TinyMCE Advanced

Beschreibung

Dieses Plugin erlaubt es dir, die Buttons, die in der Toolbar des visuellen Editors angezeigt werden,
hinzuzufügen, zu entfernen und anzuordnen. Du kannst bis zu vier Zeilen mit Buttons einstellen,
u.a. Schriftgrößen, Schriftfamilie, Text- und Hintergrundfarben, Tabellen, etc.
Es ermöglicht dir außerdem, das Editor-Menü zu aktivieren, siehe Screenshots.

Es fügt 15 Plugins für TinyMCE ein, die automatisch
aktivier oder deaktiviert sind, abhängig von den Buttons, die du ausgewählt hast. Zusätzlich fügt
dieses Plugin einige häufig genutzte Optionen ein, u.a. das Behalten des Paragraph-Tags im Text-
Editor und das Importieren von CSS-Klassen aus der Datei editor-style.css des Themes.

Einige der Funktionen wurden von diesem Plugin hinzugefügt

  • Support für das Erstellen und Bearbeiten von Tabellen.
  • Weitere Optionen beim Einfügen von Listen.
  • Suchen und Ersetzen im Editor.
  • Möglichkeit Schriftfamilie und Schriftgröße einzustellen.
  • Und vieles mehr.

Mit diesem Plugin kannst du auch das TinyMCE-Menü oberhalb der Toolbars aktivieren.
Dies macht den Editor noch leistungsfähiger und praktischer.

Screenshots

  • Der WordPress-Editor nach der Installation dieses Plugins (Standard-Plugin-Einstellungen).
  • Die Einstellungen-Seite von TinyMCE Advanced, Toolbar-Optionen.
  • Die Einstellungen-Seite von TinyMCE Advanced, Benutzer-Optionen.
  • Die Einstellungen-Seite von TinyMCE Advanced, erweiterte Optionen.
  • Die Einstellungen-Seite von TinyMCE Advanced, Admin-Optionen.

Installation

Am besten funktioniert dies mit der direkten Installation von WordPress. Wenn die manuelle Installation notwendig ist, stelle bitte sicher, dass sich die Plugin-Dateien in einem Ordner namens „tinymce-advanced“ (nicht zwei verschachtelte Ordner) im WordPress Plugin-Ordner, normalerweise „wp-content/plugins/“, befinden.

FAQ

Installationsanweisungen

Am besten funktioniert dies mit der direkten Installation von WordPress. Wenn die manuelle Installation notwendig ist, stelle bitte sicher, dass sich die Plugin-Dateien in einem Ordner namens „tinymce-advanced“ (nicht zwei verschachtelte Ordner) im WordPress Plugin-Ordner, normalerweise „wp-content/plugins/“, befinden.

Es wurden keine Styles in das Formate-Untermenü importiert.

Diese Styles werden von der editor-style.css-Datei Deines aktuellen Themes importiert. Allerdings haben manche Themes diese Funktionalität nicht. Für diese Themes bietet TinyMCE Advanced die Möglichkeit, eine angepasste editor-style.css hinzuzufügen und sie in den Editor zu importieren.

Ich habe gerade dieses Plugin installiert, aber es passiert nichts.

Verändere einige Buttons in einer der Toolbars, speichere deine Änderungen, leere den Cache deines Browsers und versuche es erneut. Sollte das nicht funktionieren, versuche mehrfach, die Bearbeiten-Seite mit gedrückter Shift- oder Ctrl-Taste neu zu laden. Es kann auch einen Netzwerk-Cache irgendwo zwischen dir und deinem Host geben. Dann musst du möglicherweise ein paar Stunden warten bis dieser Cache abläuft.

Wenn ich „Smilies“ hinzufüge, werden sie nicht im Editor angezeigt.

Der „Emoticons“-Button in TinyMCE fügt die Codes für Smilies hinzu. Die eigentlichen Bilder werden von WordPress beim Anzeigen des Posts hinzugefügt. Stelle sicher, dass die Checkbox „Wandle Emoticons beim Darstellen in Grafiken um“ unter „Optionen – Schreiben“ aktiviert ist.

Das Plugin fügt keine Buttons hinzu.

Stelle sicher, dass die „Deaktiviere den grafischen Editor während des Schreibens“-Checkbox unter „Benutzer – Dein Profil“ nicht aktiviert ist.

Ich sehe immer noch die „alten“ Buttons im Editor

Klicke auf den „Standardwerte wiederherstellen“-Button auf der Einstellungsseite des Plugins und setze dann die Buttons erneut und speichere.

Andere Fragen? Weitere Screenshots?

Schreibe bitte einen Beitrag im Supportforum oder besuche die Webseite von TinyMCE Advanced.

Rezensionen

Nice!

Amazing, I realy love all the features that plugin have, especially import/export ability (time saver 🙂 ), and again, can’t understand why WordPress developers cutting-off all that features that tinyMCE provides.
What would be nice addon – is to adding support of „dl,dt,dd“, „ins“, „del“, „small“, „address“ html tag buttons.
Thanks!

Garbages up Text editor

Perhaps good for those who only use Visual editor, but as one with HTML markup knowledge who relies on using the Text editor I found it really garbaged up my text and html, adding strange <p> and <br /> tags, sometimes producing fixed-width lines when viewed in a browser. I installed it because of its ability to add different buttons but found the other „features“ made it unworkable for me. This is despite trying both the „checked“ and „unchecked“ versions of the „advanced <p>/<br> editing“ option.

Busts Paragraph Spacing Ghosts!

I kept being delayed in my project due to trying to troubleshoot and fix the classic issue of „paragraphs disappear in the text editor in Text view,“ which carries over on the front end and shows my text all compacted without paragraphs.

When this happens, you will also find that WordPress inserted a number of „divs“ (visible only in Text view) within the text, to no avail.

Using TinyMCE Advanced, I found this checkbox in the plugin’s settings. Under „Advanced Options“ there is a checkbox for „Keep paragraph tags.“

This option’s description is as follow: „Stop removing the <p> and <br /> tags when saving and show them in the Text editor. This will make it possible to use more advanced coding in the Text editor without the back-end filtering affecting it much. However it may behave unexpectedly in rare cases, so test it thoroughly before enabling it permanently. Line breaks in the Text editor would still affect the output, in particular do not use empty lines, line breaks inside HTML tags or multiple <br /> tags.“

BUSTED!!! Everything is back to normal, now. Thanks to the developers of this crucial plugin!

Regards,

Andre Lefebvre

Lies alle 262 Rezensionen

Mitwirkende & Entwickler

„TinyMCE Advanced“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„TinyMCE Advanced“ wurde in 28 Sprachen übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „TinyMCE Advanced“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Changelog

4.6.7

  • Fixed compatibility with Gutenberg freeform block.
  • Forced refresh of the TinyMCE plugins after activation.
  • Updated for WordPress 4.9 and TinyMCE 4.6.7.

4.6.3

  • Für WordPress 4.8 und TinyMCE 4.6.3 aktualisiert.

4.5.6

  • Für WordPress 4.7 und TinyMCE 4.5.6 aktualisiert.
  • PHP-Meldung nach dem Import der Einstellungen behoben.

4.4.3

  • Für WordPress 4.7 und TinyMCE 4.4.3 aktualisiert.
  • Fehler behoben, durch den der Button „Quelltext“ fehlte.

4.4.1

  • Für WordPress 4.6 und TinyMCE 4.4.1 aktualisiert.
  • Fehler bei Multisite speichern behoben.
  • Neuen Button im Text-Editor zum Hinzufügen oder Zurücksetzen der Zeilenumbrüche hinzugefügt. Fügt Zeilenumbrüche nur zwischen Tags ein. Funktioniert nur, wenn es erkennt, dass Zeilenumbrüche fehlen, sodass es keine Beiträge mit entfernten Paragraphen neu formatiert.

4.3.10.1

  • Korrektur des Hinzufügens von Paragraph-Tags beim Laden von Posts, welche vor dem Ausschalten der autop-Funktion gespeichert wurden.
  • Deaktivierung der (neuen) Inline-Werkzeugliste für Tabellen, da diese die Tabelle in manchen Fällen überlagerte.

4.3.10

  • Aktualisiert auf WordPress 4.5.1 und TinyMCE 4.3.10.
  • Korrektur der Unterstützung für das Hinzufügen einer editor-style.css für Themes ohne jene Datei.

4.3.8

  • Aktualisierung auf WordPress 4.5 und TinyMCE 4.3.8.
  • Getrennte Standardoptionen und Admin-Optionen.
  • Einstellungen hinzugefügt, die das Deaktivieren des Plugins für den Haupteditor, Editoren in wp-admin oder Editoren der Oberfläche erlauben.
  • Koreanische Übersetzung von Josh Kim und griechische Übersetzung von Stathis Mellios.

4.2.8

  • Aktualisierung auf WordPress 4.4 und TinyMCE 4.2.8.
  • Japanische Übersetzung von Manabu Manabu Miwa.

4.2.5

  • Aktualisiert auf WordPress 4.3.1 und TinyMCE 4.2.5.
  • Korrektur des Domaintextes und Pluginheaders.

4.2.3.1

  • Fehlerkorrektur beim Entfernen des „Textpattern“-Plugins.

4.2.3

  • Aktualisiert auf WordPress 4.3 und TinyMCE 4.2.3.
  • „Textpattern“-Plugin entfernt, da WordPress 4.3 die gleiche Funktionalität standardmäßig mitbringt.
  • Französische Übersetzung von Nicolas Schneider.

4.1.9

  • Aktualisiert auf WordPress 4.2 und TinyMCE 4.1.9.
  • Fehlerkorrektur bei der Anzeige der oEmbed-Vorschau beim Einfügen einer URL.
  • Fehlerkorrektur beim Beziehen des Inhalts von TinyMCE mit Zeilenumbrüchen.

4.1.7

  • Aktualisiert auf WordPress 4.1 und TinyMCE 4.1.7.
  • Fehlerkorrektur beim möglichen Splitten von aufeinanderfolgen Überschriften-Shortcodes durch leere Paragraphen-Tags.

4.1.1

  • Fehlerkorrektur für Bildunterschriften bei deaktiviertem wpautop.
  • Übersetzungsunterstützung zur Einstellungsseite hinzugefügt. Buttonbeschriftungen/-beschreibungen werden durch JS auf Grundlage der existierenden WordPress-Übersetzung übersetzt, sodass dieser Teil der Einstellungsseite standardmäßig übersetzt wird. Jeglicher anderer Text benötigt weiterhin separate Übersetzungen.

4.1

  • Aktualisiert auf WordPress 4.0 und TinyMCE 4.1.
  • „Textpattern“-Plugin hinzugefügt, das Markdown-Syntax während der Eingabe unterstütz, (weitere Informationen).
  • Hinzufügen des aktualisierten „Tabellen“-Plugins, welche Hintergrund- und Rahmenfarbe unterstützt.

4.0.2

  • Korrektur der Anzeige der zweiten, dritten und vierten Buttonreihe, wenn der Werkzeugleisten-Wechsel-Button nicht verwendet wird.
  • Korrektur des Hinzufügens des „Directionality“-Plugins, wenn der RTL- oder LTR-Button ausgewählt ist.
  • Anzeige der „Erweiteren Optionen“ für Super-Admins bei Multisite-Installationen.
  • Hinzufügen des „Link“-Plugins inklusive der Link-Rel-Einstellung. Ersetzt im aktivierten Zustand den Link einfügen/bearbeiten-Dialog.
  • Hinzufügen des aktualisierten „Tabelle“-Plugins mit Unterstützung für vertikale Zellenausrichtung.

4.0.1

Warnungen auf Seiten außer „Post bearbeiten“ korrigiert. Beschreibung aktualisiert.

4.0

Aktualisiert auf WordPress 3.9 und TinyMCE 4.0. Erneuerung des Einstellungen-Bildschirms. Unterstützung für Export und Import der Einstellungen hinzugefügt.

3.5.9.1

Aktualisiert auf WordPress 3.8, Korrektur des auto-embedding von einzeiligen URLs, wenn Paragraph-Tags nicht entfernt werden.

3.5.9

Aktualisiert auf WordPress 3.7 und TinyMCE 3.5.9.

3.5.8

Aktualisiert auf WordPress 3.5 und TinyMCE 3.5.8.

3.4.9

Aktualisert auf WordPress 3.4 und TinyMCE 3.4.9.

3.4.5.1

Korrektur bei Fehler im Import von CSS-Klassen von editor-style.css durch TinyMCE.

3.4.5

Aktualisiert auf WordPress 3.3 oder neuer und TinyMCE 3.4.5.

3.4.2.1

Korrektur der Entfernung des Medien-Plugins, sodass die Einstellungen nicht neu gespeichert werden müssen.

3.4.2

Kompatibilität mit WordPress 3.2 und TinyMCE 3.4.2, Optionen zur Unterstützung von iframe- und HTML 5.0-Elementen entfernt, da diese von WordPress 3.2 nicht standardmäßig unterstützt werden, Medien-Plugin entfernt, da es standardmäßig enthalten ist.

3.3.9.1

Erweiterte Optionen hinzugefügt: IFrames und HTML 5.0-Elemente nicht mehr entfernen, Unterstützung für benutzerdefinierte Editor-Styles zur editor-style.css des aktuellen Themes verschoben.

Achtung: Bei Existenz einer angepassten tadv-mce.css-Datei und einem Theme ohne editor-style.css bitte tadv-mce.css herunterladen, in editor-style.css umbenennen und in das Verzeichnis des aktuellen Themes hochladen. Alternativ kannst Du dort die editor-style.css vom Twenty Ten-Theme hinzufügen. Wenn Dein Theme eine editor-style.css besitzt, kannst Du dort jegliche benutzerdefinierte Styles hinzufügen.

3.3.9

Kompabilität mit WordPress 3.1 und TinyMCE 3.3.9, verbesserte P- und BR-Tags-Option.

3.2.7

Kompatibilität mit WordPress 2.9 und TinyMCE 3.2.7, verschiedene kleinere Fehlerbehebungen.

3.2.4

Kompatibilität mit WordPress 2.8 und TinyMCE 3.2.4, kleinere Fehlerbehebungen.

3.2

Kompatibilität mit WordPress 2.7 und TinyMCE 3.2, kleinere Fehlerbehebungen.

3.1

Kompatiblität mit WordPress 2.6 und TinyMCE 3.1, behält leere Paragraphen nach dem Deaktivieren der Entfernung von P- und BR-Tags, die Buttons für MCImageManager und MCFileManager können angeordnet werden (falls installiert).

3.0.1

Kompatibilität mit WordPRess 2.5.1 und TinyMCE 3.0.7, Option zum Deaktivieren der Entfernung von P- und BR-Tags beim Speichern und im HTML-Editor (autop) hinzugefügt, zwei weitere Buttons zum HTML-Editor hinzugefügt: autop und undo, Entfernen von nicht-standard TinyMCE-Buttons korrigiert.

3.0

Unterstützung für WordPress 2.5 und TinyMCE 3.0.

2.2

Deaktivieren/Deinstallieren Optionsseite, Dropdown-Menü für Schriftgröße und andere kleine Änderungen.

2.1

Verbesserte Sprachauswahl, verbesserte Kompatibilität mit WordPress 2.3 und TinyMCE 2.1.1.1, Option zum Überschreiben eines Teils der importierten CSS-Klassen und weitere kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

2.0

Enthätl eine Admin-Seite zum Anordnen der TinyMCE-Werkzeugleistenbuttons, einfache Installation, viele Fehlerbehebungen, angepasstes „Smilies“-Plugin für die eingebauten WordPress-Smilies etc. Die Admin-Seite verwendet jQuery und jQuery UI, welches „Drag und Drop“ der TinyMCE-Buttons zum Anordnen eigener Werkzeugleisten erlaubt und die verbundenen Plugins auf Grundlage der verwendeten Buttons aktiviert/deaktiviert.