• Hallo,
    seit dem letzen Update lässt WordPress mich keine Änderungen im Editor mehr vornehmen!

    Wenn ich versuche etwas im Editor zu ändern bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    Kommunikation mit der Website, um auf fatale Fehler zu prüfen, nicht möglich, daher wurde die PHP-Änderung rückgängig gemacht. Du wirst deine veränderte PHP-Datei mit anderen Mitteln hochladen müssen, wie per SFTP.

    Das nervt mich ganz schön, der Editor wurde mit dem Update unbrauchbar gemacht! Gibt es eine Möglichkeit diese Fehlermeldung abzuschalten?

    P.s.: Die Fehlermeldung kommt bei den trivialsten Dingen, die auf keinen Fall falsch sind!

    Viele Grüße

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Ich empfehle dir *dringend* diesen Editor nicht zu benutzen. Zum einen aus Sicherheitsgründen und zum anderen weil ein „Fatal Error“ dich eben doch zwingt wieder auf FTP/SSH zu wechseln um das Problem zu lösen und sei es nur den Tippfehler wieder auszubügeln.

    Wenn es aber gewichtige Gründe gibt, dass du den Editor wirklich benutzen musst, dann kannst du diese Prüfung in deinem Profil deaktivieren:
    „Syntaxhervorhebung -> Die Syntaxhervorhebung beim Bearbeiten von Code deaktivieren“

    Du solltest aber IMHO lieber schauen, warum dieser Fehler auftritt. Normal sollte das nämlich nicht sein.

    Gruß, Torsten

    Habe die Syntaxhervorhebung im Profil deaktiviert, aber die Fehlermeldung kommt immer noch.

    Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Dann ist das womöglich schon das Problem. Versucht vielleicht ein anderes Plugin hier ebenfalls ein Syntax-Highlighter hier einzubauen und es gibt einen Konflikt?

    Checke doch mal mit dem Health Check-Plugin und gib uns mehr Infos über deine Installation:
    https://de.wordpress.org/plugins/health-check/

    Gruß, Torsten

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das nervt mich ganz schön, der Editor wurde mit dem Update unbrauchbar gemacht! Gibt es eine Möglichkeit diese Fehlermeldung abzuschalten?

    Was du als nervend empfindest, ist der Versuch, dich vor einem „fatal Error“ in deinem Code zu schützen, der deine Website komplett lahmlegen würde. Den Hinweis abzuschalten würde bedeuten, dass deine Website nach Eingabe des fehlerhaften Code unbrauchbar ist. Dann wird weder die Website noch das Backend angezeigt und der Editor ist auch nicht mehr erreichbar. Das kann nicht in deinem Interesse sein?

    zu 100%: Es passiert kein fatal Error, wenn der Editor das machen würde was ich ihm sage. Selbst bei kleinen Änderungen, wie das setzten eines Kommentars (was Null Einfluss auf die Funktionen hat) bekomme ich diesen Fehler!

    Das Problem besteht erst seit dem Update auf 4.9. In dieser Zeit habe ich keine Plugins hinzugefügt.

    Gibt es die Möglichkeit mein WordPress wieder auf die letzte 4.8 Version zu bringen?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Gibt es die Möglichkeit mein WordPress wieder auf die letzte 4.8 Version zu bringen?

    Das wäre mit Sicherheit der falsche Weg.

    Was möchtest du denn mit dem Editor ändern?

    Das Übliche: Details am Footer, am Header, Breadcrumps, usw.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Änderungen am Theme werden beim nächsten Update überschrieben. Deshalb solltest du ein Child Theme erstellen.
    Weil Fehler auf einer produktiven Website doof aussehen, solltest du das Child Theme idealerweise auf einem lokalen Webserver erstellen und testen, komprimieren und dann über die Theme-Installation hochladen. Kurz: Du brauchst den Editor überhaupt nicht, wenn du es richtig machst.

    Die Core-Entwickler haben sich bei den Änderungen am Editor schon was gedacht, auch wenn es dir nicht in den Kram passt.

    Die Core-Entwickler haben sich bei den Änderungen am Editor schon was gedacht, auch wenn es dir nicht in den Kram passt.

    Wenn die wollten, dass man den Editor nicht mehr benutzt, dann hätten sie den einfach rausgenommen!

    Ein Child Theme habe ich…

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn die wollten, dass man den Editor nicht mehr benutzt, dann hätten sie den einfach rausgenommen!

    Genau das („dass man den Editor nicht mehr benutzt“) wollten die Core-Entwickler aber nicht. Statt dessen wollten sie den Code-Editor so verbessern, dass sich User nicht mehr durch einen einfachen Programmierfehler komplett aus ihrer WordPress-Installation aussperren.

    Mehr Informationen zu diesem Thema findest du in diesem Beitrag:
    https://a8cdesignflow.wordpress.com/2017/08/21/from-no-code-to-pro-code/

    Außerdem wurde das Thema bei der Darstellung der Änderungen in WordPress 4.9 sehr ausführlich erläutert:
    https://make.wordpress.org/core/2017/10/22/code-editing-improvements-in-wordpress-4-9/

    Ich bin es ehrlich gesagt leid, mit wenig oder schlecht informierten Nutzern über lange diskutierte Änderungen am Core zu diskutieren.

    Ich bin es ehrlich gesagt leid, mit wenig oder schlecht informierten Nutzern über lange diskutierte Änderungen am Core zu diskutieren.

    Offenbar reicht die Fehlerdokumentation bzw. Verständlichkeit dann nicht aus.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 7 Monate von  xtraa.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 7 Monate von  xtraa.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Kennst du die Fehlermeldung des internen Code-Editor bei fehlerhaftem Code?
    Was genau reicht dir dabei nicht aus?
    Und was hat das damit zu tun, dass ich gemeinschaftlich von den Entwicklern beschlossene Änderungen nicht hier im Supportforum diskutieren möchte?

    Hier im Forum teilen Anwender in ihrer Freizeit ihr Wissen mit anderen und versuchen, Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Ich erhalte für meine Beiträge keinerlei Vergütung und mag nicht an überflüssigen Diskussionen zu Themen teilnehmen, die ich nicht zu verantworten habe. Was genau gefällt dir daran nicht?

    Hallo!
    Ich habe nun das selbe Problem.
    Ich habe in der Datei woo-setup.php ein Dropdownfeld erstellt, wo ich nun einen <option> Wert herauslöschen möchte.
    Das funktioniert nicht mehr, da ich die selbe Fehlermeldung im Onlineeditor bekomme.
    Ich habe daher dann versucht die Datei mit filezilla per ftp hochzuladen. Der Upload funktioniert aber ich bekomme keine Änderung, obwohl ich es in der Datei woo-setup.php geändert habe.

    Meine URL lautet: agoshop.at

    Hoffe da kann mir jemand einen Tip geben, wie ich dies lösen könnte.
    Vielen Dank für jede Antwort

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    @haiflosse2
    Öffne dafür bitte einen neuen Thread. Danke, Bego


    Eine Frage = Ein Thread
    Bitte nutzt einen eigenen Thread für neue Fragen. Auch wenn das Thema gleich erscheint. Es gibt nur ein „Gelöst“ pro Thread. Danke.

    (Quelle: FAQ: Unbedingt vor dem Posten lesen!)

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Das Thema „Editot“ ist für neue Antworten geschlossen.