Statify Blacklist

Beschreibung

Eine Blacklist Erweiterung für das bekannte Statify WordPress plugin.

Dieses Plugin fügt eine konfigurierbare Blacklist zu Statify hinzu, um Refferer Spam oder interne Verbindungen zu filtern.

Funktionen

Referrer Blacklist

Füge eine Liste von Domains hinzu (der Einfachheit halber nur Second-Level, z.B. example.com hinzu, wodurch alles.example.com gefiltert wird).

Inhalt Blacklist

Füge eine Liste von Zielseiten hinzu (z.B. /test/page/, /?page_id=123), die vom Tracking ausgenommen werden.

IP Blacklist

Füge eine liste von IP Adressen oder Subnetzen hinzu (z.B. 192.0.2.123, 198.51.100.0/24, 2001:db8:a0b:12f0::/64).

Datenbank säubern

Filter können auf bereits in der Datenbank gespeicherte Daten angewendet werden, nachdem die Regeln angepasst wurden, um diese einmalig zu säubern.

Kompatibilität

Dieses Plugin erfordert die Installation von Statify. Die Erweiterung wurde mit Statify 1.7 getestet.
Das Plugin kann auf Multisite Installationen verwendet werden.

Unterstützung & Mitwirken

  • Solltest du auf Probleme stoßen, nutze bitte das Support Forum.
  • Aktuelle Quellen und Entwicklung werden auf GitHub verwaltet. Du kannst dich dort beteiligen oder Code-bezogene Probleme melden.
  • Wenn du dieses Plugin übersetzen möchtest, kannst du dies auf WordPress Translate tun.

Danksagungen

  • Autor: Stefan Kalscheuer
  • Besonderen Dank an pluginkollektiv für die Pflege von Statify

Screenshots

  • Statify Blacklist Einstellungen

Installation

  • Wenn du nicht weißt, wie man ein WordPerss Plugin installiert, siehe hier.
  • Stelle sicher, das Statify installiert und aktiviert ist
  • Gehe zu EinstellungenStatfy Blacklist, um das Plugin zu konfigurieren

Anfordungen

  • PHP 5.5 oder höher
  • WordPress 4.7 oder höher
  • Plugin Statify installiert und aktiviert (1.5 oder höher)

FAQ

Was wird standardmäßig gefiltert?

Nichts. Standardmäßig sind alle Blacklisten leer und deaktiviert. Sie können und müssen vom Blog Administrator befüllt werden.

Eine Standard Blacklist wird nicht bereitgestellt, da das Plugin selbst vollständig neutral ist. Ob du Referrer-Spam, Besucher von Suchmaschinen, einfach „falsche“ Referrer von 301-Weiterleitungen oder deine eigene IP Adresse für Tests filtern möchtest, hängt allein von dir ab.

Beeinflusst der Filter das Nutzererlebnis?

Nein. Es verhindert lediglich, dass Statify den Besuch erfasst, nicht mehr oder weniger.

Beeinträchtigt der live FIlter die Leistung?

Ja, aber wahrscheinlich nicht wahrnehmbar. Einen einzelnen Referrer gegen eine (meist überschaubare) Liste prüfen ist im Vergleich zur Gesamtlaufzeit nahezu vernachlässigbar.
Falls dies dennoch ein Problem für dich darstellt, solltest du evtl. den Filter deaktivieren und die Säuberung der Datenbank manuell oder per Cron Job auslösen.

Werden persönliche Daten gesammelt?

Nein. Der Schutz der Privatsphäre durch Statify bleibt unberührt. Die Daten werden lediglich verarbeitet, aber nicht gespeichert oder irgendjemandem zugänglich gemacht.

Sind reguläre Ausdrücke zur FIlterung möglich?

Ja, ist es. Wähle einfach reguläre Ausdrücke (case-sensitive oder insensitive) als Matching Methode aus anstelle von exakter oder Stichwort-Übereinstimmung.

Warum ist IP Filterung nur als Live-Filter möglich?

Wie du wissen dürftest, speichert Statify keine personenbezogenen Daten, wie auch IP Adressen in der Datenbank.
Daher kann eine IP Blacklist nur während des Seitenaufbaus angewendet werden, nicht nachträglich.

Können ganze IP Subnetze blockiert werden?

Ja. Das plugin unterstützt Subnet Blacklisten unter Verwendung der CIDR Notation.
Zum Beispiel blockiert 198.51.100.0/24 alle Quellen von 198.51.100.1 bi 198.51.100.254.
Das selbe gilt für IPv6 Präfixe wie 2001:db8:a0b:12f0::/64.

Rezensionen

8. Januar 2020
Thank you so much for this great plugin! Feature request: only allow IPs from certain countries, for example Germany, Switzerland and Austria.
Lies alle 1 Rezension

Mitwirkende & Entwickler

„Statify Blacklist“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

„Statify Blacklist“ wurde in 1 Sprache übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Statify Blacklist“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

1.5.1 / 20.05.2020

  • Korrektur der Initialisierung bei AJAX Aufrufen zur Kompatibilität mit Statify 1.7 (#22)

1.5.0 / 13.05.2020

  • Mindestens erforderliche WordPress Version ist 4.7
  • load_plugin_textdomain() und Domain Path Header entfernt
  • Automatische Kompatibilitätsprüfung von WP und PHP Versionen hinzugefügt (#17)
  • Stichwort Filter-Modus für Referrer Blacklist hinzugefügt (#15)
  • Layout Anpassungen auf der Einstellungs-Seite
  • Filter mit regulären Ausdrücke werden vor dem Speichern validiert (#13)

1.4.4 / 19.05.2018

  • Fehler bei Live Filterkette mit regulären Ausdrücken behoben (#12)

1.4.3 / 09.01.2018

  • Problem mit Multisite Installationen behoben (#11)

1.4.2 / 12.11.2017

  • Kleinere Code Anpassungen

1.4.1 / 16.07.2017

  • Lizenz auf GPLv2 oder neuer geändert
  • Filter Hook korrigiert, falls Referer deaktiviert ist (#9)
  • Fehlerhafte IPv6 Netzmasken in IP Blacklist behoben
  • Kleinere Anpassung an den WP Coding Standard
  • Mindestens WordPress Version 4.4 erforderlich (#10)

1.4.0 / 10.06.2017

  • IP Blacklist implementiert (#7)
  • Zielseiten Blacklist implementiert (#8)
  • Interne Konfiguration umstrukturiert (Upgrade bei Aktivierung des Plugins)
  • Statify Hook Name in statify__skip_tracking geändert (ab Statify 1.5.0)

1.3.1 / 09.12.2016

  • Fortsetzen, wenn keine Filterregel zutrifft (#6)

1.3.0 / 17.10.2016

  • Filterung mit regulären Ausdrücken implementiert

1.2.1 / 10.10.2016

  • Prüfung der Live-Filter Konfiguration korrigiert

1.2.0 / 29.08.2016

  • Wechsel von in_array() zum schnelleren isset() für die Referrer Prüfung
  • Optionale Cron Ausführung implementiert

1.1.2 / 17.08.2016

  • Für Lokalisierung vorbereitet

1.1.1 / 16.08.2016

  • Einige Sicherheits-Korrekturen

1.1.0 / 15.08.2016

  • Einmalige Ausführung auf die Datenbank

1.0.0 / 14.08.2016

  • Erstes Release