
Als ich vor langer Zeit das Plugin zum ersten Mal sah, war ich erst einmal etwas erschlagen. Nachdem ich die Logik dann verstanden hatte, war ich begeistert. Seither testete ich wohl fast alles, was man kostenlos installieren konnte. Und NICHTS kam den Funktionen und Möglichkeiten von Advanced Ads irgendwie nahe. JA! Man kann fast überall teuer Funktionen nachkaufen (auch hier!), aber hier wird mir schon in der Gratisversion verdammt viel geboten. Sollten sich diese Anzeigen auf Dauer lohnen, werde ich bestimmt auf eine PRO-Version aufrüsten, da die Preise auch vergleichsweise human sind. Ach ja.. Es gibt gute Anleitungen und inzwischen einige Videos auf Deutsch und English. Einfach einmal bei Youtube vorbeischauen!
15. September 2020
Advanced Ads has made ad management easy for me. Thank you, Advanced Ads!
Lies alle 1.076 Rezensionen

Mitwirkende & Entwickler

„Advanced Ads – Ad Manager & AdSense“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„Advanced Ads – Ad Manager & AdSense“ wurde in 20 Sprachen übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Advanced Ads – Ad Manager & AdSense“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

1.20.1

  • don’t escape top anchor ads code as a whole, user input has already been escaped

1.20.0

  • integrate with TCF 2.0 compatible consent management platforms, e.g., Quantcast Choices
  • improve timezone methods Advanced_Ads_Utils::get_wp_timezone() and Advanced_Ads_Utils::get_timezone_name()
  • Divi theme: made content injection work with the „Unlimited ad injection“ setting disabled
  • added missing spaces to image ad tags to fix Cache-Busting issue
  • made ad centering work when right and left margin are set
  • add ad health check if __tcfapi responds but the privacy module is either not enabled or not set to TCF 2.0

1.19.1

  • remove duplicate lines from the ads.txt file
  • fixed layout issues that happens due to the JNews theme

1.19.1

  • apply WordPress lazy loading for images to images in ad content
  • layout fixes for WordPress 5.5

1.19.0

  • placements are now ordered by type on the Placements page. You can still choose ordering by name
  • the „custom“ option of the Content placement now comes with a picker to select the position in the frontend
  • WPML: placements pages show ads according to the selected language
  • WPML: display the ad in the original language if a translated ad is missing unless the publisher chooses to hide it instead
  • prevented injection of ads into captions of „image“ blocks
  • improved bot check
  • fixed layout of expiry data fields
  • fixed broken check for the Responsive add-on

1.18.0

  • inject ads automatically based on div, table, quotes, iframe, and other HTML tags
  • define your own injection rules using the new „custom“ option for the Content placement
  • hide Shortcode button in TinyMCE editor by default for new users
  • added advanced-ads-options filter for main plugin options
  • prevent automatic ad injection into paragraphs within blockquotes
  • hide placement options after publishing an ad translated with WPML
  • disallowed ad insertion into the header of the WP File Manager’s admin page

1.17.12

  • set default name for ads where none was given
  • fixed issue where long option markup could break the group page
  • made placements of type other than „Header Code“ work with „Thrive Theme Builder“ theme

1.17.11

  • added Datanyze and Ecosia to bots list
  • linked to Google Ad Manager Integration
  • fixed Layout Key field for AdSense ads not saving new values
  • fixed error that broke the wizard when the URL field of image ads contained a wrong value
  • fixed links to manuals
  • fixed unneeded notification shown when ads are disabled on 404 pages

1.17.10

  • fixed escaped HTML tag in Ad Planning column
  • fixed possible JavaScript error caused by Ad Health checks
  • fixed possible third-party conflict causing the ad group filter to throw an exception
  • removed unneeded notification shown when ads are disabled on 404 pages

1.17.9

  • fixed warning about missing the_content filter in WordPress 5.4
  • fixed public warning if the WordPres widget function is called with wrong parameters
  • fixed wrong usage of get_current_user

1.17.8

  • WPML: placements now deliver also ads translated with WPML when only one of the language versions was assigned to them
  • fixed delete option in placement form

1.17.7

  • fixed index value of content placements not showing up in the form while saved and working correctly
  • recovered compatibility with the „Render Blocking JS“ option of the WP Fastest Cache plugin

1.17.6

  • improved coding style in backend templates
  • prepared for option to allow minimum number of words between ads in Advanced Ads Pro
  • hide notice that warns if the „Disable ads in REST API“ option was selected
  • Renad theme: fixed a bug that caused menu item to point to incorrect url instead of theme options

1.17.5

  • fixed ads being injected multiple times when using the Newspaper theme or multiple the_content filters

1.17.4

  • added option and Display Condition to disable ads in content served through the REST API
  • made error notices less obstrusive
  • Optimierungen der Code-Gestaltung
  • fixed ad groups form on ad edit page
  • fixed potential conflict with autoloader

1.17.3

  • prevented content injection into specific elements where ads cause issues
  • assign advads-stop-injection class to any element into which you don’t want to automatically inject ads
  • fixed possible cURL error when checking existing ads.txt file locally

1.17.2

  • replaced autoloader
  • fixed an issue where an expired ad removed HTML in the ad code

1.17.1

  • fixed failing upload of new image ads
  • fixed Google Ad Manager debug link also showing up when other Google Publisher Tags are used

1.17

  • improved AdSense ad unit list coming from the AdSense API
  • improved „highlight ads“ option in Ad Health
  • show notice if AJAX calls are broken
  • added com.pl as exception for placing ads.txt files in subdomains
  • removed placeholder for AdSense ads in the Customizer and Elementor editor
  • fix for WP Smush lazy load preventing image ads from showing at all

1.16.1

  • fixed JavaScript that broke privacy module check in the frontend
  • allow to change size of AdSense ads loaded from the AdSense account

1.16

  • moved all users to the new content injection logic and removed opt-out option
  • use new Auto ads code for everyone who didn’t enable the „Disable top anchor ads“ option
  • hide „Disable top anchor ads“ option to users who didn’t enable it
  • the Ad Admin user role can now also save the plugin settings
  • hide Wizard for existing ads
  • removed warning about WP Autoterms plugin after a fix by the plugin authors
  • some work for Conditions to improve compatibility with an upcoming Pro feature
  • fixed multiple wrappers occurred as result of using nested ads
  • fixed missing index issue on 404 pages for logged-in admins
  • fixed AJAX/PHP error 403 on Settings page
  • fixed layout issue that happened when „If>So Dynamic Content“ plugin was active
  • prevented Ad label from taking height of fixed sized AdSense ads